Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 59 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18822528 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Wissenschaft und Politik
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Wissenschaft und Politik >> Ein politphilosophisches Thema

Thread-View:
1. revolutionsound, 08.11, 13:52 (Start) 
 2. Bodo, 08.11, 15:44 (1) 
  3. revolutionsound, 08.11, 22:46 (2) 
   4. Bodo, 09.11, 00:38 (3) 
    5. revolutionsound, 09.11, 13:37 (4) 
     6. Bodo, 09.11, 14:12 (5) 
      7. revolutionsound, 09.11, 18:14 (6) 
       8. Bodo, 09.11, 19:46 (7) 
  9. Jan, 26.11, 12:10 (2) 
   10. Bodo, 26.11, 14:57 (9) 
    11. revolutionsound, 28.11, 14:44 (10) 
 12. Sozialist, 08.11, 17:57 (1) 
  13. revolutionsound, 08.11, 22:48 (12) 
   14. Sozialist, 09.11, 13:54 (13) 
    15. revolutionsound, 09.11, 18:21 (14) 
     16. Sozialist, 09.11, 18:49 (15) 
      17. Bodo, 09.11, 19:50 (16) 
       18. Sozialist, 10.11, 14:28 (17) 
        19. revolutionsound, 10.11, 22:59 (18) 
         20. Sozialist, 11.11, 13:09 (19) 
          21. revolutionsound, 11.11, 18:54 (20) 
           22. Sozialist, 11.11, 19:34 (21) 
            23. revolutionsound, 12.11, 00:25 (22) 
             24. Sozialist, 12.11, 14:45 (23) 
              25. revolutionsound, 12.11, 23:33 (24) 
               26. Sozialist, 13.11, 15:45 (25) 
                27. revolutionsound, 14.11, 00:00 (26) 
28. Sozialist, 14.11, 18:16 (27) 
 29. revolutionsound, 14.11, 22:30 (28) 
  30. Sozialist, 15.11, 15:26 (29) 
   31. revolutionsound, 15.11, 23:52 (30) 
    32. Sozialist, 16.11, 16:01 (31) 
     33. revolutionsound, 16.11, 17:26 (32) 
      34. Sozialist, 16.11, 17:52 (33) 
       35. revolutionsound, 16.11, 23:51 (34) 
        36. Sozialist, 18.11, 15:46 (35) 
         37. revolutionsound, 18.11, 16:42 (36) 
          38. Sozialist, 18.11, 17:19 (37) 
           39. revolutionsound, 19.11, 14:06 (38) 
            40. Sozialist, 19.11, 15:32 (39) 
             41. revolutionsound, 20.11, 00:21 (40) 
              42. Sozialist, 20.11, 15:15 (41) 
               43. revolutionsound, 20.11, 16:46 (42) 
                44. Sozialist, 20.11, 18:45 (43) 
                 45. revolutionsound, 21.11, 13:07 (44) 
                  46. Sozialist, 21.11, 18:23 (45) 
                   47. revolutionsound, 25.11, 14:14 (46) 
                    48. Sozialist, 26.11, 15:21 (47) 
                     49. revolutionsound, 28.11, 14:37 (48) 
                      50. Sozialist, 28.11, 17:26 (49)  *
                       51. revolutionsound, 28.11, 22:31 (50)  *
                        52. Sozialist, 29.11, 15:30 (51) 
                         53. revolutionsound, 29.11, 23:40 (52) 
                          54. Sozialist, 30.11, 18:48 (53) 
                                   55. revolutionsound, 30.11, 22:55 (54) 
                                    56. Sozialist, 01.12, 14:25 (55) 
                                     57. revolutionsound, 02.12, 00:37 (56) 
                                      58. Sozialist, 02.12, 20:21 (57) 
                                       59. revolutionsound, 03.12, 22:23 (58) 
                                        60. Sozialist, 04.12, 15:29 (59) 
                                         61. revolutionsound, 04.12, 19:21 (60) 
                                          62. Sozialist, 06.12, 15:30 (61) 
                                           63. revolutionsound, 06.12, 16:28 (62) 
                                            64. Sozialist, 07.12, 00:14 (63) 
                                             65. revolutionsound, 07.12, 01:42 (64) 
                                              66. Sozialist, 08.12, 12:59 (65) 
67. Bodo, 11.11, 14:08 (19) 
 68. revolutionsound, 11.11, 18:59 (67) 
  69. HeldenUndDiebe, 07.12, 16:56 (68) 
   70. revolutionsound, 08.12, 00:09 (69) 
    71. HeldenUndDiebe, 08.12, 01:45 (70) 
     72. revolutionsound, 08.12, 13:16 (71) 
      73. HeldenUndDiebe, 08.12, 18:22 (72) 
       74. Sozialist, 08.12, 20:23 (73) 
        75. HeldenUndDiebe, 09.12, 00:23 (74) 
         76. Sozialist, 09.12, 14:34 (75) 
          77. HeldenUndDiebe, 09.12, 17:49 (76) 
       78. revolutionsound, 09.12, 00:29 (73) 
    79. HeldenUndDiebe, 08.12, 01:45 (70) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Ein politphilosophisches Thema'
Beitrag Nummer 50 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Sozialist (Rang: Vielschreiber)   Beiträge: 783
Mitglied seit: 29.09.2002
Geschrieben am: 28.11.2002 um 17:26 (1110 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2002-11-28 14:37 hat revolutionsound geschrieben:


Stimmt. Hoffentlich hält der Trend an.

Sieht mir nicht so aus. Mitlerweile hat die Ermüdung eingesetzt.

Eigentlich sind die Probleme doch sehr generell. Nehmen wir das Embargo gegen Irak. Aufgrund einer internationalen Kneifzangenpolitik mussten über eine Million Menschen ihr Leben lassen. Nun kann man wegen diesem Missstand eine Kampagne starten. Das Unding wird in der Öffentlichkeit etwas diskutiert. Das Bewusstsein der Individuen wendet sich gegen diese Art von Politik. Dann kommt die Ermüdung. Das Thema ist zerredet. Die Ermüdung kommt mir dann so vor wie ein riesiger Trugschluss. Ist denn das Problem gelöst? Wird so eine Schandtat in Zukunft verhindert? Leo machte uns wieder auf den Völkermord in Tschetschenien aufmerksam. Tatsächlich findet derartige Politik ständig statt. Der Völkermord erweist sich als eine Art Kontinuum. Und die Fittiche der Staatsführungen werden über diese Völkermorde gehalten. Dahin muss die Wahrnehmung 'wandern' und dagegen muss sich in gewisser Form 'Aggression' richten. Das Phänomem Völkermord muss zum Erliegen gebracht werden.

Das ist eines der Probleme unserer Gesellschaft. Ein Problem setzt sich im Bewusstsein fest, kommt eine Weile in die Schlagzeilen, einige Problemlösungsvorschläge werden halbherzig diskutiert, ohne von den Verantwortlichen Stellen in Erwägung gezogen zu werden. dann kommt die Ermüdung dieses Themas und das nächste Thema taucht auf, ohne das letzte Problem gelöst worden wäre. Du hast schon recht, dass muss sich ändern, aber wie?

_________________
wieder da...

Aktionen:   Informationen zu Sozialist   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 28.11.2002 um 22:31 (1103 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Stimmt. Hoffentlich hält der Trend an.

Sieht mir nicht so aus. Mitlerweile hat die Ermüdung eingesetzt.

Eigentlich sind die Probleme doch sehr generell. Nehmen wir das Embargo gegen Irak. Aufgrund einer internationalen Kneifzangenpolitik mussten über eine Million Menschen ihr Leben lassen. Nun kann man wegen diesem Missstand eine Kampagne starten. Das Unding wird in der Öffentlichkeit etwas diskutiert. Das Bewusstsein der Individuen wendet sich gegen diese Art von Politik. Dann kommt die Ermüdung. Das Thema ist zerredet. Die Ermüdung kommt mir dann so vor wie ein riesiger Trugschluss. Ist denn das Problem gelöst? Wird so eine Schandtat in Zukunft verhindert? Leo machte uns wieder auf den Völkermord in Tschetschenien aufmerksam. Tatsächlich findet derartige Politik ständig statt. Der Völkermord erweist sich als eine Art Kontinuum. Und die Fittiche der Staatsführungen werden über diese Völkermorde gehalten. Dahin muss die Wahrnehmung 'wandern' und dagegen muss sich in gewisser Form 'Aggression' richten. Das Phänomem Völkermord muss zum Erliegen gebracht werden.

Das ist eines der Probleme unserer Gesellschaft. Ein Problem setzt sich im Bewusstsein fest, kommt eine Weile in die Schlagzeilen, einige Problemlösungsvorschläge werden halbherzig diskutiert, ohne von den Verantwortlichen Stellen in Erwägung gezogen zu werden. dann kommt die Ermüdung dieses Themas und das nächste Thema taucht auf, ohne das letzte Problem gelöst worden wäre. Du hast schon recht, dass muss sich ändern, aber wie?

Es ist auch die Darstellungsweise von Problemen. Ereignisse geschiehen an einem Datum oder in einem Zeitraum. Nehmen wir Anschläge. Sie sind Auswüchse eines generellen Problems. Es gibt das Problem des Terrorismus wie auch des Staatsterrorismus (man denke nur an China). Eines schürt das andere. Auf den Anschlag in New York hin wurde durch die Propaganda weltweit Unruhe geschürt. China reagierte sehr schnell mit Solidarität mit den USA. Sie nahm den 'Kampf gegen den Terrorismus' als Vorwand für die eigenen innerstaatlichen militärischen Massnahmen, unter anderem gegen die Uiguren. Auch im Kaschmir entbrannten die Konflikte mit neuer Intensität. Damit haben wir jedoch nicht nur ein punktuelles Ereignis vor uns liegen, auf das reagiert wurde, sondern in der Reaktion war ein Mechanismus impliziert, welcher in anderen Regionen weltweit wirken konnte. Was also als falsche Reaktion 'gegen' den Terrorismus erkannt werden kann, muss in den Augen einiger nicht 'falsch': nur das eigentliche Interesse kann dann nicht mehr der 'Kampf gegen den Terrorismus' sein. Wenn diese Art von Darstellung sich durchsetzen würde, dann wäre viel gewonnen. Auch eine andere Wahrnehmung durch die Gesellschaft wäre möglich - dementsprechend auch die Reaktion auf und der Umgang mit diesen Informationen.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).