Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 60 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18823059 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Volkswirtschaft
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Volkswirtschaft >> Anleger aufgepasst!

Thread-View:
1. revolutionsound, 08.12, 18:45 (Start) 
 2. Bodo, 09.12, 19:24 (1) 
  3. revolutionsound, 10.12, 23:29 (2) 
   4. Bodo, 11.12, 10:45 (3)  *
    5. revolutionsound, 12.12, 01:48 (4)  *
     6. Bodo, 12.12, 10:11 (5) 
      7. revolutionsound, 13.12, 23:03 (6) 
       8. Bodo, 14.12, 10:13 (7) 
        9. revolutionsound, 14.12, 23:04 (8) 
10. Bodo, 14.12, 23:39 (9) 
 11. revolutionsound, 15.12, 21:47 (10) 
  12. Bodo, 15.12, 22:09 (11) 
   13. revolutionsound, 16.12, 21:53 (12) 
    14. Bodo, 17.12, 15:04 (13) 
     15. revolutionsound, 17.12, 15:25 (14) 
      16. Bodo, 18.12, 17:03 (15) 
       17. revolutionsound, 19.12, 00:25 (16) 
        18. Bodo, 22.12, 15:38 (17) 
19. revolutionsound, 24.12, 11:26 (18) 
 20. Bodo, 25.12, 18:45 (19) 
  21. revolutionsound, 26.12, 12:36 (20) 
   22. Bodo, 26.12, 18:32 (21) 
    23. revolutionsound, 28.12, 20:35 (22) 
     24. Bodo, 28.12, 20:56 (23) 
      25. revolutionsound, 01.01, 22:18 (24) 
       26. Bodo, 02.01, 09:30 (25) 
        27. revolutionsound, 03.01, 00:26 (26) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Anleger aufgepasst!'
Beitrag Nummer 4 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 11.12.2006 um 10:45 (1180 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2006-12-10 23:29 hat revolutionsound geschrieben:

Der Freibetrag für Zinseinnahmen wird zum kommenden Jahr frisch gesenkt. Insgesamt wird die Last nun auf die jüngere Generation abgeschoben.

Ja. Aber auf subtilere Weise als über Rentenbeiträge (-;


Schön daran ist, dass hier auch die, die viel Geld und daher viele Einnahmen haben, ordentlich zur Kasse gebeten werden. Durch den Freibetrag sogar proportional mehr als die Ärmeren.

Der Freibetrag wird ab 1.1.2007 bei rund 800 Euro liegen. Das ist eigentlich nicht viel. Ich würde eine Staffelung der Abgaben für sinnvoll halten. Die Reicheren zahlen prozentual etwas mehr als die, deren Aktien weniger Ertrag erwirtschaftet haben (und die weniger investieren konnten).

Wäre sinnvoll. Aber ist das zu realisieren? Die Quellsteuer wird oft schon direkt da eingezogen, wo sie anfällt, z.B. in der Bank. Zu dem Zeitpunkt und diesem Ort ist aber nicht bekannt, wieviel in der Summe anfällt und entsprechend kein gestaffelter Satz anwendbar.
Dank Bankgeheimnis ist das kaum anders zu machen.

Wenn allerdings schon langfristige Sparpläne auch dem Fiskus zum Opfer fallen, dann sollte der Staat im Gegenzug dafür sorgen, dass die Nullrunden der staatlichen Rente ein Ende gesetzt werden, denn viele legen die Sparer deswegen an, um ihren späteren Unterhalt deutlich aufzurunden. Freilich ist auch die Riester-Rente eine gute Möglichkeit, aber auch die ist nicht jedem zugänglich.

Rürup gibt es auch noch. Wer kann weder Riester noch Rürup nutzen?

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 12.12.2006 um 01:48 (1171 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2006-12-11 10:45 hat Bodo geschrieben:

Am 2006-12-10 23:29 hat revolutionsound geschrieben:

Der Freibetrag für Zinseinnahmen wird zum kommenden Jahr frisch gesenkt. Insgesamt wird die Last nun auf die jüngere Generation abgeschoben.

Ja. Aber auf subtilere Weise als über Rentenbeiträge (-;

Die junge Generation wird anders haushalten müssen. Viele werden den Wohlstand ihrer Eltern nicht erreichen können.

Schön daran ist, dass hier auch die, die viel Geld und daher viele Einnahmen haben, ordentlich zur Kasse gebeten werden. Durch den Freibetrag sogar proportional mehr als die Ärmeren.

Der Freibetrag wird ab 1.1.2007 bei rund 800 Euro liegen. Das ist eigentlich nicht viel. Ich würde eine Staffelung der Abgaben für sinnvoll halten. Die Reicheren zahlen prozentual etwas mehr als die, deren Aktien weniger Ertrag erwirtschaftet haben (und die weniger investieren konnten).

Wäre sinnvoll. Aber ist das zu realisieren? Die Quellsteuer wird oft schon direkt da eingezogen, wo sie anfällt, z.B. in der Bank. Zu dem Zeitpunkt und diesem Ort ist aber nicht bekannt, wieviel in der Summe anfällt und entsprechend kein gestaffelter Satz anwendbar.
Dank Bankgeheimnis ist das kaum anders zu machen.

Die Konten sind doch einsehbar. Seit April 2005 gibt es praktisch kein Bankgeheimnis mehr.

Wenn allerdings schon langfristige Sparpläne auch dem Fiskus zum Opfer fallen, dann sollte der Staat im Gegenzug dafür sorgen, dass die Nullrunden der staatlichen Rente ein Ende gesetzt werden, denn viele legen die Sparer deswegen an, um ihren späteren Unterhalt deutlich aufzurunden. Freilich ist auch die Riester-Rente eine gute Möglichkeit, aber auch die ist nicht jedem zugänglich.

Rürup gibt es auch noch. Wer kann weder Riester noch Rürup nutzen?

Ich meine, dass die Personen, die für die Riester oder für Rürup einzahlen wollen, tatsächlich in Deutschland leben und arbeiten müssen. Wer also des Berufes wegen ins Ausland geht, fällt durch das Netz. Wie es ist, wenn die Person nur zeitweilig ins Ausland geht, weiss ich nicht. Damit will der Staat sichern, dass arbeitende Bevölkerung im Land bleibt.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).