Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 43 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18791942 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Volkswirtschaft
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Volkswirtschaft >> Insolvenz der Kirch-Gruppe - Meinungen?

Thread-View:
1. Bodo, 06.04, 10:55 (Start)  *
  2. Kunstguerilla, 08.04, 14:04 (1)  *
    3. Bodo, 08.04, 14:18 (2) 
      4. Kunstguerilla, 17.04, 15:45 (3) 
        5. Bodo, 17.04, 16:08 (4) 
6. Kunstguerilla, 19.04, 18:47 (5) 
  7. Bodo, 19.04, 18:56 (6) 
    8. Kunstguerilla, 19.04, 20:21 (7) 
      9. Bodo, 19.04, 22:13 (8) 
        10. Kunstguerilla, 20.04, 01:27 (9) 
11. Bodo, 20.04, 01:42 (10) 
  12. Kunstguerilla, 20.04, 14:57 (11) 
    13. Bodo, 20.04, 15:19 (12) 
      14. Kunstguerilla, 21.04, 10:14 (13) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Insolvenz der Kirch-Gruppe - Meinungen?'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 06.04.2002 um 10:55 (2687 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Nun meldet sie also Insolvenz an.
Manch einer freut sich und hofft, dass etwas davon auf die bayerische Landesregierung und damit Herrn Stoiber zurueckfaellt. Doch was sind die möglichen Folgen fuer die deutsche Medienlandschaft?
Wer will, dass Murdoch amerikanische Verhaeltnisse in unser Fernsehen bringt? Oder doch lieber Berlusconi? Herrn Stoiber waere das sicher gar nicht so unrecht, sendet man doch politisch auf aehnlicher Wellenlaenge.

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Kunstguerilla (Rang: Moderator)   Beiträge: 508
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 08.04.2002 um 14:04 (3342 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Hi!

Am 2002-04-06 10:55 hat Bodo geschrieben:
Nun meldet sie also Insolvenz an.
Manch einer freut sich und hofft, dass etwas davon auf die bayerische Landesregierung und damit Herrn Stoiber zurueckfaellt.

Kaum. Stoiber wird wissen, wie er sich aus der Mitverantwortung stiehlt. So etwas gehört zur Ausbildung eines Berufspolitikers, da sehe ich nur geringe Chancen (nämlich dann, wenn das Konzept der Auffanggesellschaft nicht trägt, und die bayerische Staatsbank doch noch in arge Bedrängnis gerät).

Doch was sind die möglichen Folgen fuer die deutsche Medienlandschaft?
Wer will, dass Murdoch amerikanische Verhaeltnisse in unser Fernsehen bringt? Oder doch lieber Berlusconi? Herrn Stoiber waere das sicher gar nicht so unrecht, sendet man doch politisch auf aehnlicher Wellenlaenge.

Ich glaube, einen Berlusconi will selbst Stoiber nicht. Berlusconi ist kein Thema, gegen ihn würde es nationale Anstrengungen von allen Seiten geben, um ihn zu "verhindern". Zum Thema Murdoch führte Clement gestern bei Christiansen an, man müsse sich überlegen, ob man es nicht ähnlich halten sollte wie die Amerikaner. Denn in den USA ist es gesetztlich vorgeschrieben, dass sich ein ausländisches Unternehmen nur zu max. 25% in eine US-Mediengesellschaft einkaufen darf.

Ich erwarte ehrlich gesagt nicht allzu viele Änderungen für die deutsche Mediengesellschaft, abgesehen davon, dass das "Projekt PayTV" erst einmal um einige Jahre zurück geworfen wird - sorry Bodo
Für Pro7, Sat1 und die anderen Sender wird sich kaum etwas ändern, weil sie weit geringer von der Insolvenz betroffen sind, als etwa Premiere.

Grüße.


_________________
Wir haben die Demokratie längst verschlafen, deshalb müssen wir
endlich wieder mehr-demokratie-wagen.de!

Aktionen:   Informationen zu Kunstguerilla   User-Website besuchen Kunstguerilla   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).