Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 69 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18831566 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Globalisierung
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Globalisierung >> Global Governance oder Global Government?

Thread-View:
1. revolutionsound, 03.06, 21:09 (Start) 
 2. Bodo, 04.06, 23:30 (1) 
  3. revolutionsound, 05.06, 23:52 (2) 
   4. Bodo, 07.06, 00:29 (3) 
    5. revolutionsound, 07.06, 23:52 (4) 
     6. Bodo, 08.06, 13:53 (5) 
      7. revolutionsound, 08.06, 22:17 (6) 
       8. Bodo, 10.06, 21:05 (7)  *
9. revolutionsound, 11.06, 16:32 (8)  *
 10. Bodo, 12.06, 00:02 (9) 
  11. revolutionsound, 14.06, 10:57 (10) 
   12. Bodo, 18.06, 19:20 (11) 
    13. revolutionsound, 18.06, 22:36 (12) 
     14. Bodo, 20.06, 00:37 (13) 
      15. revolutionsound, 20.06, 21:28 (14) 
       16. Bodo, 21.06, 23:04 (15) 
17. revolutionsound, 22.06, 10:24 (16) 
 18. Bodo, 24.06, 00:57 (17) 
  19. revolutionsound, 01.07, 23:29 (18) 
   20. Bodo, 02.07, 00:11 (19) 
    21. revolutionsound, 03.07, 00:55 (20) 
     22. Bodo, 03.07, 21:10 (21) 
      23. revolutionsound, 04.07, 23:43 (22) 
       24. Bodo, 08.07, 14:25 (23) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Global Governance oder Global Government?'
Beitrag Nummer 8 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 10.06.2005 um 21:05 (1192 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2005-06-08 22:17 hat revolutionsound geschrieben:

Ist doch verständlich. Wer selbst ums Überleben kämpft hat wenig Interesse daran, sich auch noch um das Schicksal anderer zu bemühen. Helfen kann der besser, der selbst keine Hilfe braucht.

Nun ist zum Beispiel die Frage, ob er damit zur Mehrheit oder zur Minderheit gehört.

In welchem Zusammenhang stellt sich die Frage?


Das Umweltministerium meldet, dass in der BRD ca. 130.000 Personen im Bereich 'Erneuerbare Energien' tätig sind. Das ist schon was. Vielleicht werden es unter der Union weniger.

Laut anderen Quellen (die nicht nur die Vorteile nennen), sind das Arbeitsplätze, die seitens der Politik sehr stark subventioniert sind.


Schon. Das ist halt der Entwicklungsstand. Es geht aber weiter.
Und es hat sich auch schon vieles getan. Luft und Bäche sind viel sauberer als vor 30 Jahren.

Wir sind auf der Treppe weiter oben als andere Länder. In Deutschland mögen die Bäche sauberer geworden sein. In anderen Ländern erreichen die Verschmutzungen gerade den Zenith, zum Beispiel in China. Ob sie sich mal genauso bemühen werden wie es hierzulande der Fall ist?

Wenn die noch so weit wachsen, wie wir es taten, bevor wir uns auf den Umweltschutz besonnen haben...

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 11.06.2005 um 16:32 (1192 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2005-06-10 21:05 hat Bodo geschrieben:

Am 2005-06-08 22:17 hat revolutionsound geschrieben:

Ist doch verständlich. Wer selbst ums Überleben kämpft hat wenig Interesse daran, sich auch noch um das Schicksal anderer zu bemühen. Helfen kann der besser, der selbst keine Hilfe braucht.

Nun ist zum Beispiel die Frage, ob er damit zur Mehrheit oder zur Minderheit gehört.

In welchem Zusammenhang stellt sich die Frage?

Stecken wir eher in der Situation, dass viele wenigen helfen müssten, oder wenige vielen helfen müssten? Eher habe ich den Eindruck, dass letzteres der Fall ist. Es wäre doch schön, dauerhafte Lösungen in Aussicht zu haben und mehr Wasser als ein Tropfen auf heisse Steine.

Das Umweltministerium meldet, dass in der BRD ca. 130.000 Personen im Bereich 'Erneuerbare Energien' tätig sind. Das ist schon was. Vielleicht werden es unter der Union weniger.

Laut anderen Quellen (die nicht nur die Vorteile nennen), sind das Arbeitsplätze, die seitens der Politik sehr stark subventioniert sind.

Es sind die ökonomischsten Branchen, nehme ich an. Bei Solarkraftwerken dauert es zum Beispiel ein wenig, bis sie sich rentiert haben. Die Herstellung und Montierung ist garnicht so billig und auch relativ energieaufwendig. Bei Windkraftwerken ist die Wartung teuer. Und sicher, man möchte lieber einen freien Blick haben als 10 Windräder, die das Landschaftsbild trüben.
Dann hat wohl diese Branche nun weniger Aussicht auf Subvention in der nächsten Legislaturperiode.

Schon. Das ist halt der Entwicklungsstand. Es geht aber weiter.
Und es hat sich auch schon vieles getan. Luft und Bäche sind viel sauberer als vor 30 Jahren.

Wir sind auf der Treppe weiter oben als andere Länder. In Deutschland mögen die Bäche sauberer geworden sein. In anderen Ländern erreichen die Verschmutzungen gerade den Zenith, zum Beispiel in China. Ob sie sich mal genauso bemühen werden wie es hierzulande der Fall ist?

Wenn die noch so weit wachsen, wie wir es taten, bevor wir uns auf den Umweltschutz besonnen haben...

Meinst du? Ich stelle mir gerade China mit einer Grünenpartei vor. :->
In China werden sie Massnahmen ergreifen, weil ihnen Ökokatastrophen bevorstehen. Dort ist die Situation jetzt schon schlimmer, als sie es bei uns jemals war.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).