Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 39 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18824147 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Globalisierung
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Globalisierung >> Globalisierungskritiker in Florenz

Thread-View:
1. Sozialist, 10.11, 14:39 (Start) 
 2. revolutionsound, 10.11, 23:04 (1) 
  3. Sozialist, 12.11, 18:32 (2) 
   4. revolutionsound, 12.11, 23:17 (3) 
    5. Sozialist, 13.11, 14:15 (4) 
     6. revolutionsound, 13.11, 23:48 (5) 
      7. Sozialist, 14.11, 18:02 (6) 
       8. revolutionsound, 14.11, 22:21 (7) 
        9. Sozialist, 15.11, 15:35 (8) 
         10. revolutionsound, 15.11, 23:21 (9) 
          11. Sozialist, 16.11, 15:56 (10) 
           12. revolutionsound, 16.11, 17:18 (11) 
            13. Sozialist, 16.11, 17:48 (12) 
             14. revolutionsound, 16.11, 23:28 (13) 
              15. Sozialist, 18.11, 15:23 (14)  *
               16. revolutionsound, 18.11, 16:35 (15)  *
                17. Sozialist, 18.11, 17:09 (16) 
                 18. revolutionsound, 19.11, 13:45 (17) 
                  19. Sozialist, 19.11, 14:58 (18) 
20. revolutionsound, 20.11, 00:07 (19) 
 21. Sozialist, 20.11, 15:03 (20) 
  22. revolutionsound, 20.11, 16:33 (21) 
   23. Sozialist, 20.11, 18:40 (22) 
    24. revolutionsound, 21.11, 13:04 (23) 
     25. Sozialist, 21.11, 18:18 (24) 
      26. revolutionsound, 25.11, 14:12 (25) 
       27. Sozialist, 26.11, 15:18 (26) 
        28. revolutionsound, 27.11, 23:51 (27) 
         29. Sozialist, 28.11, 17:18 (28) 
          30. revolutionsound, 28.11, 22:19 (29) 
           31. Sozialist, 29.11, 14:52 (30) 
            32. revolutionsound, 29.11, 15:48 (31) 
             33. Sozialist, 29.11, 15:58 (32) 
              34. revolutionsound, 29.11, 23:37 (33) 
               35. Sozialist, 30.11, 18:11 (34) 
                36. revolutionsound, 30.11, 22:53 (35) 
                 37. Sozialist, 01.12, 14:22 (36) 
                  38. revolutionsound, 02.12, 00:28 (37) 
                                     39. Sozialist, 02.12, 20:06 (38) 
                                      40. revolutionsound, 02.12, 21:06 (39) 
                                       41. Sozialist, 03.12, 14:52 (40) 
                                        42. revolutionsound, 03.12, 22:13 (41) 
                                         43. Sozialist, 04.12, 15:25 (42) 
                                          44. revolutionsound, 04.12, 19:13 (43) 
45. Jan, 15.11, 19:08 (1) 
 46. Sozialist, 15.11, 19:52 (45) 
  47. revolutionsound, 15.11, 23:24 (46) 
   48. Sozialist, 16.11, 15:57 (47) 
    49. revolutionsound, 16.11, 17:22 (48) 
     50. Sozialist, 16.11, 17:50 (49) 
      51. revolutionsound, 16.11, 23:45 (50) 
       52. Sozialist, 18.11, 15:37 (51) 
        53. revolutionsound, 18.11, 16:39 (52) 
         54. Sozialist, 18.11, 17:16 (53) 
          55. revolutionsound, 19.11, 14:00 (54) 
           56. Sozialist, 19.11, 15:17 (55) 
            57. revolutionsound, 20.11, 00:18 (56) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Globalisierungskritiker in Florenz'
Beitrag Nummer 15 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Sozialist (Rang: Vielschreiber)   Beiträge: 783
Mitglied seit: 29.09.2002
Geschrieben am: 18.11.2002 um 15:23 (1178 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2002-11-16 23:28 hat revolutionsound geschrieben:

[Brot und Spiele]
Nicht nur Cesar: die Mayas hatten ihre Spielchen, Salomo hatte laut jüdischen Schriften Pferderennen. Man kann die Menschen beeindrucken mit dem, was sie normalerweise nicht sehen oder was sie nicht besitzen oder mit Orten, zu denen sie normalerweise keinen Zugang haben - die Anlässe mögen Feiern, Zeremonien oder politisch sein, jemand spricht, von dem viel geschrieben und erzählt wird mit Krone auf dem Haupt. Dann kennt dieserjenige auch noch die Schrift. Das Volk bekommt zu sehen, dass es nichts besonderes und 'ohnmächtig' (unmächtig).

Naja, zwischen Pferderennen und Gladiatoren würde ich aber noch unterscheiden, auchw enn die Sensationgier dahinter die selbe ist. Aber dem Volk zu vermitteln wie ohnmächtig es ist... über diesen Stand müssten wir doch seit demokratischen Revolutionen hinweg sein, oder? Immerhin hat sich dort gezeigt, dass das Volk doch einiges Bewegen kann und die Herrscher ohne sie keine Herrscher mehr sind, wenn ihnen einfacj niemand mehr folgt.
Die möglichkeit einer inszenierten Selbstverbrennung hatte ich nie in Betracht gezogen, scheint aber ja zu stimmen. Aber das Verhalten der chinesichen Regierung ist mir damit wesentlich rätselhafter geworden. Sahen sie in dieser riesigen Organisation eine Konkurrenz zu ihrer Kommunistischen Partei?

Falun gong ist keine Partei noch eine politische Organisation (obwohl eine politische Kraft von den Praktizierenden ausgehen gehen, sie sind präsent und überall in der Gesellschaft). Die falun gong müssen also von der Regierung, die wegen ihrer Menschenrechtsverbrechen bekannt ist, ins schlechte Rampenlicht gestellt werden, denn vor der Weltöffentlichkeit 'müsse' ja eine politische Verfolgung 'rechtfertigbar' sein. Die Praktizierenden von falun gong (falun gong wird auch nicht als Religion verstanden) haben keine politischen Motive - sowas wie Systemsturz oder so - als Verhaltensmaxime. 'Wahrscheinlich' ist die Praxis an sich systemunterminierend.

Vielleicht werden sie schon allein aus ihrer Größe heraus als bedrohlich angesehen. Immetrhin hat Falun Gong 100mio Praktizierende und damit mehr als Chinas Regierende Kommunistische Partei Mitglieder hat.

_________________
wieder da...

Aktionen:   Informationen zu Sozialist   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 18.11.2002 um 16:35 (1139 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2002-11-18 15:23 hat Sozialist geschrieben:

Am 2002-11-16 23:28 hat revolutionsound geschrieben:

[Brot und Spiele]
Naja, zwischen Pferderennen und Gladiatoren würde ich aber noch unterscheiden, auchw enn die Sensationgier dahinter die selbe ist.

Unterschiedlich sind sie. Das hervorstechende bei Gladiatorenkämpfen sind viele Todesopfer per se. Der legale Kriegsschauspielplatz war das Stadium.

Aber dem Volk zu vermitteln wie ohnmächtig es ist... über diesen Stand müssten wir doch seit demokratischen Revolutionen hinweg sein, oder? Immerhin hat sich dort gezeigt, dass das Volk doch einiges Bewegen kann und die Herrscher ohne sie keine Herrscher mehr sind, wenn ihnen einfacj niemand mehr folgt.

Die Revolutionen haben es jedoch nicht hinreichend geschafft, sogenannte Elitensysteme auf Dauer vorzubeugen.

Vielleicht werden sie schon allein aus ihrer Größe heraus als bedrohlich angesehen. Immetrhin hat Falun Gong 100mio Praktizierende und damit mehr als Chinas Regierende Kommunistische Partei Mitglieder hat.

Damit ist es doch eine Art Volksbewegung. Obwohl die Praktizierenden keine offiziellen politischen Ziele hat, sind ihre Verhaltensmaxime bestimmt nicht an den Maximen der Regierung ausgerichtet. Und das ist für die Regierung und Staatsapparat per se 'gefährlich'.


_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).