Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 55 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18829205 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Globalisierung
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Globalisierung >> Gibt es eine Hoffnung für die armen Länder in Afrika?

Thread-View:
1. revolutionsound, 17.07, 16:46 (Start) 
  2. schwarzbart, 28.09, 12:40 (1)  *
    3. revolutionsound, 29.09, 09:03 (2)  *
      4. Bodo, 30.09, 00:09 (3) 
        5. revolutionsound, 30.09, 00:29 (4) 
      6. regimekritiker, 30.09, 17:58 (4) 
7. regimekritiker, 30.09, 17:55 (1) 
  8. revolutionsound, 30.09, 23:59 (7) 
    9. Sozialist, 17.10, 12:36 (8) 
      10. revolutionsound, 17.10, 23:51 (9) 
11. Bodo, 21.11, 15:41 (1) 
  12. revolutionsound, 28.11, 00:06 (11) 
    13. Bodo, 28.11, 01:15 (12) 
      14. revolutionsound, 28.11, 14:42 (13) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Gibt es eine Hoffnung für die armen Länder in Afrika?'
Beitrag Nummer 2 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: schwarzbart (Rang: Teilnehmer)   Beiträge: 35
Mitglied seit: 26.09.2002
Geschrieben am: 28.09.2002 um 12:40 (3439 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
jippieaie schweinebacken,

nennt mich technikgeil, aber ich sehe, wie die kommunikationsstandards in afrika vor unseren augen im vorgestern versinken. aber wenn man genau hinschaut, sieht man auch fortschritte. und die betreffen dann handel und soziale entwicklung gleichermassen. z.b. : uganda . es geht aufwärts , seitdem die ein ordentliches gsm - netz haben. deswegen:
der weg aus der krise : internet, linux(wg. lizenzen) und gsm für afrika !

das würde erstmal den kontinent ein stück näher an die gegenwart bringen. damit man kommunizieren kann, braucht man die mittel... is eigentlich ganz einfach. ein erster schritt zwar nur , aber ich denke , einer in die richtige richtung.


schwarzbart

_________________
Alles, was gesagt werden kann, kann klar gesagt werden Ludwig Wittgenstein

Aktionen:   Informationen zu schwarzbart   E-Mail schwarzbart   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 29.09.2002 um 09:03 (1209 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2002-09-28 12:40 hat schwarzbart geschrieben:

jippieaie schweinebacken,

nennt mich technikgeil, aber ich sehe, wie die kommunikationsstandards in afrika vor unseren augen im vorgestern versinken. aber wenn man genau hinschaut, sieht man auch fortschritte. und die betreffen dann handel und soziale entwicklung gleichermassen. z.b. : uganda . es geht aufwärts , seitdem die ein ordentliches gsm - netz haben. deswegen:
der weg aus der krise : internet, linux(wg. lizenzen) und gsm für afrika !

Im letzten Jahr habe ich ein paar Kontaktpersonen in Uganda darüber im Internet informiert, dass sie im eigenen Land eine Plage haben, die bis dahin mehr als ein Dutzend Menschenleben forderte. Per email. Wenn die Masse dort ein wenig rumgoogelt, dann gehen ihr noch mehr die Augen auf.

das würde erstmal den kontinent ein stück näher an die gegenwart bringen. damit man kommunizieren kann, braucht man die mittel... is eigentlich ganz einfach. ein erster schritt zwar nur , aber ich denke , einer in die richtige richtung.

Dann können sie mehr mitreden. Und hier weniger versteckt werden.

schwarzbart

revolutionsound

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).