Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 66 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18826562 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Entwicklungen weltweit
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Entwicklungen weltweit >> Braucht der Irak einen Leviathan?

Thread-View:
1. revolutionsound, 15.11, 01:48 (Start) 
  2. Bodo, 19.11, 17:08 (1)  *
    3. revolutionsound, 27.11, 00:26 (2)  *
4. Bodo, 27.11, 11:25 (3) 
  5. revolutionsound, 27.11, 23:38 (4) 
    6. Bodo, 28.11, 13:21 (5) 
7. revolutionsound, 29.11, 00:47 (6) 
  8. Bodo, 29.11, 11:31 (7) 
    9. revolutionsound, 30.11, 01:28 (8) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Braucht der Irak einen Leviathan?'
Beitrag Nummer 2 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 19.11.2006 um 17:08 (3314 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2006-11-15 01:48 hat revolutionsound geschrieben:

Interessant ist ein Kommentar zu dem Artikel:
Der Böhse (14.11.2006 21:29 Uhr)
Hobbes lässt grüßen
Das Problem an der ganzen Sache ist, dass Irak ein Land ist, dass von vielen religiösen gruppen, die sich nicht ausstehen können, bewohnt wird. Um dieses Hobbes'sches Land zu einer Einheit zu formen, brauchte es einen Leviathan: Saddam. Dieser wurde nun gestürzt und so ist diese Stabilität, die er mit Gewalt und Härte aufrechthielt, weg. Das Volk ist zwar frei, doch es zerfleischt sich selbst.
Hat der Böhse recht?

Es ist es nicht das Volk, dass sich zerfleischt, sondern es sind kleine Interessegruppen die sich gegenseitig und das Volk dabei mit zerfleischen.

Recht hat er darin, dass das unter Saddam nicht so gelaufen wäre. Da war jeder Kopf, der sich aus der Menge erhoben hat, ganz schnell ab.

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 27.11.2006 um 00:26 (1302 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2006-11-19 17:08 hat Bodo geschrieben:

Am 2006-11-15 01:48 hat revolutionsound geschrieben:

Interessant ist ein Kommentar zu dem Artikel:
Der Böhse (14.11.2006 21:29 Uhr)
Hobbes lässt grüßen
Das Problem an der ganzen Sache ist, dass Irak ein Land ist, dass von vielen religiösen gruppen, die sich nicht ausstehen können, bewohnt wird. Um dieses Hobbes'sches Land zu einer Einheit zu formen, brauchte es einen Leviathan: Saddam. Dieser wurde nun gestürzt und so ist diese Stabilität, die er mit Gewalt und Härte aufrechthielt, weg. Das Volk ist zwar frei, doch es zerfleischt sich selbst.
Hat der Böhse recht?

Es ist es nicht das Volk, dass sich zerfleischt, sondern es sind kleine Interessegruppen die sich gegenseitig und das Volk dabei mit zerfleischen.

Bürgerkriegschaos: das Volk wird gegeneinander und natürlich auch gegen die Besatzer aufgehetzt. Die Mehrheit macht nicht mit, aber es sind mittlerweile sehr viele. Alte Spannungen leben wieder auf. Einerseits geraten die Volksgruppen aneinander, sogar unter sich geraten sie aneinander. Dann sind es die religiösen Spannungen, die auf einen langen Pfad zurückblicken können. Es überschlägt sich immer mehr - und das kurz nach der Verurteilung des Ex-Diktators.

Recht hat er darin, dass das unter Saddam nicht so gelaufen wäre. Da war jeder Kopf, der sich aus der Menge erhoben hat, ganz schnell ab.

Der Ruf kommt nun aus den USA selbst. Die Los Angeles Times gibt Zeilen heraus, in denen zur Wiederinstallation Husseins aufgerufen wird. Die USA seien gefeit genug, Genozide zu verhindern, aber nicht, so ein Chaos in Ordnung zu bringen. Richtig: unter ihren Fittichen ging die Unordnung erst los. Und Rumsi hat doch den Folterauftrag gegeben.

J. Chait: Ruf nach dem Ex-Diktator

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).