Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 54 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18804917 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Entwicklungen weltweit
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Entwicklungen weltweit >> Wird zum Marsch in den Iran geblasen?

Thread-View:
1. revolutionsound, 08.11, 00:02 (Start) 
 2. Bodo, 09.11, 23:26 (1) 
  3. revolutionsound, 10.11, 10:51 (2) 
   4. Bodo, 10.11, 22:20 (3) 
    5. revolutionsound, 11.11, 00:11 (4) 
     6. Bodo, 11.11, 23:30 (5) 
      7. revolutionsound, 11.11, 23:52 (6) 
       8. Bodo, 12.11, 01:36 (7) 
        9. revolutionsound, 14.11, 01:07 (8) 
         10. Bodo, 14.11, 23:46 (9) 
          11. revolutionsound, 15.11, 22:46 (10) 
           12. Bodo, 15.11, 23:51 (11) 
            13. revolutionsound, 19.11, 01:10 (12) 
          14. Bodo, 22.11, 02:33 (10) 
        15. revolutionsound, 14.11, 23:01 (8) 
         16. revolutionsound, 16.01, 22:20 (15) 
          17. Bodo, 19.01, 14:09 (16) 
18. revolutionsound, 19.01, 22:41 (17) 
 19. Bodo, 20.01, 00:39 (18) 
  20. revolutionsound, 20.01, 11:35 (19) 
   21. Bodo, 20.01, 14:38 (20) 
    22. revolutionsound, 21.01, 12:49 (21) 
     23. Bodo, 21.01, 14:23 (22) 
      24. revolutionsound, 21.01, 21:00 (23) 
       25. Bodo, 22.01, 00:05 (24) 
        26. revolutionsound, 22.01, 21:02 (25) 
         27. Bodo, 22.01, 21:49 (26) 
          28. revolutionsound, 23.01, 22:36 (27) 
           29. Bodo, 23.01, 23:50 (28) 
            30. revolutionsound, 24.01, 23:28 (29) 
             31. Bodo, 25.01, 00:20 (30) 
              32. revolutionsound, 26.01, 00:31 (31) 
               33. Bodo, 26.01, 01:29 (32) 
                34. revolutionsound, 26.01, 21:21 (33) 
35. Bodo, 26.01, 22:12 (34)  *
 36. revolutionsound, 27.01, 21:43 (35)  *
  37. Bodo, 28.01, 01:16 (36) 
   38. revolutionsound, 28.01, 12:27 (37) 
    39. Bodo, 28.01, 14:54 (38) 
     40. revolutionsound, 03.03, 12:40 (39) 
      41. Bodo, 03.03, 12:51 (40) 
       42. revolutionsound, 04.03, 01:23 (41) 
        43. Bodo, 04.03, 09:49 (42) 
         44. revolutionsound, 10.08, 09:35 (43) 
          45. Bodo, 10.08, 11:22 (44) 
           46. revolutionsound, 11.08, 00:50 (45) 
            47. Bodo, 13.08, 15:46 (46) 
             48. revolutionsound, 13.08, 21:10 (47) 
              49. Bodo, 14.08, 16:31 (48) 
               50. revolutionsound, 15.08, 15:42 (49) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Wird zum Marsch in den Iran geblasen?'
Beitrag Nummer 35 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 26.01.2005 um 22:12 (1260 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2005-01-26 21:21 hat revolutionsound geschrieben:

Und wenn die USA Iran "befreien" würden, würden sie auch eine Interimsregierung stellen.

Bei einer "Befreiung" durch einen grossen Militäreinsatz. Aber ich bin mir sehr sicher, daß das nicht passieren wird.


Ob dann eine ähnliche Lösung wie im Irak geschaffen würde? Allawi, so enthüllte die NYT, hatte schon früher engen Kontakt zur CiA und war in Bagdad für Bombenattentate mitverantwortlich.

Alawi ist ja auch einer von denen, auf den sich die USA berufen haben, als sie erzählt haben, dass der Irak Massenvernichtungswaffen hätte. Jetzt ist er als Dankeschön oberste Arsch im Land. Alles Küngel.


Aber noch was. Das derzeitige Irak- und das derzeitige Iranregime haben auch jetzt bezeichnende Gemeinsamkeiten. Eine ging kürzlichst durch die Presse: die Folterpraxis. Im Iran macht man daraus keinen Hehl (war auch bei tp zu lesen), im Irak deckte der Human Rights Watch, dass irakisches Sicherheitspersonal Folter zum Regelfall gemacht habe.

Ich habe auch keine Symphatie mit dem iranischen Staat. Ich weiß nur, dass wenn die Amis etwas machen, es am Ende schlimmer ist als davor.


Und wozu braucht die Mafia waffentaugliches Uran es sei denn zum Verkauf an Terroristen?

Zum Verkauf an Schurkenstaaten, zum Beispiel Nordkorea.

Nordkorea hat die Technologie, die brauchen kein Uran zu kaufen.


Und wie transportiert man 10Kilo Plutionium? 10 Kilo sind gerade mal 0.5l Das hat die Grösse von zwei Stückchen Butter. Verteilt auf viele kleine Portionen und je in einen dicken (Blei-)Behälter, der die Strahlung abhält, damit der Geiger-Zähler an der Grenze nicht Amok läuft.... das kann nicht schwierig sein.

Das wäre auch kein Transport, der über einen Privatmann laufen würde. Das müsste auf ein Unternehmen zurückgehen. Allerdings sollte das Öffnen eines Bleibehälters zur Routinekontrolle gehören. Gibt es sonst noch etwas, was man in Blei transportiert?

Der Bleibehälter liegt ja nicht auf dem Beifahrersitz (-;
Man könnte ihn vielleicht in der Radachse eines Lastwagens transportieren. Oder ganz woanders. Wie gesagt: Es gibt Leute, die leben davon zu wissen, wie man etwas durch Kontrollen schmuggelt. Ich nett (-;


Weiß nicht. Da sie ihre Macht nur zur Destruktion einsetzen, werden sie auch nicht mehr viel zu tun haben, wenn alles den Bach runtergeht.

Ein "Schläferdasein" führen?

Und worauf zu warten. Das die Menschheit aus der Steinzeit zurückkehrt? (-:


Sie greifen aber durchaus Untaten anderer auf (z.B. die orange Kleidung der (ermordeten) Geiseln).

Ping-pong.

Man ist halt auch Intellektueller und will das zeigen (-;
Ich hab's ja schon mal gesagt: Abgesehen vom moralischen ist Terrorist sicher ein sehr interessanter Beruf.


Hab's gelesen. So ist halt die bushsche Freiheit.

Der Moderator hatte kein aussagekräftiges Argument. So was von niveaulos.

Das wäre auch das erste Pro-Bush Argument gewesen, dass ich seit Moses vernommen hätte (-:

Die Reaktionen der Amerikaner sind aber unberechenbar. Naheliegend wäre, Bush anzugehen, weil er zuhause zu wenig für den Schutz getan hat und im Ausland zuviel Hass produziert hat. Wahrscheinlich würde so etwas aber nicht passieren sondern eher wieder ein Zusammenrücke, wie man es nach dem 11.9. erleben konnte.

Ein Zusammenrücken auf internationalem Parkett?

Auf jeden Fall im Senat und Kongress.

International? Ich denke, daß würde von den Reaktionen der USA abhängen. Da gibt es zwei wahrscheinliche Szenarios: Totaler Amoklauf oder totale Abschottung.
Beides keine Wege, die die internationale Politik mitgehen sollte.


Hm. Mit welchem Argument wollten sie einen Anschlag z.B. in Deutschland ausführen? Die BRD hat sich ausdrücklich gegen einen Einmarsch ohne UN-Resolution ausgesprochen. Spanien und Großbritannien mussten damit rechnen.

Die Türkei hat sich aber auch überraschend stark gegen die USA gesträubt und es gab dort denoch gleich mehrere schwere Anschläge. Es ist nicht nur eine Frage des Grundes sondern auch der Möglichkeiten.

Türkei gehörte nach Angaben der USA zu der "Koalition der Willigen".

Mag schon sein. Sie sind aber deutlich unter dem geblieben, was die USA von ihnen erwartet haben (z.B. Truppenstationierung im Süden der Türkei)


Die Regierung. Die Bevölkerung, also die, die mit dem Anschlag getroffen wurde, war dagegen - und stand denoch knapp davor Aznar erneut zu wählen!!

Aznar stand für Konservativität. Eine konservative Regierung bevorzugt die katholische Bevölkerung tendenziell.

Aber wie können 90% der Menschen gegen einen Krieg sein und trotzdem 50% den wählen, der in den Krieg ziehen will? Das ist geistige Armut.


_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 27.01.2005 um 21:43 (1245 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2005-01-26 22:12 hat Bodo geschrieben:

Am 2005-01-26 21:21 hat revolutionsound geschrieben:

Ob dann eine ähnliche Lösung wie im Irak geschaffen würde? Allawi, so enthüllte die NYT, hatte schon früher engen Kontakt zur CiA und war in Bagdad für Bombenattentate mitverantwortlich.

Alawi ist ja auch einer von denen, auf den sich die USA berufen haben, als sie erzählt haben, dass der Irak Massenvernichtungswaffen hätte. Jetzt ist er als Dankeschön oberste Arsch im Land. Alles Küngel.

Wahnsinnig und doch noch beeindruckend, wie in Interessenpolitik sich die Hände gegenseitig waschen.

Aber noch was. Das derzeitige Irak- und das derzeitige Iranregime haben auch jetzt bezeichnende Gemeinsamkeiten. Eine ging kürzlichst durch die Presse: die Folterpraxis. Im Iran macht man daraus keinen Hehl (war auch bei tp zu lesen), im Irak deckte der Human Rights Watch, dass irakisches Sicherheitspersonal Folter zum Regelfall gemacht habe.

Ich habe auch keine Symphatie mit dem iranischen Staat. Ich weiß nur, dass wenn die Amis etwas machen, es am Ende schlimmer ist als davor.

Gerade weil Iran bedroht wird, könnte er sich genötigt fühlen, doch an A-Waffen zu arbeiten.

Und wozu braucht die Mafia waffentaugliches Uran es sei denn zum Verkauf an Terroristen?

Zum Verkauf an Schurkenstaaten, zum Beispiel Nordkorea.

Nordkorea hat die Technologie, die brauchen kein Uran zu kaufen.

Und woher hat Nordkorea die Technologie - noch aus Zeiten des Kalten Krieges?

Und wie transportiert man 10Kilo Plutionium? 10 Kilo sind gerade mal 0.5l Das hat die Grösse von zwei Stückchen Butter. Verteilt auf viele kleine Portionen und je in einen dicken (Blei-)Behälter, der die Strahlung abhält, damit der Geiger-Zähler an der Grenze nicht Amok läuft.... das kann nicht schwierig sein.

Das wäre auch kein Transport, der über einen Privatmann laufen würde. Das müsste auf ein Unternehmen zurückgehen. Allerdings sollte das Öffnen eines Bleibehälters zur Routinekontrolle gehören. Gibt es sonst noch etwas, was man in Blei transportiert?

Der Bleibehälter liegt ja nicht auf dem Beifahrersitz (-;
Man könnte ihn vielleicht in der Radachse eines Lastwagens transportieren. Oder ganz woanders. Wie gesagt: Es gibt Leute, die leben davon zu wissen, wie man etwas durch Kontrollen schmuggelt. Ich nett (-;

Genug Filme gesehen haben wir ja.

Weiß nicht. Da sie ihre Macht nur zur Destruktion einsetzen, werden sie auch nicht mehr viel zu tun haben, wenn alles den Bach runtergeht.

Ein "Schläferdasein" führen?

Und worauf zu warten. Das die Menschheit aus der Steinzeit zurückkehrt? (-:

Das klingt jetzt richtig Nekro. Reden wir von der Zeit nach dem Atomkrieg, den die heiligen Streiter des Islam und des Christentums schnurstraks angezettelt haben?

Sie greifen aber durchaus Untaten anderer auf (z.B. die orange Kleidung der (ermordeten) Geiseln).

Ping-pong.

Man ist halt auch Intellektueller und will das zeigen (-;
Ich hab's ja schon mal gesagt: Abgesehen vom moralischen ist Terrorist sicher ein sehr interessanter Beruf.

Wahrscheinlich alles, wo man nicht nur tut was andere sagen, sondern selbst Spieler ist.

Hab's gelesen. So ist halt die bushsche Freiheit.

Der Moderator hatte kein aussagekräftiges Argument. So was von niveaulos.

Das wäre auch das erste Pro-Bush Argument gewesen, dass ich seit Moses vernommen hätte (-:


Und nun stell dir vor, Mose hätte seine Story mit dem Bush auch noch aufgebauscht. Was für eine Desillusionierung.

Die Reaktionen der Amerikaner sind aber unberechenbar. Naheliegend wäre, Bush anzugehen, weil er zuhause zu wenig für den Schutz getan hat und im Ausland zuviel Hass produziert hat. Wahrscheinlich würde so etwas aber nicht passieren sondern eher wieder ein Zusammenrücke, wie man es nach dem 11.9. erleben konnte.

Ein Zusammenrücken auf internationalem Parkett?

Auf jeden Fall im Senat und Kongress.

Nach der Wahl standen auch die hohen Tiere der Demokraten hinter dem Präsidenten. Republikaner können ohnehin auf Mehrheiten in beiden Häusern zählen.

International? Ich denke, daß würde von den Reaktionen der USA abhängen. Da gibt es zwei wahrscheinliche Szenarios: Totaler Amoklauf oder totale Abschottung.
Beides keine Wege, die die internationale Politik mitgehen sollte.

Hegemonialpolitik? Ist spannungsanfällig. Ausserdem neigen Hegemone zu Machtmissbrauch. Mehrere größere Mächte, davon aber keine dominant, würde für eine Balancierung sorgen. Eigentlich war die Idee und Einführung einer übergeordneten Weltorganisation hervorragend zur Regelung, die aber leider durch den dominanten Hegemon zu wenig geachtet wird. Die Mitgliedsstaaten müssen heiss darauf achten, dass diese Organisation (nicht noch mehr) von den USA dominiert werden.

Hm. Mit welchem Argument wollten sie einen Anschlag z.B. in Deutschland ausführen? Die BRD hat sich ausdrücklich gegen einen Einmarsch ohne UN-Resolution ausgesprochen. Spanien und Großbritannien mussten damit rechnen.

Die Türkei hat sich aber auch überraschend stark gegen die USA gesträubt und es gab dort denoch gleich mehrere schwere Anschläge. Es ist nicht nur eine Frage des Grundes sondern auch der Möglichkeiten.

Türkei gehörte nach Angaben der USA zu der "Koalition der Willigen".

Mag schon sein. Sie sind aber deutlich unter dem geblieben, was die USA von ihnen erwartet haben (z.B. Truppenstationierung im Süden der Türkei)

U.a. waren die Kurden im Norden des Irak Grund für die Zwickmühle der Türkei. Die Kurden wurden als strategischer Partner der USA gehandelt, dass die Türkei nicht gutheissen konnte. Nun droht die Türkei sogar mit Einmarsch, falls die Kurden bei den irakischen Wahlen Erfolg haben sollte {aber das auch im anderen Thread zu den Wahlen im Irak}.

Die Regierung. Die Bevölkerung, also die, die mit dem Anschlag getroffen wurde, war dagegen - und stand denoch knapp davor Aznar erneut zu wählen!!

Aznar stand für Konservativität. Eine konservative Regierung bevorzugt die katholische Bevölkerung tendenziell.

Aber wie können 90% der Menschen gegen einen Krieg sein und trotzdem 50% den wählen, der in den Krieg ziehen will? Das ist geistige Armut.

Ich weiss nicht, wie politisch weitsichtig die dort sind und einfach eine starke Führerpersönlichkeit wählen. In vieler Hinsicht hatte Aznar den harten Durchgriff gezeigt, und war allerdings aber alles andere als lauter.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).