Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 42 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
29155533 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Entwicklungen weltweit
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Entwicklungen weltweit >> Hungersnot

Thread-View:
1. revolutionsound, 10.06, 00:58 (Start) 
  2. revolutionsound, 25.06, 01:29 (1) 
    3. revolutionsound, 25.06, 13:55 (2)  *
    4. regimekritiker, 02.07, 17:05 (2) 
      5. regimekritiker, 02.07, 17:07 (4) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Hungersnot'
Beitrag Nummer 3 plus 0 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 25.06.2002 um 13:55 (2923 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Die Situation der Ernährungslage in Afghanistan wird äusserst schlecht sein, aber die aktuellen Zahlen fehlen mir.
Bis kurz vor dem Krieg gab es folgende Entwicklungen, wie sie Der Fischer Weltalmanach 2002 in seinen Angaben zu Afghanistan erwähnt:

"Vor dem Hintergrund der landesweiten schlimmsten Dürrekatastrophe seit 1961, die bis zum September 2000 zur Vernichtung von etwa 80 Prozent des afghanischen Viehbestandes geführt hatte, und den bürgerkriegsbedingten Vertreibungen der Zivilbevölkerung wurden die gegen die Talivan verhängten Sanktionen auch in UN-Kreisen kritisiert. Humanitäre Hilfsleistungen waren freilich von den Sanktionen ausdrücklich ausgenommen worden. Nach Angaben des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen (WPF), das 2,3 Mio. Afghanen betreut, waren eine halbe Mio. Menschen vom Huntertod und 12. Mio Menschen von Hunger bedroht. Nach 18 Monaten Trockenheit regnete es erstmals wieder am 6.11., das Dürreproblem blieb jedoch akut.
Am 11.11. schloss Pakistan, wie zuvor bereits Tadschikistan, zwischenzeitlich (bis 30.1.2001) die Grenze zu Afghanistan am Khyber-Pass, um den erwarteten Ansturm mehrerer Hunderttausend weiterer Flüchtlinge abzuwehren. Allein in der nordwestlichen Provinz Pakistans leben bereits 1,6 Mio. afghanische Flüchtlinge.

Das Internationale Komitee des Roten Kreuzes (IKRK) in Afghanistan kündigte am 14.1.2001 an, die seit 1994 andauernde Verteilung von Lebensmitteln in der Hauptstadt Kabul ab März einzustellen, da die Armut in Kabul nicht länger Resultat des Krieges, sondern struktureller Art sei, und daher nicht unter das Mandat der Organisation falle."


Den letzten Abschnitt sollte man sich zweimal durchlesen. Dieser gibt einen Schlüsselhinweis auf den Umgang mit Menschenleben in der internationalen Politik.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).