Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 39 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18790701 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Demokratie live: Aktionen
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Demokratie live: Aktionen >> Wissenschaftler schreiben an US-Volk

Thread-View:
1. revolutionsound, 13.10, 23:51 (Start)  *

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Wissenschaftler schreiben an US-Volk'
Beitrag Nummer 1 plus 0 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 13.10.2004 um 23:51 (2706 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
650 Gelehrte aus 150 Hochschulen in 40 Bundesstaaten haben einen offenen Brief an das amerikanische Volk geschrieben, in dem sie die Außenpolitik von Präsident George W. Bush kritisieren. Der Krieg habe die Debatte über die Außen- und Sicherheitspolitik verzerrt, man lege Wert auf „Spekulation statt Fakten“, auf „Mythen statt nüchterner Berechnung“. (...) Viele Argumente für den Krieg seien inzwischen widerlegt, selbst aus moralischen Gründen sei der Feldzug zweifelhaft: „Mehr als tausend Amerikaner wurden getötet sowie Tausende Iraker, und sollte der drohende Bürgerkrieg Realität werden, wird es der Bevölkerung noch schlimmer ergehen als unter Saddam Hussein.“
Wenn jemand diesen Brief im Netz finden sollte, bitte Link posten.

Quelle: Wer im Loch sitzt, sollte nicht tief graben

Die flachse Parole, dass es der Welt ohne Saddam besser geht, ist dahingeworfen wie ein Müllsack in die Müllhalde. Man kann ja mal die Iraker fragen, ob dies mit ihrer Meinung übereinstimmt. Und irgendwo hat man auch von Untersuchungen gelesen, dass die Bedrohung durch Terrorismus weltweit nicht abgenommen hat, war das nicht...

... so ungefähr in jeder Zeitung zu lesen? Haben eigentlich die Experten im Weissen Haus die Karte der NYT gesehen, auf die Zustände im Irak etwas visualisiert werden? Wohl ja, aber in ihren Reden kneifen sie sich die Augen zu, obwohl ihre eigenen Augen viel gesehen haben.

Es wird noch viele Briefe und anderes brauchen, um die Hebel umzusetzen. Und um in der Politik Hebel umzusetzen, werden Hebel benötigt.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).