Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 38 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18775678 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Die Gesellschaft
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Die Gesellschaft >> Der Staat der alsbald vor dem Nichts steht, da es ihm um etwas geht.

Thread-View:
1. beziehungsweise, 05.04, 16:37 (Start)  *
  2. Bodo, 07.04, 23:57 (1)  *
    3. revolutionsound, 08.04, 21:48 (2) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Der Staat der alsbald vor dem Nichts steht, da es ihm um etwas geht.'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: beziehungsweise (Rang: Teilnehmer)   Beiträge: 32
Mitglied seit: 07.03.2004
Geschrieben am: 05.04.2005 um 16:37 (2558 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Steuer und Gebührenerhöhungen sind für den deutschen Staat das Elixier des Lebens, deswegen hat für viele Deutsche, die sich vor ihrem Staat nicht mehr bis zur Übersteuerung hin erniedrigen möchten, die Schweiz so ihren Reiz, denn den Größenwahnsinnigen trifft nun mal der gerechte Geiz, vor allem, wenn er dazu neigt als Vertreter eines Angeberstaates überall aufzulaufen, um die nach Bestechung gierende Welt über Steuergelder aufzukaufen, alles andere wirft nämlich seine Welteroberungspläne über den Haufen. Und dass der deutsche Staat diesbezüglich keinen Spaß versteht, das kann man daran sehen, dass ein jeder von dem er richtig etwas erben könnte in die Schweiz geht, damit er nicht unter ständig neuen Steuer- und Gebührenverordnungen durchdreht, um deren einträgliche Erneuerung es tagtäglich in der deutschen Politik geht.
„Weniger ist mehr“, aber um das zu erkennen sind unsere Politiker zu leer.

http://home.arcor.de/uniperversum

beziehungsWEISE

Aktionen:   Informationen zu beziehungsweise   User-Website besuchen beziehungsweise   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 07.04.2005 um 23:57 (3258 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Harald Schmidt hat am Mittwoch das Regierungskabinett neu besetzt. Weil Schröder ja jetzt zurücktreten wird (-;

War ganz lustig und fast vom Sofa gekippt wäre ich, als er das Finanzministerium durch eine Bimbesministerium unter einem Minister Helmut Kohl ersetzt hat. Steuern werden zukünftig nicht mehr so bürokratisch wie bisher gezahlt, sondern man geht einfach zum Minister, drückt ihm in die Hand was man für angemessen hält, und der zahlt es dann auf einem Konto in der Schweiz ein (-:

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).