Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 49 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18805964 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Die Gesellschaft
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Die Gesellschaft >> Wider besserem Wissens.

Thread-View:
1. beziehungsweise, 08.09, 12:01 (Start) 
  2. revolutionsound, 08.09, 18:52 (1) 
    3. beziehungsweise, 10.09, 10:00 (2)  *
      4. revolutionsound, 10.09, 22:01 (3)  *
        5. beziehungsweise, 17.09, 09:35 (4) 
          6. revolutionsound, 18.09, 13:32 (5) 
            7. beziehungsweise, 18.09, 14:51 (6) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Wider besserem Wissens.'
Beitrag Nummer 3 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: beziehungsweise (Rang: Teilnehmer)   Beiträge: 32
Mitglied seit: 07.03.2004
Geschrieben am: 10.09.2004 um 10:00 (1301 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Hallo revolutionsound,
Du meinst, in Deutschland werden trotz besserem Wissens darum, dass junge Menschen gebraucht werden um sie als Kanonenfutter für alle bequemen Rentner (und natürlich für den unersättlichen Verschwenderstaat) die gerne ihren Lebensabend genießen, zu verschießen.
Kinder lassen sich nun mal nicht herbeirationalisieren, wenn der junge Mensch (dem es zu gut geht) die Möglichkeit hat sie, um der Spaßerhaltung wegen, über gewisse Mittel zu verhindern, und später heult er dann, denn es geht einfach nicht mehr mit dem Bekommen von Kindern, doch durch eine erhöhte Steuer für Kinderlose kann der Staat seinen Schmerz dann ganz bestimmt lindern.

Nicht unbedingt diese Kinder haben dazu den Hang, jedoch alle die es im Leben bequem haben möchten, wobei es ihr Wille ist etwas großes darzustellen aber so wenig wie möglich Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen, drängen doch in diese Positionsrichtung.
Und dabei ist es nun mal so, alle hängen sich ihrer Vorteile wegen an den Staat, die strafrechtliche Immunität der regierenden Klasse beweist das in der Tat, und so lange wie mich niemand für meine Dummheit und die da heraus entstehenden Folgen zur Verantwortung ziehen kann, so lange bin ich immer sehr vorteilhaft und diätengerecht im Schein des Verantwortungsträgers dran, weil ja einfach nichts passieren kann.

Ich denke nicht unbedingt an den von Dir angedeuteten Bibelvers, weil ich diesen schon lange verinnerlicht habe, viel mehr sage ich in Erweiterung dessen:
Der Mann ist sein Wort, das Wort ist Geist der verbindet, wenn ihn auch so mancher als zu brutal in seiner Wahrheitsvermittlung empfindet.
Und genau deswegen kann ich nur zu jedem sagen:
Wer mit mir geht sollte vorsichtig sein, denn ich gehe den Weg den Gott mir in den Geist gibt, doch ihr habt nun mal nur so viel für Gott übrig, dass dieser Weg euch nicht begeistert, denn die Kirche der ihr anhängt hat euch über ihr Ritualgepräge schon mächtig zugekleistert, und ihre treusten Anhänger glauben doch wirklich sie hätten den Weg zu Gott schon gemeistert.
Doch wenn niemand den Anfang macht, wo ist dann das Ende dieser Welt, von der ein jeder sagt, er hätte sich da eine bessere vorgestellt.
Den Weg hin zum Ende dieser Welt, ich nehme doch an dass sich mir da noch so mancher in den Weg stellt.

Gott als das Wort sieht alles, der Beweis liegt in der Darstellung dieses Falles.

http://home.arcor.de/uniperversum
Das Wort ist der Weg und viel zu heiß der Beweis.

Aktionen:   Informationen zu beziehungsweise   User-Website besuchen beziehungsweise   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 10.09.2004 um 22:01 (1247 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
hallo beziehungsweise

Am 2004-09-10 10:00 hat beziehungsweise geschrieben:

Hallo revolutionsound,
Du meinst, in Deutschland werden trotz besserem Wissens darum, dass junge Menschen gebraucht werden um sie als Kanonenfutter für alle bequemen Rentner (und natürlich für den unersättlichen Verschwenderstaat) die gerne ihren Lebensabend genießen, zu verschießen.

Wie viele Prozent der Rentner geniessen ihren Lebensabend? Es können einige ihre Rente geniessen, einige nicht aufgrund von Krankheit, einige haben nur sehr knappes Geld. Manche Rentner arbeiten doch, da ihre Rente für sie einfach nicht mehr reicht. Ich denke, dass sind garnicht mal wenige. Die Ungerechtigkeit besteht natürlich darin, dass für einige, aber nicht viele, unnötig überausgesorgt wird. Darüber wird an fast jeden Stammtisch gemeckert. Leider sehen einige auch den Anlass darin, Radikalen zuzulaufen. Ein Irrtum und ein großer Fehler. Sie sollen mal nicht glauben, dass die Radikalen zugunsten der grossen Massen denken. Die dürsten auch nach Geld, denn Geld bedeutet gleichzeitig auch Macht.

Kinder lassen sich nun mal nicht herbeirationalisieren, wenn der junge Mensch (dem es zu gut geht) die Möglichkeit hat sie, um der Spaßerhaltung wegen, über gewisse Mittel zu verhindern, und später heult er dann, denn es geht einfach nicht mehr mit dem Bekommen von Kindern, doch durch eine erhöhte Steuer für Kinderlose kann der Staat seinen Schmerz dann ganz bestimmt lindern.

Was nur, wenn der Staat so teuer ist? Sollte er (teilweise) dekonstruiert werden, damit er nicht wieder teuer werden kann? Es wäre zu schön, wenn von der Bevölkerung nicht viel Geld gegiert werden müsste und wenn nicht dieser krasse Gegensatz zwischen Arm und Reich da wäre. Wir sind sehr weit entfernt davon, die Ungerechtigkeit loszuwerden. Wie kommen wir dahin? Welche praktikablen Wege oder Schritte gäbe es für den Fall BRD? Stehen für globale Gerechtigkeit die Gene im Weg? Wir blicken auf jahrtausendalte Gegensätze zurück, dass man meinen könnte, die Ungerechtigkeit würde tradiert. Wir haben Aufklärung und technischen Fortschritt etc., aber die Auflösung der Armut, das bekommen die Menschen einfach nicht hin, oder sie wollen auch nicht. Und das wäre ein wahrer toller Schritt. Es würde bestimmt schöner und konfliktärmer auf unserem Globus werden. Aber wem sage ich das: Neid sorgt für Unruhe und Neid wird produziert.

Nicht unbedingt diese Kinder haben dazu den Hang, jedoch alle die es im Leben bequem haben möchten, wobei es ihr Wille ist etwas großes darzustellen aber so wenig wie möglich Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen, drängen doch in diese Positionsrichtung.
Und dabei ist es nun mal so, alle hängen sich ihrer Vorteile wegen an den Staat, die strafrechtliche Immunität der regierenden Klasse beweist das in der Tat, und so lange wie mich niemand für meine Dummheit und die da heraus entstehenden Folgen zur Verantwortung ziehen kann, so lange bin ich immer sehr vorteilhaft und diätengerecht im Schein des Verantwortungsträgers dran, weil ja einfach nichts passieren kann.

Du hast das Thema unter Gesellschaft eingeordnet: wie sähe für dich eine bessere (politische) Gesellschaft aus?

Ich denke nicht unbedingt an den von Dir angedeuteten Bibelvers, weil ich diesen schon lange verinnerlicht habe,

Kennst du die Bibel gut?

viel mehr sage ich in Erweiterung dessen: Der Mann ist sein Wort, das Wort ist Geist der verbindet, wenn ihn auch so mancher als zu brutal in seiner Wahrheitsvermittlung empfindet.
Und genau deswegen kann ich nur zu jedem sagen:
Wer mit mir geht sollte vorsichtig sein, denn ich gehe den Weg den Gott mir in den Geist gibt,

Das kann nun niemand überprüfen. Und manch einer behauptet es von sich und geht möglicherweise einen etwas oder sogar ganz anderen Weg. Könnte eine andere "Göttlichkeit" dahinterstecken?

Doch wenn niemand den Anfang macht, wo ist dann das Ende dieser Welt, von der ein jeder sagt, er hätte sich da eine bessere vorgestellt.
Den Weg hin zum Ende dieser Welt, ich nehme doch an dass sich mir da noch so mancher in den Weg stellt.

Dir passiert es automatisch als jemand, der gegen den Strom schwimmt. Schwimmt denn jemand dir zur Seite mit?

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).