Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 69 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18831622 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Skandale & Bananen
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Skandale & Bananen >> 1 * Lüge + 1 * Tenet = +++

Thread-View:
1. Bodo, 13.07, 12:01 (Start)  *
  2. Sozialist, 13.07, 13:16 (1)  *
    3. revolutionsound, 15.07, 23:29 (2) 
      4. Sozialist, 24.07, 12:06 (3) 
  5. revolutionsound, 13.07, 20:02 (1)  *
6. Bodo, 13.07, 22:02 (5) 
  7. revolutionsound, 14.07, 14:30 (6) 
    8. Bodo, 14.07, 14:50 (7) 
      9. revolutionsound, 16.07, 23:11 (8) 
        10. Bodo, 22.07, 02:34 (9) 
            11. revolutionsound, 22.07, 10:53 (10) 
12. Bodo, 23.07, 17:57 (1)  *
  13. revolutionsound, 23.07, 23:20 (12) 
    14. Bodo, 24.07, 01:28 (13) 
      15. revolutionsound, 24.07, 10:17 (14) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: '1 * Lüge + 1 * Tenet = +++'
Beitrag Nummer 1 plus 3 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 13.07.2003 um 12:01 (2727 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Gestern hat George Tenet, seines Zeichens Chef der CIA, die Verantwortung für die gefälschten Dossiers über den Irak übernommen. Tenet meinte, die CIA wäre ihren Pflichen bei der Überprüfung der entgültigen Version nicht ausreichend nachgekommen - hätte die Lüge verhindern müssen.
Von personellen Konsequenzen ist nicht die Rede. Es war ja auch eine eher unbedeutende Lüge (-;
Und selbst wenn er doch gehen müßte: Für ehemalige, hochrangige Geheimdienst-Mitarbeiter hat es in der amerikanischen Wirtschaft immer Plätze frei. Wahrscheinlich sogar besser bezahlte.

Ziemlich clever. Da gibt es eigentlich nur Gewinner:
Bush wird etwas aus dem Schussfeld genommen und überträgt Verantwortung auf Tenet, für den diese aber keine Konsequenzen haben wird, weil Bush Tenets Dienste nun umso mehr zu schätzen weiss. Er ist ja ein gnädiger, ein verzeihender Mann. Er ist doch irgendwie fast wie Gott, oder? Dem chronisch überarbeitet aussehenden Tenet verzeiht man ohnehin lieber als dem stets arrogant wirkenden Bush.
Praktisch ist zweifellos auch, daß Bush sich gerade in Afrika aufhält. Da kann er sich mit jovialen Floskeln aus der Ferne begnügen und muss nicht auf die neugierigen Fragen der heimischen Presse reagieren - die sind ja so schrecklich neugierig und ihm fällt spontan nie etwas ein.

Was man bei so viel Trubel und Erleichterung fast vergißt: Ungeachtet dessen, wer nun die entsprechenden Lügen nicht verantwortungsbewußt entfernt hat, hat IRGENDJEMAND sie eingebaut. Das waren sicher nicht die Mainzelmännchen. D.h. an der Tat, den Krieg gegen ein hoffnungslos unterlegenes Land mittels Lügen über dessen Bedrohungspotential zur rechtfertigen, ändert das gar nichts.
Ich sehe das Problem auch nicht in der Lüge - das tun Politiker ohnehin ständig. Hier sind tausende von Leuten zu Schade gekommen, gestorben. DAS ist das, was nicht tolerierbar sein darf.


Erwähnenswert übrigens auch, die kaum beachtete Kehrtwende von Frau Merkel: Vor dem Krieg noch so kriegsbegeistert, daß sie sogar nach Washington geflogen war, erteilt sie jetzt der amerikanischen Nachfrage nach deutschen Truppen zu "friedenserhaltenden" Maßnahmen im Irak eine Absage. "Nicht ohne UN-Mandat" - sagt Frau Merkel. Soll man das so deuten, daß Frau Merkel es nicht für nötig hält, ein UN-Mandat für einen Krieg zu haben, aber es für einen Wiederaufbau als notwendig ansieht?

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Sozialist (Rang: Vielschreiber)   Beiträge: 783
Mitglied seit: 29.09.2002
Geschrieben am: 13.07.2003 um 13:16 (3327 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2003-07-13 12:01 hat Bodo geschrieben:

Gestern hat George Tenet, seines Zeichens Chef der CIA, die Verantwortung für die gefälschten Dossiers über den Irak übernommen. Tenet meinte, die CIA wäre ihren Pflichen bei der Überprüfung der entgültigen Version nicht ausreichend nachgekommen - hätte die Lüge verhindern müssen.
Von personellen Konsequenzen ist nicht die Rede. Es war ja auch eine eher unbedeutende Lüge (-;
Und selbst wenn er doch gehen müßte: Für ehemalige, hochrangige Geheimdienst-Mitarbeiter hat es in der amerikanischen Wirtschaft immer Plätze frei. Wahrscheinlich sogar besser bezahlte.

Ziemlich clever. Da gibt es eigentlich nur Gewinner:
Bush wird etwas aus dem Schussfeld genommen und überträgt Verantwortung auf Tenet, für den diese aber keine Konsequenzen haben wird, weil Bush Tenets Dienste nun umso mehr zu schätzen weiss. Er ist ja ein gnädiger, ein verzeihender Mann. Er ist doch irgendwie fast wie Gott, oder? Dem chronisch überarbeitet aussehenden Tenet verzeiht man ohnehin lieber als dem stets arrogant wirkenden Bush.
Praktisch ist zweifellos auch, daß Bush sich gerade in Afrika aufhält. Da kann er sich mit jovialen Floskeln aus der Ferne begnügen und muss nicht auf die neugierigen Fragen der heimischen Presse reagieren - die sind ja so schrecklich neugierig und ihm fällt spontan nie etwas ein.

Nunja, da es sich nun so fein ergeben hat, dass der Bush unschuldig ist und Tenet alles schuld, könnte einem ja fast der Verdacht kommen, Tenet sei gar nicht Schuld, sondern er behaupte nur er sei Schuld, damit der hochverehrte Herr Präsident sich nicht mehr den Fragen stellen muss. Natürlich erst, nahdem der Herr Präsident ihm zugesichert hatte, er hätte keine negativen Konsequenzen zu befürchten.

Erwähnenswert übrigens auch, die kaum beachtete Kehrtwende von Frau Merkel: Vor dem Krieg noch so kriegsbegeistert, daß sie sogar nach Washington geflogen war, erteilt sie jetzt der amerikanischen Nachfrage nach deutschen Truppen zu "friedenserhaltenden" Maßnahmen im Irak eine Absage. "Nicht ohne UN-Mandat" - sagt Frau Merkel. Soll man das so deuten, daß Frau Merkel es nicht für nötig hält, ein UN-Mandat für einen Krieg zu haben, aber es für einen Wiederaufbau als notwendig ansieht?

Ja, genau das scheint es zu bedeuten. Sie erscheint mir immer weniger ernstzunehmend.

_________________
wieder da...

Aktionen:   Informationen zu Sozialist   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 13.07.2003 um 20:02 (3339 mal angezeigt)   ( 2. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2003-07-13 12:01 hat Bodo geschrieben:

Gestern hat George Tenet, seines Zeichens Chef der CIA, die Verantwortung für die gefälschten Dossiers über den Irak übernommen. Tenet meinte, die CIA wäre ihren Pflichen bei der Überprüfung der entgültigen Version nicht ausreichend nachgekommen - hätte die Lüge verhindern müssen.
Von personellen Konsequenzen ist nicht die Rede. Es war ja auch eine eher unbedeutende Lüge (-;
Und selbst wenn er doch gehen müßte: Für ehemalige, hochrangige Geheimdienst-Mitarbeiter hat es in der amerikanischen Wirtschaft immer Plätze frei. Wahrscheinlich sogar besser bezahlte.

Jetzt rieseln für Tenet von einigen hochgestellten gute Worte. Der CIA hat so schwierige Aufgaben - und insbesonders der Tenet, die Verantwortung wird nämlich komischerweise auf eine einzige Person konzentriert.

Ziemlich clever. Da gibt es eigentlich nur Gewinner:
Bush wird etwas aus dem Schussfeld genommen und überträgt Verantwortung auf Tenet, für den diese aber keine Konsequenzen haben wird, weil Bush Tenets Dienste nun umso mehr zu schätzen weiss. Er ist ja ein gnädiger, ein verzeihender Mann. Er ist doch irgendwie fast wie Gott, oder?

Ja. Das sind die Leute, die sich höchstens selber vor Gott verantworten wollen und sonst machen und lassen sie es so, als wären sie es. Da ist der Andeut von Bush in Uganda, dass man sich von Gott gerufen fühle, in Aktion zu treten, ein gezielter Winkelzug. Uganda hat in den letzten Jahren eine sogenannte Erweckung hinter sich, eine starke Konvertierung zu einer Art ganzheitlichen christlichen Linie. Hoffentlich können die Leute in Uganda zwischen Gut und Böse unterscheiden.

Dem chronisch überarbeitet aussehenden Tenet verzeiht man ohnehin lieber als dem stets arrogant wirkenden Bush.

Hat Blair eigentlich auch so einen Mann zur Verfügung? Da ist schon von Rücktrittsforderungen die Rede.

Praktisch ist zweifellos auch, daß Bush sich gerade in Afrika aufhält. Da kann er sich mit jovialen Floskeln aus der Ferne begnügen und muss nicht auf die neugierigen Fragen der heimischen Presse reagieren - die sind ja so schrecklich neugierig und ihm fällt spontan nie etwas ein.

Einen Namen in Afrika hat sich übrigens so ein Pat Robertson gemacht: der hat so eine Goldfirma und will - wars Liberia? - konvertieren. Mehr Gott für Gold?!

Was man bei so viel Trubel und Erleichterung fast vergißt: Ungeachtet dessen, wer nun die entsprechenden Lügen nicht verantwortungsbewußt entfernt hat, hat IRGENDJEMAND sie eingebaut. Das waren sicher nicht die Mainzelmännchen. D.h. an der Tat, den Krieg gegen ein hoffnungslos unterlegenes Land mittels Lügen über dessen Bedrohungspotential zur rechtfertigen, ändert das gar nichts.
Ich sehe das Problem auch nicht in der Lüge - das tun Politiker ohnehin ständig. Hier sind tausende von Leuten zu Schade gekommen, gestorben. DAS ist das, was nicht tolerierbar sein darf.

Offensichtlich kein Fall für Den Haag. Das wurde präventiv entschieden.

Erwähnenswert übrigens auch, die kaum beachtete Kehrtwende von Frau Merkel: Vor dem Krieg noch so kriegsbegeistert, daß sie sogar nach Washington geflogen war, erteilt sie jetzt der amerikanischen Nachfrage nach deutschen Truppen zu "friedenserhaltenden" Maßnahmen im Irak eine Absage. "Nicht ohne UN-Mandat" - sagt Frau Merkel. Soll man das so deuten, daß Frau Merkel es nicht für nötig hält, ein UN-Mandat für einen Krieg zu haben, aber es für einen Wiederaufbau als notwendig ansieht?

Manchmal fallen die Christdemokraten und die Sozialdemokraten durch Geschlossenheit auf. Die Schulterschlüsse mögen ein wenig wechseln.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 23.07.2003 um 17:57 (3333 mal angezeigt)   ( 3. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Den wahrscheinliche Tod zweier Söhne von Saddam Hussein verdankt man laut ersten Angaben der blendenen Arbeit der CIA. Ist das nicht schön? Gerade so gebeutelt um Bush Rückendeckung zu geben, hat man der CIA nun den wichtigsten Erfolg seit dem Ende des Krieges zu verdanken.
Manchmal drängt sich einem beim Betrachten der Politik der Eindruck auf, in einem Trivial-Roman gelandet zu sein. Da hört man richtig, wie die Schreibmaschine des Nachts ihre Geschichten spinnt um uns alle täglich Neues aufzutischen.

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).