Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 47 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18800770 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Der Wahlkampf der PDS
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Der Wahlkampf der PDS >> Ich glaube nicht...

Thread-View:
1. geloescht1, 29.04, 15:43 (Start) 
  2. huflaikhan, 30.04, 13:48 (1) 
    3. geloescht1, 30.04, 16:34 (2) 
      4. huflaikhan, 30.04, 16:52 (3) 
      5. Kunstguerilla, 01.05, 11:45 (3) 
        6. Bodo, 01.05, 14:13 (5) 
          7. Kunstguerilla, 01.05, 14:59 (6) 
            8. Bodo, 01.05, 15:13 (7)  *
              9. huflaikhan, 01.05, 16:19 (8)  *
  10. Bodo, 01.05, 17:19 (9) 
    11. huflaikhan, 01.05, 20:01 (10) 
      12. Bodo, 01.05, 23:18 (11) 
        13. huflaikhan, 02.05, 08:06 (12) 
14. Kunstguerilla, 01.05, 19:35 (8)  *
  15. Bodo, 01.05, 23:18 (14) 
    16. Kunstguerilla, 02.05, 05:44 (15) 
      17. Bodo, 02.05, 12:09 (16) 
        18. Kunstguerilla, 02.05, 13:15 (17) 
19. Bodo, 03.05, 01:26 (18) 
  20. Kunstguerilla, 03.05, 06:30 (19) 
    21. Bodo, 03.05, 12:44 (20) 
      22. Kunstguerilla, 03.05, 13:04 (21) 
        23. Bodo, 05.05, 01:04 (22) 
          24. Kunstguerilla, 05.05, 11:30 (23) 
            25. Bodo, 05.05, 15:34 (24) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Ich glaube nicht...'
Beitrag Nummer 8 plus 2 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 01.05.2002 um 15:13 (1276 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)

Am 2002-05-01 14:59 hat Kunstguerilla geschrieben:
Einfach an den Aussagen und Taten messen. Die PDS hat z. B. bewiesen, dass sie konsequent Anti-Kriegspartei ist und damit die einzige wirkliche pazifistische Partei im Bundestag. Das ist demokratisch und das ist sozialistisch.

Ach komm. Die stammen aus der Partei, die Leute hat erschiessen lassen, weil Sie das Land verlassen wollten!

Und das die PDS so super-menschlich gegen den Krieg ist, ist ja vor allem auch zur Absetzung so nuetzlich. Muss man ja quasi als Kriegsgegner die PDS waehlen, gell. Weil die anderen sind ja alle ganz geil auf's toeten und nur die PDS ist die Partei der wahren Menschlichkeit.

Wie haettest du das mit Afghanistan gemacht? Einfach da weiterhin alles
nicht-fundamentale massakrieren lassen oder haette sich Gysi ne Stunde frei genommen und die Taliban zum Buddhismus bekehrt?


Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: huflaikhan (Rang: Regular)   Beiträge: 111
Mitglied seit: 09.02.2002
Geschrieben am: 01.05.2002 um 16:19 (1283 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Hallo Bodo,

Am 2002-05-01 15:13 hat Bodo geschrieben:

Am 2002-05-01 14:59 hat Kunstguerilla geschrieben:
Einfach an den Aussagen und Taten messen. Die PDS hat z. B. bewiesen, dass sie konsequent Anti-Kriegspartei ist und damit die einzige wirkliche pazifistische Partei im Bundestag. Das ist demokratisch und das ist sozialistisch.

Ach komm. Die stammen aus der Partei, die Leute hat erschiessen lassen, weil Sie das Land verlassen wollten!

Und das die PDS so super-menschlich gegen den Krieg ist, ist ja vor allem auch zur Absetzung so nuetzlich. Muss man ja quasi als Kriegsgegner die PDS waehlen, gell. Weil die anderen sind ja alle ganz geil auf's toeten und nur die PDS ist die Partei der wahren Menschlichkeit.

Wie haettest du das mit Afghanistan gemacht? Einfach da weiterhin alles
nicht-fundamentale massakrieren lassen oder haette sich Gysi ne Stunde frei genommen und die Taliban zum Buddhismus bekehrt?

Das kannst Du doch nicht wirklich alles Ernst meinen, oder? Das sind ja alles die Argumente aus meiner Kriegsdienstverweigererzeit, gegen die man einmal argumentieren gelernt hat. Nenn mir einen guten Grund, warum es Kriege geben muss ohne zirkulär zu argumentieren. (Also nicht, weil jemand Krieg führt, muss man einen dagegen führen).

Das Problem haben sich ja vor allem die Grünen abgeholt. Die haben das Problem, nicht die PDS.

Nenene. Das klingt mir alles sehr scheinheilig. Erst steckt man die Katze in den Sack und wenn sie sich dann trotzdem rührt, haut man mit dem Knüppel drauf. Dieses Kriege-Treiben ist wie mit Goethes Zauberlehrling. "Die Geister, die man ruft, wird man nicht mehr los."

Und die olle Kamelle - ich betone, dass ich es besser gefunden hätte, wenn die PDS sich neu gegründet hätte - ist ungerecht gegen all die, die nie etwas mit der SED zu tun hatten, gegen die, die sich neu engagieren. Und es ist gottlob so, dass die Sippenhaft im bürgerlichen Gesetzbuch nicht vorkommt. Aber eine genau derartige Argumentation schlägst du hier vor. Das ist nicht redlich.

Beste Grüße
Huflaikhan


_________________
Nizza, den 24. November 1887

Aktionen:   Informationen zu huflaikhan   User-Website besuchen huflaikhan   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: Kunstguerilla (Rang: Moderator)   Beiträge: 508
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 01.05.2002 um 19:35 (1247 mal angezeigt)   ( 2. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Hallöle!

Am 2002-05-01 15:13 hat Bodo geschrieben:

Ach komm. Die stammen aus der Partei, die Leute hat erschiessen lassen, weil Sie das Land verlassen wollten!

Ja. Heisst das jetzt, dass die heute relevanten (z. B. Bundestagsfraktion) die gleichen sind, wie diejenigen, die damals den Schussbefehl erteilten? Das waren meiner Kenntnis nach Honecker und Mielke.

Aber einfach mal nachsehen, was *jetzt* der Fall ist.

Und das die PDS so super-menschlich gegen den Krieg ist, ist ja vor allem auch zur Absetzung so nuetzlich.

Na ja, an Deiner gleich folgenden Feststellung sieht man ja, dass es nicht gerade einfach ist, in der heutigen Zeit eine konsequent pazifistische Linie zu fahren.
Aber natürlich wird die PDS durch ihre Konsequenz zu einer Alternative für so manche, die sonst eher Bündnis90/Grüne gewählt haben.

Muss man ja quasi als Kriegsgegner die PDS waehlen, gell. Weil die anderen sind ja alle ganz geil auf's toeten und nur die PDS ist die Partei der wahren Menschlichkeit.

Schmarrn, Du attackierst mich jetzt nur, weil ich Dich mit meinem verschrobenen Forenumbauideen in den Ohren liege
Wenn man Pazifist ist muss man zwar nicht zwangsläufig PDS wählen, aber sie ist auf jedenfall eine Option. Vielleicht momentan eine bessere als die Grünen, weil dort die Pazifisten (wie z. B. Ströbele) ins Abseits gedrängt wurden und kaum noch wahrnehmbar sind.

Wie haettest du das mit Afghanistan gemacht? Einfach da weiterhin alles
nicht-fundamentale massakrieren lassen oder haette sich Gysi ne Stunde frei genommen und die Taliban zum Buddhismus bekehrt?

Schau einmal, das ist genau die ewige Ping-Pong-Diskussion und die ewig gleiche Frage, die einem konsequenten Pazifisten immer gestellt wird. Was ich getan hätte? Was weiss ich. Ich kann Dir nur sagen, was ich von Politik erwartet hätte: NÄmlich ein Einschreiten vor 30 Jahren, dann hätte es all den Scheiss danach nicht gegeben. Aber gerade zur Taliban: Die wird mit Hilfe des Pakistanischen Geheimdienstes und dem CIA (ja, ja, der aus der USA) etabliert, um sich die fossilen Energiequellen der Region zu sichern. Die Taliban ersetzte so die Nordallianz und die Menschen damals jubelten, bis sie feststellen mussten, ui, die sind ja noch schlimmer, als die fiesen Warlords der Nordallianz! Jetzt ist die Taliban dank internationalem Bombardement wieder weg, dafür hat man aber die Nordallianz, die schon wieder anfängt, im den nördlichen Provinzen, wo Westler kaum hinkommen, Terror zu verbreiten. Prima, es beginnt von Neuem, während die USA das Interesse längst wieder verloren hat und neue Ziele ins Visir nimmt.

Das ist doch ein grotesker Vorwurf, der mit solch einer Frage verbunden ist. Glaubst Du den ernsthaft, diese "Befreiung" (die BTW dank genialem Flächenbombardement ca. 8000 Zivilisten, meist Kinder, mit dem Leben bezahlen mussten) hätte eine westliche Macht je in Erwägung gezogen, wenn es den 11. September nicht gegeben hätte? Nö, wären Bin Laden und seine Streiter im Irak gesessen, hätte man den bombardiert und das danach als Befreiung des geknechteten Volkes vom Diktatur Saddam Husein verkauft, der BTW auch jahrelang im Konflikt mit dem Nachbar Iran von der USA massiv unterstützt wurde.

DAs ist krankes Zeugs, so macht es der Westen und vor allem die USA seit Minimum 80 Jahren. Und deshalb auch gleich zu Deinem Einwurf Holocaust. Natürlich sieht man den Eingriff der Allierten im Nachhinein als Befreiung an. Nur - und das ist eben eine Frage, die ein Pazifist an die Politik stellt - wo war der Westen denn ab 1930 bzw. spätestens ab 1933? Der Westen, allen voran die Weltpolizei USA hat jahrelang zugesehen, wie Juden in Deutschland bedrängt, gepeinigt und zuletzt abgeführt wurden. Da ist nichts geschehen ausser ein paar Lippenbekentnissen a la "Ach hört doch auf damit, das ist nicht fein". Hätte Hitler nicht der Größenwahn gepackt und den Krieg auf zig Nationen ausgeweitet, wäre vielleicht nie etwas passiert und wir würden heute alle als gleichgeschaltete Braunidioten durch die Gegend marschieren und "REcht so!" brüllen. Man hat dann eingegriffen, als es gar nicht mehr anders ging, als Hitler durch die Größe Deutschlands für die USA zur ernsthaften Bedrohung wurde.

Man möge das bitte immer auch von der anderen Seite betrachten. Krieg ist immer Müll und wenn man Menschen durch Krieg befreien muss, kann man davon ausgehen, dass die internationale Politik in den Jahren zuvor versagt hat und/oder dass es um nationale Interessen geht (wie etwa Öl im Golfkrieg, Rachegelüste im Afghanistankrieg, Bedrohung für Europa im Kosovo-Krieg, Kommunismus aufhalten im Vietnam-Krieg etc.).

So einfach ist es eben nicht, wie uns die Kriegspartner weiss machen wollen ... deshalb ist das Posting auch schon wieder länger geworden, entschuldige.

Grüße, Andreas.


_________________
Wir haben die Demokratie längst verschlafen, deshalb müssen wir
endlich wieder mehr-demokratie-wagen.de!

Aktionen:   Informationen zu Kunstguerilla   User-Website besuchen Kunstguerilla   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).