Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 46 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18842933 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Der Wahlkampf der PDS
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Der Wahlkampf der PDS >> Ich glaube nicht...

Thread-View:
1. geloescht1, 29.04, 15:43 (Start) 
  2. huflaikhan, 30.04, 13:48 (1)  *
    3. geloescht1, 30.04, 16:34 (2)  *
      4. huflaikhan, 30.04, 16:52 (3) 
      5. Kunstguerilla, 01.05, 11:45 (3) 
        6. Bodo, 01.05, 14:13 (5) 
          7. Kunstguerilla, 01.05, 14:59 (6) 
            8. Bodo, 01.05, 15:13 (7) 
              9. huflaikhan, 01.05, 16:19 (8) 
  10. Bodo, 01.05, 17:19 (9) 
    11. huflaikhan, 01.05, 20:01 (10) 
      12. Bodo, 01.05, 23:18 (11) 
        13. huflaikhan, 02.05, 08:06 (12) 
14. Kunstguerilla, 01.05, 19:35 (8) 
  15. Bodo, 01.05, 23:18 (14) 
    16. Kunstguerilla, 02.05, 05:44 (15) 
      17. Bodo, 02.05, 12:09 (16) 
        18. Kunstguerilla, 02.05, 13:15 (17) 
19. Bodo, 03.05, 01:26 (18) 
  20. Kunstguerilla, 03.05, 06:30 (19) 
    21. Bodo, 03.05, 12:44 (20) 
      22. Kunstguerilla, 03.05, 13:04 (21) 
        23. Bodo, 05.05, 01:04 (22) 
          24. Kunstguerilla, 05.05, 11:30 (23) 
            25. Bodo, 05.05, 15:34 (24) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Ich glaube nicht...'
Beitrag Nummer 2 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: huflaikhan (Rang: Regular)   Beiträge: 111
Mitglied seit: 09.02.2002
Geschrieben am: 30.04.2002 um 13:48 (3711 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Hallo Pierre,

Am 2002-04-29 15:43 hat Pierre geschrieben:
.....das die PDS das Zeug zur stärksten Partei im Osten hat. Entgegen der Erwartungen so manches geliebenen "Wessis", gibt es im Osten wohl auch Menschen, die nicht auf Kommunismus oder den totalen Sozialismus stehen. Auch wenn es noch einige Menschen gibt des älteren Semesters, die der DDR "nachheulen", ist der Großteil der Ossis vernünftig. Dahingehend, sich nicht von so einer Partei einwickeln zu lassen.

Das finde ich nicht korrekt – oder wenigsten problematisch. Wer die PDS will, ist nicht zwangsläufig ein Ostalgiker. Und natürlich stehen nicht so viele Menschen auf Kommunimus oder "totalen Sozialismus" – aber das tut die PDS ja auch, wenngleich es da auch Splittergruppen gibt, die das tun.

Trotzdem bei weitem nicht alle. Was man aber beobachten muss, ist das die "alten und großen" Parteien immer mehr Wähler verlieren, weil die Vergreisung begonnen hat. Der Großteil der SPD-Wähler kommt aus dem Westen und ist älter als 50. Die vermeintlich Kleinen, wie die PDS, gewinnen hingegen zu.

Ja, und warum tun die das? Dazugewinnen? Jugend allein wirds nicht sein, oder?

Ein abschliessendes Urteil sollte man sich also alleine bilden. Nur wenn nicht noch andere Parteien hinzu kommen oder die SPD auch die Jung'schen wieder animieren kann, bleibt die PDS eine Brabbelpartei . . .

Versteh ich nicht, wirklich nicht. Da erschließt sich mir der Zusammenhang leider gar nicht.

Zur PDS. Ich verfolge sie nun schon seit Beginn ihres Auftretens. Immerhin nennt man sie nicht mehr unbedingt Nachfolgeorganisation der SED. Das war auch lang ihr großes Problem. Ein Problem, das sie sich hätte ersparen können. Aber gut ...

Ich finde es gut, dass sie in Berlin rangelassen wird. a) weil Grüne und FDP blöde genug waren, diese Chance nicht für sich selbst zu nutzen und b) um sie einmal in der politischen Verantwortung zu sehen. Nicht nur als Mehrheitenbeschaffer. Dabei ist es ja um Gysi herum merkwürdig still. Um den Herrn Flierl allerdings nicht: so ein kulturpolischen Wankelheimer hat man selten gesehen. Aber da ist Berlin wohl auch nicht gut. Vor ihm sind innerhalb von drei Jahren so viele Kultursenatoren gekommen und gegangen. Das scheint zu einer "Mission impossible" zu werden.

Und wenn man dagegen den Skatverein der Bundesminister und Verantwortlichen der SPD sieht? O weh. Peinlichkeiten, die nebeneinander sitzen, stehen und sprechen. Müntefering, Struck, Scharping, selbst Schröder. Das tut weh. Nur Schily taugt als Politiker etwas, weil er weiß, was Politik ist. Was er dabei herausbringt, gefällt mir zwar meistens nicht. Aber Schily könnte man wenigstens "politisch" angehen.

Grüße
Huflaikhan

_________________
Nizza, den 24. November 1887

Aktionen:   Informationen zu huflaikhan   User-Website besuchen huflaikhan   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: geloescht1 (Rang: Neuling)   Beiträge: 15
Mitglied seit: 03.06.2002
Geschrieben am: 30.04.2002 um 16:34 (1370 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Hallo,

ich denke, ich bin mit der Politik der PDS nicht zufrieden. Sie hängt sich hintendran und wenn es schiefgeht, koppeln sie sich ab. Jüngstes Beispiel war auch Sachsen-Anhalt. Die Sozialdemokraten sind dann die Buh-Männer. Ich habe durchaus kein Problem damit, dass die PDS mitregiert, in "meiner" Stadt. Doch wer das Parteiprogramm kennt, weiß wovon ich spreche. Da ist eine Anmerkung gemacht worden, man habe als Ziel den Sozialismus in Deutschland durchzusetzen. Super!

Ich denke, dass der "Vorwurf", dass die PDS die SED Nachfolge Partei ist, haltlos ist. Es sind aber viele Verbliebene der SED in die PDS gewechselt. Aber das haben ja auch andere Parteien, dass "radikale Mitglieder alter Parteien" in ihre wechseln.

Und es sind durchaus überwiegend junge Menschen, die heute die PDS wählen. Die PDS ist sozusagen das krasse Gegenteil der SPD. Ich weiß nicht, wie man der PDS zu jubeln kann, wenn sie doch sowieso nur reden, mehr reden als die Sozialdemokraten und erst recht als die Unionsanhänger.

Und wenn man dagegen den Skatverein der Bundesminister und Verantwortlichen der SPD sieht? O weh. Peinlichkeiten, die nebeneinander sitzen, stehen und sprechen. Müntefering, Struck, Scharping, selbst Schröder. Das tut weh. Nur Schily taugt als Politiker etwas, weil er weiß, was Politik ist. Was er dabei herausbringt, gefällt mir zwar meistens nicht. Aber Schily könnte man wenigstens "politisch" angehen.

Das habe ich einmal als Witz aufgefasst. Wer ist denn die Alternative? Und Schily ein fähiger Politiker? Da ist mein Zeitungsverkäufer an der Warschauer noch kompetenter. Auch wenn der nie den Spiegel zur Hand hat. Ich halte Müntefering durchaus für einen kompetenten Menschen. Scharping sehe ich auch nicht gern in der Rolle eines Ministers. Dennoch ist es die einzige Konstellation in Deutschland, die derzeit was bringen kann und (dringend notwendig) agiert.

Ich bleibe bei meiner Meinung, dass sich das mit der PDS schnell wieder legen wird. Eine Art Trend im Osten. Andererseits erlebt selbige Partei im Westen einen Aufschwung... Ich verbleibe mit einem offenen Ende.

_________________
Dieser Benutzer hat sich abgemeldet

Aktionen:   Informationen zu geloescht1   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).