Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 44 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18809561 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Der Wahlkampf der FDP
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Der Wahlkampf der FDP >> Eher maessige Kritiken fuer Inszenierung 'Die FDP und der Zentralrat'.

Thread-View:
1. Bodo, 31.05, 21:21 (Start) 
 2. regimekritiker, 01.06, 15:09 (1) 
 3. revolutionsound, 01.06, 16:01 (1) 
  4. regimekritiker, 01.06, 19:41 (3) 
   5. revolutionsound, 01.06, 21:29 (4) 
    6. regimekritiker, 05.06, 15:11 (5) 
     7. revolutionsound, 06.06, 12:54 (6) 
      8. regimekritiker, 07.06, 08:37 (7) 
       9. revolutionsound, 09.06, 11:05 (8) 
        10. Bodo, 09.06, 12:01 (9) 
         11. Bodo, 09.06, 12:02 (10) 
         12. revolutionsound, 10.06, 00:24 (10) 
          13. Bodo, 10.06, 13:10 (12) 
           14. revolutionsound, 10.06, 18:56 (13) 
            15. Bodo, 10.06, 19:31 (14) 
             16. huflaikhan, 10.06, 20:44 (15) 
              17. Bodo, 10.06, 22:50 (16) 
               18. Kunstguerilla, 11.06, 12:51 (17) 
             19. revolutionsound, 11.06, 10:59 (15) 
              20. Bodo, 11.06, 13:53 (19) 
               21. revolutionsound, 11.06, 14:12 (20) 
                22. Bodo, 11.06, 16:40 (21) 
                 23. revolutionsound, 13.06, 11:35 (22) 
                  24. Bodo, 14.06, 00:45 (23) 
                   25. revolutionsound, 14.06, 01:17 (24) 
                    26. Bodo, 14.06, 03:01 (25) 
                     27. revolutionsound, 14.06, 11:06 (26) 
                      28. Bodo, 14.06, 14:42 (27) 
                       29. revolutionsound, 14.06, 23:05 (28) 
                        30. Bodo, 15.06, 12:26 (29) 
                         31. revolutionsound, 16.06, 14:28 (30) 
                          32. Bodo, 16.06, 15:21 (31) 
                           33. revolutionsound, 02.07, 11:09 (32) 
 34. Kunstguerilla, 03.06, 12:04 (1) 
  35. Bodo, 03.06, 12:29 (34) 
   36. Kunstguerilla, 04.06, 10:29 (35) 
    37. Bodo, 04.06, 12:09 (36) 
     38. huflaikhan, 06.06, 21:43 (37) 
      39. Bodo, 06.06, 22:34 (38) 
       40. huflaikhan, 07.06, 10:16 (39) 
        41. Bodo, 07.06, 11:53 (40) 
         42. Kunstguerilla, 08.06, 10:44 (41) 
          43. Bodo, 08.06, 13:31 (42) 
           44. Kunstguerilla, 09.06, 11:38 (43) 
        45. Kunstguerilla, 08.06, 10:33 (40) 
         46. Bodo, 08.06, 12:37 (45) 
          47. Kunstguerilla, 09.06, 10:58 (46) 
           48. Bodo, 09.06, 11:39 (47) 
            49. Kunstguerilla, 11.06, 11:44 (48) 
     50. Kunstguerilla, 07.06, 10:08 (37) 
      51. Bodo, 07.06, 11:34 (50) 
52. Kunstguerilla, 08.06, 11:03 (51) 
 53. Bodo, 08.06, 13:54 (52) 
  54. geloescht1, 08.06, 14:30 (53) 
   55. revolutionsound, 09.06, 11:58 (54) 
   56. Kunstguerilla, 09.06, 12:00 (54) 
    57. Bodo, 09.06, 14:06 (56) 
     58. huflaikhan, 09.06, 18:04 (57) 
      59. Bodo, 09.06, 19:36 (58) 
       60. huflaikhan, 09.06, 22:25 (59) 
        61. Bodo, 09.06, 23:15 (60) 
         62. huflaikhan, 10.06, 00:36 (61) 
          63. Bodo, 10.06, 13:24 (62) 
           64. huflaikhan, 10.06, 16:31 (63) 
            65. Bodo, 10.06, 17:43 (64) 
             66. huflaikhan, 10.06, 17:54 (65) 
              67. Bodo, 10.06, 18:34 (66) 
               68. huflaikhan, 10.06, 19:38 (67) 
                69. Bodo, 10.06, 22:39 (68) 
           70. huflaikhan, 10.06, 16:53 (63) 
            71. Bodo, 10.06, 17:54 (70) 
             72. huflaikhan, 10.06, 18:04 (71) 
              73. Bodo, 10.06, 18:45 (72) 
               74. huflaikhan, 10.06, 19:56 (73) 
                75. Bodo, 10.06, 22:49 (74) 
     76. Kunstguerilla, 11.06, 09:28 (57) 
      77. Bodo, 11.06, 13:56 (76) 
       78. Kunstguerilla, 12.06, 15:51 (77) 
        79. Bodo, 12.06, 16:37 (78) 
         80. Kunstguerilla, 13.06, 12:20 (79) 
          81. Bodo, 14.06, 01:32 (80) 
           82. Kunstguerilla, 17.06, 08:56 (81) 
            83. Bodo, 17.06, 17:16 (82) 
             84. huflaikhan, 19.06, 21:03 (83) 
              85. Bodo, 19.06, 22:24 (84) 
               86. huflaikhan, 19.06, 22:54 (85) 
                87. Bodo, 20.06, 00:35 (86) 
                 88. huflaikhan, 20.06, 10:19 (87) 
                  89. Bodo, 20.06, 13:30 (88) 
                   90. huflaikhan, 20.06, 14:47 (89) 
                    91. Bodo, 20.06, 15:38 (90) 
                     92. huflaikhan, 20.06, 19:17 (91) 
                      93. Bodo, 20.06, 22:51 (92) 
                       94. huflaikhan, 20.06, 23:59 (93) 
             95. Kunstguerilla, 21.06, 11:52 (83) 
              96. Bodo, 21.06, 13:55 (95) 
               97. Kunstguerilla, 02.07, 08:23 (96) 
                98. Bodo, 02.07, 11:27 (97) 
                 99. huflaikhan, 02.07, 13:43 (98) 
                  100. Bodo, 02.07, 13:53 (99) 
                   101. huflaikhan, 02.07, 16:57 (100) 
                    102. Bodo, 02.07, 19:07 (101) 
103. Kunstguerilla, 09.06, 12:44 (53) 
 104. Bodo, 09.06, 14:06 (103) 
  105. Kunstguerilla, 13.06, 14:22 (104) 
   106. Bodo, 14.06, 01:47 (105) 
    107. Kunstguerilla, 17.06, 09:32 (106) 
     108. Bodo, 17.06, 23:44 (107) 
      109. Kunstguerilla, 21.06, 12:06 (108) 
       110. Bodo, 21.06, 14:15 (109) 
        111. huflaikhan, 21.06, 18:44 (110) 
         112. Bodo, 21.06, 19:48 (111) 
          113. huflaikhan, 21.06, 21:03 (112) 
           114. Bodo, 21.06, 22:31 (113) 
            115. huflaikhan, 22.06, 09:14 (114) 
             116. Bodo, 22.06, 11:43 (115) 
 117. geloescht1, 10.06, 08:17 (103) 
  118. Bodo, 10.06, 13:34 (117) 
   119. Kunstguerilla, 11.06, 11:59 (118) 
    120. Bodo, 11.06, 14:23 (119) 
     121. Kunstguerilla, 13.06, 09:21 (120) 
      122. Bodo, 13.06, 18:49 (121) 
       123. Kunstguerilla, 17.06, 10:11 (122) 
        124. Bodo, 17.06, 22:49 (123) 
         125. Kunstguerilla, 21.06, 12:24 (124) 
          126. Bodo, 21.06, 15:08 (125) 
           127. huflaikhan, 21.06, 18:27 (126) 
            128. Bodo, 21.06, 19:12 (127) 
             129. huflaikhan, 21.06, 20:58 (128) 
              130. Bodo, 21.06, 22:24 (129) 
               131. huflaikhan, 22.06, 10:10 (130) 
                132. Bodo, 22.06, 13:25 (131) 
  133. Kunstguerilla, 11.06, 12:46 (117) 
   134. Bodo, 11.06, 16:19 (133) 
    135. Kunstguerilla, 13.06, 09:29 (134) 
     136. Bodo, 14.06, 00:22 (135) 
      137. Kunstguerilla, 17.06, 10:21 (136) 
       138. Bodo, 17.06, 22:25 (137) 
        139. Kunstguerilla, 21.06, 12:27 (138) 
         140. Bodo, 21.06, 15:25 (139) 
          141. Kunstguerilla, 02.07, 08:35 (140) 
           142. Bodo, 02.07, 12:05 (141) 
            143. Kunstguerilla, 16.07, 16:46 (142) 
             144. Bodo, 17.07, 01:17 (143) 
              145. Kunstguerilla, 17.07, 10:11 (144) 
               146. Bodo, 21.07, 14:47 (145) 
                147. Kunstguerilla, 24.07, 14:09 (146) 
                 148. Bodo, 25.07, 02:03 (147) 
                  149. Kunstguerilla, 25.07, 10:21 (148) 
   150. geloescht1, 13.06, 15:59 (133) 
    151. Kunstguerilla, 14.06, 08:43 (150)  *

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Eher maessige Kritiken fuer Inszenierung 'Die FDP und der Zentralrat'.'
Beitrag Nummer 151 plus 0 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Kunstguerilla (Rang: Moderator)   Beiträge: 508
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 14.06.2002 um 08:43 (1312 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Morgen, lieber Pierre!

Am 2002-06-13 15:59 hat pbois geschrieben:

Ich weiß nicht, ob die FDP wirklich so mit ihren Stammwählern spielt.

Na ja, die FDP-Stammwählerschaft wird wohl so um die 3 - 4% liegen, da schafft man keine 18%. Also muss man bei der Konkurrenz oder im großen Pool der Unentschlossenen fischen. Gestern kam ein sehr interessanter Bericht in "Monitor", in welchem Ähnlichkeiten in den Strategien von Möllemann und Haider aus Österreich augezeigt wurden. Sehr erhellend! Der Kärtner hat es mit recht ähnlichen Methoden immerhin auf 27% Stimmen geschafft. Und was da gut ging, könnte in D-Land ja auch klappen, denkt sich wohl Möllemann und bricht deshalb *gezielt* Tabus, wie es der Kärtner vor ihm erfolgreich tat.

Möllemann war sich sicherlich bewusst, dass es zu einer Diskussion kommen könnte, und so kam es ja auch.

Die spannende Frage ist da: Geplant oder nicht?

Sie haben ja auch, nachdem sie 2 Prozent hinzugewonnen haben, nach der Entschuldigung bei den Juden wieder Prozente verloren. Haben nun einen Prozent weniger als zuvor (vor der Möllemann-Krise).

Das spricht eine deutliche Sprache. Möllemanns Konzept hätte aufgehen können, hätten die Alt-Liberalen nur mitgezogen. Aber zum Glück gibt es die noch mit immer noch hohem Gewicht in der Partei. Dass die FDP zu einer FPÖ mutiert (welch Ähnlichkeit in den Parteinamen!) will anscheinend nur Möllemann.

Friedman ist einer der wenigen in der CDU, die auch Kritik an der Basis äußern.

Und vor allem Kritik an den Top-Leuten. Gerade die Rechtsausleger der Union, Schönbohm, Koch, Stoiber und andere, wird er nicht müde, öffentlich zu kritisieren oder in seinen Sendungen vorzuführen. Die Demontage des Unions-Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt in Berlin (wie hiess der Knilch noch gleich? ) ist legendär

Das er aber keinerlei Kritik verträgt, erscheint mir seltsam.

Ich bin mir nicht sicher, ob Friedmann kritikunfähig ist, das kann ich weder bestätigen noch widerlegen. Denn Möllemanns Auswurf war keine Kritik, sondern ein Vorwurf, Friedmann, der Jude und Opfer unzähliger antisemitischer Beschimpfungen, würde den Antisemitismus auch noch fördern. Da wäre ich als Betroffener auch mehr als beleidigt.

Das nicht alle die selbe Meinung haben können ist mir klar =) .

Schön, dass wir das klären konnten

Aber nur weil er ansatzweise ??meiner Linie?? folgt, muss er doch nicht frei von Fehlern sein.

Um Gottes Willen, natürlich nicht. Friedmann ist (wie alle) fernab von Makellosigkeit. Ich wüsste da so manches zu kritisieren. Aber eben kritisieren und nicht denunzieren.

Ich bin im zu nichts verpflichtet, nur weil er mir unliebe Personen kritisiert.

Keine Frage, das musst Du nicht. Du kannst von ihm halten, was Du willst und es werden sich viele Finden lassen, die ihm wie Möllemann Arroganz und Überheblichkeit vorwerfen. Das vermittelt er mir auch. Aber bis zum Vorwurf, er würde den Antisemitismus fördern, ist da noch ein ganz weiter Weg.

Mir fällt bei ihm ohnehin eine äußerst gute Beziehung zur SPD-Spitze auf, was sich nicht zuletzt auch bei der Rückendeckung von den Sozialdemokraten im Fall Möllemann äußert.

Ja, mit Schröder, also der Partei-Rechten in der SPD, scheint er sich gut zu vertragen. Er war ja auch als Gast auf dem SPD-Parteitag dabei. Würde mich nicht wundern, wenn er bei weiterer Machtzunahme von Koch, Stoiber & Co. zur SPD übertritt, da passt er politisch wohl besser hin.

Ich denke, dass wir aber alle in einer Spaßgesellschaft leben, so dass das Klientel dementsprechend hoch ist.

Das ist wahr. Deshalb, Ihr Spaßgesellschaftler da draußen, wählt die Party-Partei! http://www.party-partei.de

Für viele Jungwähler ist Möllemann (oder einfach nur die FDP) die Alternative. Obwohl sich dennoch der Trend zeigt, dass immer mehr kleine Parteien gewählt werden. APPD etc.

Eine nicht uninteressante Entwicklung und nachvollziehbar, weil der Frust am Polittheater der Etablierten nur zum Ausweichen oder eben Nichtwählen führen kann - oder bei Durchhalteparolen wie bei mir

Ganz klar! Ist ja auch in Ordnung. Und da fehlt es Herrn Friedman wiederum an Potential oder einfach nur an Verständnis. Beide sind so. Da haben sich zwei gefunden.

Das ist natürlich richtig, auch Friedmann ist ein Polemiker vor dem Herrn. Allerdings halte ich ihn rhetorisch für weitaus kompetenter und sein Intellekt hat einen feineren Schliff.

Doch sollten sie ihren Streit deshalb in der Öffentlichkeit ausschlachten?

Natürlich nein, aber das Problem ist, dass Möllemann ihn in die Öffentlichkeit getragen hat (siehe dazu Posting an Bodo). Hätte er ihm das privat vorgeworfen, hätten sie es privat ausbügeln können. So aber konnte Friedmann nicht anders, als sich gegen den Vorwurf ebenfalls öffentlich zu verwehren. (Aber mal Hand aufs Herz, Friedmann oder ein anderer hätte es sicherlich auch dann in die Öffentlichkeit getragen, hätte der Streit unter vier Augen begonnen. So sind sie, die Damen und Herren Politiker.)

Das ist eine Lüge, die Mölli selbst verbreitet hat. Er wurde nicht als Antisemit denunziert (egal, wie oft er das von Friedmann behauptet), sondern man hat ihm vorgeworfen, antisemitische Ressentiments zu bedienen. Und das ist doch wohl offensichtlich.

Ja. Macht er auch. Die Frage ist nur, ob er das anfangs auch vorhatte?!

Nach neuesten Erkenntnissen - vor allem über seinen Chef-Berater mit einer offensichtlichen Sympathie für die Erfolge Haiders - würde ich spekulieren: "ja".

Jetzt allerdings distanziert er sich nicht ausreichend von diesen Folgeerscheinungen.

Und das ist doch bezeichnend. Hey, keiner verlangt von einem Politiker, dass er perfekter sei als jeder andere. Man macht Fehler, wenn man 10 Mal am Tage eine Kamera unter die Nase gehalten bekommt. Wäre es von Möllemann unbeabsichtigt gewesen, hätte er sich sofort öffentlich entschuldigen können und seinem Bedauern Ausdruck verleihen. Erst nach über einer Woche und beträchtlichem Druck durch Westerwelle, kam dann die Entschuldigung - allerdings nicht gegenüber Friedmann und gleichzeitig teilte er auch noch gegen Alt-Liberale wie Hamm-Brücher aus. Nein, nein, das ist pures Kalkül bei Möllemann, das ist ihm nicht einfach so rausgerutscht. Erst recht nicht, wenn man hinzu nimmt, dass er ein sehr freundschaftliches Verhältnis zu arabischen und palästinensischen Gruppen pflegt.

Sicherlich ist das auf die Gesamtheit der Juden bezogen falsch. Ganz klar!

Auch schön, das wir das klären konnten

Nicht jeder Deutsche ist ein Rassist. Ich hoffe eher, dass es die wenigsten sind.

Das denke ich doch, da sieht es in manchen anderen Ländern weit schlimmer aus. Aber natürlich bin ich mit der Lage längst nicht zufrieden. Aber verbessern lässt sich das friedliche Miteinander nur mit verstärktem Bemühen um Integration von Migranten.

Aber für Friedman trifft dieses Klischee zu. Aber es würde auf ihn auch dann zu treffen, wenn er kein Jude wäre. Es ist nun einmal seine Art.

Dennoch passt es nicht zum Vorwurf, er würde Antisemitismus fördern, denn das ist der Hass gegen *alle* Juden bzw. alles Jüdische. Warum hat Möllemann nicht gesagt, Friemann würde durch seine Art dafür sorgen, dass man *ihn* hasst?

Für mich bleibt einfach fraglich, ob Möllemann versteckt seine rassistische, antisemitische Ader ausleben wollte oder wirklich kläglich versuchen wollte, Kritik an Friedman zu äußern.

Keines von beidem. Er wollte auf Wählerfang im Sammelbecken von Betonköpfen und Rassisten gehen. Weder ist er selbst ein erkennbarer Rassist, noch ging es ihm um eine rein persönliche Kritik an der Person Friedmann (sonst hätte er es anders sagen müssen).

Aber es ist nun einmal so, dass man heute schon als Rassist bezeichnet wird, wenn man Kritik an einer einzelnen Person äußert.

Aber das ist dann Blödfug, das kann man doch sofort aus der Welt schaffen. Meinst Du, man hätte Mölli vorgeworfen, er würde antisemitische Vorurteile beleben, hätte er nur die Person Friedmann - unabhängig von seiner Zugehörigkeit - kritisiert? Sicherlich nicht, Friedmann wurde schon oft kritisiert. Bei einem Sprüchlein wie "Friedmann ist selber Schuld, dass man ihn nicht leiden kann, mit seiner arroganten, gehässigen Art" hätte sich kein Mensch - ausser vielleicht Friedmann selbst - aufgeregt. Er hat ihm aber vorgewurfen, Antisemitismus zu fördern und das bleibt ein Hohn und eine Unverschämtheit. Der Antisemitismus war dafür verantwortlich, dass Friedmann viele seiner Verwandten verloren hat und jetzt soll er den Antisemitismus fördern?

Als Rassist abgestempelt zu werden, das ist eine schwere Anschuldigung.

Das stimmt, aber ein Rassist ist man nicht, wenn man sagt: "Ich kann Gerald Assamoa nicht leiden, der bekommt doch den Ball nicht über die Torlinie". Rassistisch wäre: "Gerald Assamoa hat nichts in der deutschen Nationalmannschaft zu suchen, da gehören keine Nigger hin." Solange man für seinen persönlichen Unmut an einer Person nicht deren spezifisches "Anderssein" heran zieht, prallt der Rassismusvorwurf doch völlig ab und derjenige, der den Vorwurf äußert, zeigt nur, wie dumm er ist.

Im Folgenden beziehe ich mich auch gleich auf meinen Vorschreiber, Bodo.

Ha! Verschwörung!

Hetzen in dieser Form sind ja auch falsch. Aber dadurch, wie es Bodo schon angesprochen hat, dass Israel auf das Haus der Juden reduziert wird, entsteht ein falsches Bild.

Eben, es ist ein falsches Bild und das muss man den Leuten sagen. Wenn Sharon Mist baut (was er ja offenkundig tut), dann ist er das Arschloch, nicht "die Juden".

Die Israelis spielen dort unten einfach falsch.

Falsch spielt die israelische Regierung und ihr Chef Sharon, das israelische Millitär, die israelische Kampfpresse, die israelischen Siedler und Zionisten. Sharon hat im Moment noch ca. 30% Unterstützung für seinen Kamikaze-Kurs, da kann man nicht sagen "die Isrealis". Nur weil ein Stoiber von der "durchrassten Gesellschaft" spricht, kann man ebenso wenig sagen, Deutschland sei ein rassistisches Land.
Und bleiben wir doch objektiv (bzw. tun wir so, als ginge es): Falsch spielt auch die palästinensische Regierung und ihr Chef Arafat, die palästinensischen Terrorbrigaden und die palästinensische Kampfpresse.
Damit ein Konflikt so lange am Kochen ist, gehören immer zwei dazu, sonst ist der Konflikt irgendwann beendet, weil einer der beiden Kampfhähne nach dem Prinzip "Der Klügere gibt nach" handelt.

Und wenn die Vertretung einer Religion politische Interesse eines Landes vertritt, sehe ich das nicht so gern.

Das ist im Falle Israels aber nur zum Teil der Fall, nämlich durch die paar Abgeordneten der REgierung, die zur rechtsorthodoxen Shash-Partei (oder wie man das schreibt) gehören. Der Rest betreibt nicht Politik nach den Vorgaben des jüdischen Glaubens.

Das ist wie wenn ein Fußballer namens Effenberg über Arbeitslosenzahlen schwafelt. Völlig falsch angebracht. Mit einem politischen Motiv kann man nicht eine solche Debatte entfachen, zumindest nicht wenn man eine Weltreligion vertritt. Das widerspricht mir einfach und ich kann es nicht ausstehen.

Da bin ich auch auf Deiner Seite. Nur, das muss ich noch einmal sagen, Jude sein ist nicht gleichbedeutend mit jüdischem Glauben, das ist ein gern gemachter (auch von mir über viele Jahre, bis mich eine Jüdin aufgeklärt hat) Fehler.

Was kann ich dafür, wenn sich ein paar hirnlose Idioten dem anschließen, was ich sage?
Man ist immer für das verantwortlich, was man verbockt, wusste schon Sartre. Und als Politiker, der in der Öffentlichkeit hantiert, erst recht. Das geht nicht: Erst zündeln, dann die Feuerwehr rufen und so tun, als hätte man nichts damit zu tun.

Dann müsste die Union schon lange auf dem Index stehen.

Auf meinem steht sie auch schon Das gilt aber für alle Politiker und im Grunde für jeden: Ein Mensch definiert sich in der Welt über seine Taten und Handlungen. Verantwortung ist, wenn man sich vor einer Handlung, die möglichen Konsequenzen überlegt und abwägt. Die sind Möllemann aber wohl klar und er scheint sie sogar zu wollen, was es noch eine Stufe widerwärtiger macht.

Mit ihren (meiner Meinung nach) hoch rassistischen Gesetzen ...

Ja, dito.

Da freuen sich die kleinen Faschisten doch auch ein Loch in den Bauch.

Und da gibt es in der Union leider noch so manchen.

Da redet ja auch keiner mehr drüber. Einige Interessen decken sich ja auch. Bei Rechten und Linken ??

Welche Linke? Die PDS mit ihren paar Abgeordneten? Der inzwischen ins Abseits gestellte Fundi-Flügel bei den Grünen? Die ominöse Mitte, um die SPD, CDU, FDP und die Realos der Grünen kämpfen, ist in Wahrheit doch das konservative Bürgertum, das hat mit "links" nichts am Hut, denn "links" richtig verstanden bedeutet Wandel, Veränderung. Warum wohl war Lafontaine so vielen verhasst?

Gesundheitspolitik oder ähnliches. Da redet auch niemand von solchen Thesen.

Bei all den Themen ist auch schwierig, den Überblick zu behalten, man kommt ja kaum noch hinterher. Gestern startete z. B. ein Verabschiedungsmarathon im Bundestag, der bis heute morgen gegen 4 Uhr andauerte - 18 Stunden Debatten und Abstimmungen, noch schnell vor der Sommerpause durchgedrückt. Von Entwicklungshilfe bis zur Baumaterialbeseitigung kamen unzählige Themen dran. Wie soll man da als Nichtinvolvierter noch den Überblick behalten?!

Möllemann ist höchst intelligent, er ist ein Stratege, der die FDP ihren Aufwind vor allem zu verdanken hat. Nein, nein, der macht das ganz gezielt.

Da bin ich mir noch immer nicht sicher.

Ich kann auch nur spekulieren, bestätigt hat er mir das nicht

Er ist ein Stratege, das sollte man für den Job als Politiker auch schon von Haus aus mitbringen.

Zu dem Job würde ich mir aber noch andere Kompetenzen wünschen, die viele nicht mitbringen (wollen).

Auf solche trifft man ja auch woanders und an anderen Positionen. Ich denke an Merz (CDU).

Ah, Mr. Leitkultur, ja, um den ist es im Moment recht still. Überhaupt hat man den Eindruck, dass sich all die Scharfmacher der Union um Oberscharfmacher Stoiber im Wahlkampf absichtlich zurück halten, um dem Wahlvolk das Bild einer friedlichen Union zu präsentieren. Gut kalkuliert, könnte leider aufgehen die Rechnung.

Grüße, Andreas.



_________________
Wir haben die Demokratie längst verschlafen, deshalb müssen wir
endlich wieder mehr-demokratie-wagen.de!

Aktionen:   Informationen zu Kunstguerilla   User-Website besuchen Kunstguerilla   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).