Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 50 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18835086 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Der Wahlkampf der FDP
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Der Wahlkampf der FDP >> Eher maessige Kritiken fuer Inszenierung 'Die FDP und der Zentralrat'.

Thread-View:
1. Bodo, 31.05, 21:21 (Start) 
 2. regimekritiker, 01.06, 15:09 (1) 
 3. revolutionsound, 01.06, 16:01 (1) 
  4. regimekritiker, 01.06, 19:41 (3) 
   5. revolutionsound, 01.06, 21:29 (4) 
    6. regimekritiker, 05.06, 15:11 (5) 
     7. revolutionsound, 06.06, 12:54 (6) 
      8. regimekritiker, 07.06, 08:37 (7) 
       9. revolutionsound, 09.06, 11:05 (8) 
        10. Bodo, 09.06, 12:01 (9) 
         11. Bodo, 09.06, 12:02 (10) 
         12. revolutionsound, 10.06, 00:24 (10) 
          13. Bodo, 10.06, 13:10 (12) 
           14. revolutionsound, 10.06, 18:56 (13) 
            15. Bodo, 10.06, 19:31 (14) 
             16. huflaikhan, 10.06, 20:44 (15) 
              17. Bodo, 10.06, 22:50 (16) 
               18. Kunstguerilla, 11.06, 12:51 (17) 
             19. revolutionsound, 11.06, 10:59 (15) 
              20. Bodo, 11.06, 13:53 (19) 
               21. revolutionsound, 11.06, 14:12 (20) 
                22. Bodo, 11.06, 16:40 (21) 
                 23. revolutionsound, 13.06, 11:35 (22) 
                  24. Bodo, 14.06, 00:45 (23) 
                   25. revolutionsound, 14.06, 01:17 (24) 
                    26. Bodo, 14.06, 03:01 (25) 
                     27. revolutionsound, 14.06, 11:06 (26) 
                      28. Bodo, 14.06, 14:42 (27) 
                       29. revolutionsound, 14.06, 23:05 (28) 
                        30. Bodo, 15.06, 12:26 (29) 
                         31. revolutionsound, 16.06, 14:28 (30) 
                          32. Bodo, 16.06, 15:21 (31) 
                           33. revolutionsound, 02.07, 11:09 (32) 
 34. Kunstguerilla, 03.06, 12:04 (1) 
  35. Bodo, 03.06, 12:29 (34) 
   36. Kunstguerilla, 04.06, 10:29 (35) 
    37. Bodo, 04.06, 12:09 (36) 
     38. huflaikhan, 06.06, 21:43 (37) 
      39. Bodo, 06.06, 22:34 (38) 
       40. huflaikhan, 07.06, 10:16 (39) 
        41. Bodo, 07.06, 11:53 (40) 
         42. Kunstguerilla, 08.06, 10:44 (41) 
          43. Bodo, 08.06, 13:31 (42) 
           44. Kunstguerilla, 09.06, 11:38 (43) 
        45. Kunstguerilla, 08.06, 10:33 (40) 
         46. Bodo, 08.06, 12:37 (45) 
          47. Kunstguerilla, 09.06, 10:58 (46) 
           48. Bodo, 09.06, 11:39 (47) 
            49. Kunstguerilla, 11.06, 11:44 (48) 
     50. Kunstguerilla, 07.06, 10:08 (37) 
      51. Bodo, 07.06, 11:34 (50) 
52. Kunstguerilla, 08.06, 11:03 (51) 
 53. Bodo, 08.06, 13:54 (52) 
  54. geloescht1, 08.06, 14:30 (53) 
   55. revolutionsound, 09.06, 11:58 (54) 
   56. Kunstguerilla, 09.06, 12:00 (54) 
    57. Bodo, 09.06, 14:06 (56) 
     58. huflaikhan, 09.06, 18:04 (57) 
      59. Bodo, 09.06, 19:36 (58) 
       60. huflaikhan, 09.06, 22:25 (59) 
        61. Bodo, 09.06, 23:15 (60) 
         62. huflaikhan, 10.06, 00:36 (61) 
          63. Bodo, 10.06, 13:24 (62) 
           64. huflaikhan, 10.06, 16:31 (63) 
            65. Bodo, 10.06, 17:43 (64) 
             66. huflaikhan, 10.06, 17:54 (65) 
              67. Bodo, 10.06, 18:34 (66) 
               68. huflaikhan, 10.06, 19:38 (67) 
                69. Bodo, 10.06, 22:39 (68) 
           70. huflaikhan, 10.06, 16:53 (63) 
            71. Bodo, 10.06, 17:54 (70) 
             72. huflaikhan, 10.06, 18:04 (71) 
              73. Bodo, 10.06, 18:45 (72) 
               74. huflaikhan, 10.06, 19:56 (73) 
                75. Bodo, 10.06, 22:49 (74) 
     76. Kunstguerilla, 11.06, 09:28 (57) 
      77. Bodo, 11.06, 13:56 (76) 
       78. Kunstguerilla, 12.06, 15:51 (77) 
        79. Bodo, 12.06, 16:37 (78) 
         80. Kunstguerilla, 13.06, 12:20 (79) 
          81. Bodo, 14.06, 01:32 (80) 
           82. Kunstguerilla, 17.06, 08:56 (81) 
            83. Bodo, 17.06, 17:16 (82) 
             84. huflaikhan, 19.06, 21:03 (83) 
              85. Bodo, 19.06, 22:24 (84) 
               86. huflaikhan, 19.06, 22:54 (85) 
                87. Bodo, 20.06, 00:35 (86) 
                 88. huflaikhan, 20.06, 10:19 (87) 
                  89. Bodo, 20.06, 13:30 (88) 
                   90. huflaikhan, 20.06, 14:47 (89) 
                    91. Bodo, 20.06, 15:38 (90) 
                     92. huflaikhan, 20.06, 19:17 (91) 
                      93. Bodo, 20.06, 22:51 (92) 
                       94. huflaikhan, 20.06, 23:59 (93) 
             95. Kunstguerilla, 21.06, 11:52 (83) 
              96. Bodo, 21.06, 13:55 (95) 
               97. Kunstguerilla, 02.07, 08:23 (96) 
                98. Bodo, 02.07, 11:27 (97) 
                 99. huflaikhan, 02.07, 13:43 (98) 
                  100. Bodo, 02.07, 13:53 (99) 
                   101. huflaikhan, 02.07, 16:57 (100) 
                    102. Bodo, 02.07, 19:07 (101) 
103. Kunstguerilla, 09.06, 12:44 (53) 
 104. Bodo, 09.06, 14:06 (103)  *
  105. Kunstguerilla, 13.06, 14:22 (104)  *
   106. Bodo, 14.06, 01:47 (105) 
    107. Kunstguerilla, 17.06, 09:32 (106) 
     108. Bodo, 17.06, 23:44 (107) 
      109. Kunstguerilla, 21.06, 12:06 (108) 
       110. Bodo, 21.06, 14:15 (109) 
        111. huflaikhan, 21.06, 18:44 (110) 
         112. Bodo, 21.06, 19:48 (111) 
          113. huflaikhan, 21.06, 21:03 (112) 
           114. Bodo, 21.06, 22:31 (113) 
            115. huflaikhan, 22.06, 09:14 (114) 
             116. Bodo, 22.06, 11:43 (115) 
 117. geloescht1, 10.06, 08:17 (103) 
  118. Bodo, 10.06, 13:34 (117) 
   119. Kunstguerilla, 11.06, 11:59 (118) 
    120. Bodo, 11.06, 14:23 (119) 
     121. Kunstguerilla, 13.06, 09:21 (120) 
      122. Bodo, 13.06, 18:49 (121) 
       123. Kunstguerilla, 17.06, 10:11 (122) 
        124. Bodo, 17.06, 22:49 (123) 
         125. Kunstguerilla, 21.06, 12:24 (124) 
          126. Bodo, 21.06, 15:08 (125) 
           127. huflaikhan, 21.06, 18:27 (126) 
            128. Bodo, 21.06, 19:12 (127) 
             129. huflaikhan, 21.06, 20:58 (128) 
              130. Bodo, 21.06, 22:24 (129) 
               131. huflaikhan, 22.06, 10:10 (130) 
                132. Bodo, 22.06, 13:25 (131) 
  133. Kunstguerilla, 11.06, 12:46 (117) 
   134. Bodo, 11.06, 16:19 (133) 
    135. Kunstguerilla, 13.06, 09:29 (134) 
     136. Bodo, 14.06, 00:22 (135) 
      137. Kunstguerilla, 17.06, 10:21 (136) 
       138. Bodo, 17.06, 22:25 (137) 
        139. Kunstguerilla, 21.06, 12:27 (138) 
         140. Bodo, 21.06, 15:25 (139) 
          141. Kunstguerilla, 02.07, 08:35 (140) 
           142. Bodo, 02.07, 12:05 (141) 
            143. Kunstguerilla, 16.07, 16:46 (142) 
             144. Bodo, 17.07, 01:17 (143) 
              145. Kunstguerilla, 17.07, 10:11 (144) 
               146. Bodo, 21.07, 14:47 (145) 
                147. Kunstguerilla, 24.07, 14:09 (146) 
                 148. Bodo, 25.07, 02:03 (147) 
                  149. Kunstguerilla, 25.07, 10:21 (148) 
   150. geloescht1, 13.06, 15:59 (133) 
    151. Kunstguerilla, 14.06, 08:43 (150) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Eher maessige Kritiken fuer Inszenierung 'Die FDP und der Zentralrat'.'
Beitrag Nummer 104 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 09.06.2002 um 14:06 (1248 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2002-06-09 12:44 hat Kunstguerilla geschrieben:

Stimmungsmache wirkt nur da, wo die Stimme auf oeffentliches Interesse tritt.

Also totschweigen? Das geht nicht, wenn die Ausgang des Streits als rassistische Äußerung bereits im öffentlichen Raum steht.

Rassismus? Sind Juden eine andere Rasse?

Würde man das unkommentiert lassen, würde man es stillschweigend hinnehmen, was in der öffentlichen Wahrnehmung dann mit Zustimmung gleichbedeutend wäre.

Das ist Deutung.
Stillschweigen kann genauso Desinteresse sein. Oder die Absicht ein Thema nicht hochkochen lassen zu wollen, weil man weiss, dass das mehr schadet als hilft.


Und genau dafuer haben all die im Uebermass gesorgt, die vorgeben nur das Beste zu wollen.

Das ist ja fies: Mölli darf seinen Scheiss verzapfen und die anderen, die davon betroffen sind, haben das Maul zu halten, nur weil es manchen nervt? Komisch ...

Die anderen haben doch Moellemann dazu verholfen, dass er ueberhaupt gehoert wuerde. Wer interessiert sich schon fuer das, was dieser Depp sagt - es sei den es finden sich genuegend, die fuer die staendige Praesenz des Themas sorgen.

Der Vergleich ist doch wohl eher:
Da steht einer vor Dir und sagt: "Dein rotes T-Short passt mir nicht." Und darauf schreist Du dann "HE LEUTE. KOMMT MAL ALLE HER. DA IST EINER, DER MAG KEINE ROTEN T-SHIRTS." Und dann kommen noch mehr Leute und schreien noch lauter "HEEEEE! DAS GEHT DOCH NICHT! ROTE T-SHIRTS NICHT ZU MOEGEN, IST DOCH ANTI-T-SHIRTIG".

Nope, der Vergleich stimmt nicht, weil es geht um die Herabsetzung einer bestimmten Gruppe, deshalb hatte ich in meinem Beispiel oben die Konnotation "rotes Shirt" = "linke Sau" angebracht,...

Die ich auch so uebernommen habe.

Und am Ende hast du all die versammelt, die rote T-Shirts moegen oder nicht moegen und die hauen alle aufeinander ein und das nennt sich dann "Beitrag dazu, dass rote T-Shirts besser behandelt werden."?

Du hast den Vergleich nicht verstanden. Vom Tragen eines roten T-Shirts auf die "linke Sau" zu schliessen, ist das selbe wie vom Jüdischsein auf "Arschloch" zu schliessen.

Das hab ich durchaus verstanden. Was du nicht verstanden hast ist, dass das vorher die Ansicht eines einzelnen war und diese jetzt vor eine Masse getragen wird und sich entsprechend auch andere finden, die diese Meinung uebernehmen - sie aber vielleicht vorher gar nicht hatten.
Das Resultat ist eine Spaltung in eine Gruppe, der die Farbe egal ist und in eine, die rot Scheisse findet.
Gut gemacht - jetzt herrscht endlich wieder Eintracht und Frieden?


Himmel! Das ist doch erst durch das Tara so OFFEN geworden! Davor war das nen bloeder Spruch wie Politiker sie taeglich zur Meinungsmache einsaetzen und die zurecht zwei Tage spaeter wieder vergessen sind!

Nein, es wurde durch Möllemanns Aussage öffentlich. Die hat er nicht in einem internen FDP-Kreis, von dem wir nichts mitbekommen, getan, sondern vor laufender Kamera. Von den Betroffenen nun zu fordern, sie dürften sich nicht dazu an gleicher Stelle äußern, ist nicht richtig.

Nun ich hab von Moellemann nichts gehoert, bevor die anderen es weitergetragen haben.
Ausserdem habe ich nicht gesagt, dass Spiegel etc. sich nicht auessern darf (mal unabhaengig von der Frage, ob dies sinnvoll war), sondern dass er durch sein schmolliges Verhalten die Sache selbst versaut hat. Wenn du jetzt sagst, er war gar nicht so schmollig... das ist auf jeden Fall der Eindruck, den ich bekommen habe und offenbar nicht als einziger.


Du glaubst doch nicht, dass durch diese aergerliche Debatte auch nur ein Koernchen weniger Antisemitismus vorhanden ist?

Nein, das wäre schön. Aber durch diese Debatte wurde den Antisemiten klar gezeigt, dass ihre geistiger Unrat in dieser Gesellschaft nicht toleriert wird.

Meiner Ansicht nach wurde ihnen eher gezeigt, dass ne Menge Unrat vorhanden ist und sie nicht alleine stehen.

Aber wo ist die Hysterie? Wenn einer hysterisch ist, dann wohl Möllemann.

Bei so viel Aufmerksamkeit lohnt sich ja auch jedes Wort. Das laesst sich einer wie Moellemann nicht entgehen.

Und wandelt aber auf gefährlichen Pfaden. Was er nicht zu verstehen scheint ist, dass er sich innerhalb der FDP langsam isoliert.

Und ob (-:
Aehnliches hat er aber frueher auch schon ueberstanden. Dummheit ist zaeh (-;


Aber dennoch scheinst Du es für verständlich zu halten, dass der Antisemitismus durch Spiegel offener zutage kommt?

Ja.

Why?! Das kann doch nicht an Spiegel liegen, sondern an den Dummköpfen, die ihre antisemitischen Süppchen kochen!

Das liegt daran, dass die Welt so kompliziert ist, dass Menschen sie vereinfachen, ums sie zu verstehen.

[walser]
Nope, viele Literaturmenschen haben das Buch bereits gelesen und sich deshalb kritisch in der Öffentlichkeit geäußert. Meinst Du, die FAZ-REdaktion hätte den Vorabdruck nur deshalb abgelehnt, weil "Walser" drauf steht? Nein, die haben das Buch gelesen und den Inhalt als unappetitlich empfunden und mit der Weigerung des Vorabdrucks klar zum Ausdruck gebracht, dass die FAZ sich davon distanziert. Aber es ist nicht nur die FAZ, zum Thema habe ich (neben Reich-Ranitzki selbst natürlich) noch Karasek gehört und einen sehr scharfen Kommentar von einem Redakteur des Hessischen Rundfunks im TV gesehen.

Das kritisch zu sehen passt ja auch toll in die aktuellen Debatten.
Und das nimmt einem auch nicht die eigene Meinung ab.

Ist das Problem nicht eigentlich, dass Walser schon frueher des oefteren mit kontroversen Meinungen zum Umgang der Deutschen mit dem Holocaust angestossen ist? Haette Ranitzki oder Grass dieses Buch geschrieben, wuerden jetzt vielleicht alle jubeln und feiern wie meisterhaft und entbloessend hier einer mit der Sinnlosigkeit des Antisemitismuses jongliert?


Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Kunstguerilla (Rang: Moderator)   Beiträge: 508
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 13.06.2002 um 14:22 (1199 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Hi!

Also totschweigen? Das geht nicht, wenn die Ausgang des Streits als rassistische Äußerung bereits im öffentlichen Raum steht.

Rassismus? Sind Juden eine andere Rasse?

Hey, ich kann nichts dafür, dass das Wort nunmal so heisst, ich habe es nicht erfunden. Einen Anti-Ethnianismus gibt es als Vokabel eben so nicht im Sprachgebrauch. Die Juden sind keine Rasse, weil es so etwas nicht gibt - maximal kennte die Genetik verschiedene regionale Unterschiede im genetischen Füllmaterial, aber "Rassen" werden da noch nicht draus. Die Juden sind eine Volksgruppe, eine Ethnie. Ausserdem sind sie zum Teil durch eine gemeinsame religiöse Vorstellung verbunden.

Würde man das unkommentiert lassen, würde man es stillschweigend hinnehmen, was in der öffentlichen Wahrnehmung dann mit Zustimmung gleichbedeutend wäre.

Das ist Deutung.

Nein, Wahrnehmung.

Stillschweigen kann genauso Desinteresse sein.

Aber dabei immer hübsch aufpassen, dass das auch so in den Köpfen der anderen ankommt. Hätten nicht so viele Möllemann so deutlich widersprochen, wäre die Gefahr gross gewesen, dass das unwidersprochen sein als Zustimmung interpretiert wird.

Oder die Absicht ein Thema nicht hochkochen lassen zu wollen, weil man weiss, dass das mehr schadet als hilft.

Also darf man doch keine Kritik äußern, weil die Gefahr - immer - besteht, dass es manche Dummen in den falschen Hals bekommen könnten? Sehe ich nicht ein! Das wäre ja vorauseilende Mundkorbpflicht. Und ein Problem, dass wir mit unserer Vergangenheit haben, ist, dass darüber nicht offen gesprochen wird und nie offen gesprochen wurde. Gesellschaftspsychologisch höchst bedenklich, denn Verdrängung führt irgendwann zur Austickaktion.

Das ist ja fies: Mölli darf seinen Scheiss verzapfen und die anderen, die davon betroffen sind, haben das Maul zu halten, nur weil es manchen nervt? Komisch ...

Die anderen haben doch Moellemann dazu verholfen, dass er ueberhaupt gehoert wuerde.

Ist doch nicht wahr. Möllemann hat seinen Angriff medial verbreitet und erst daraufhin regte sich die Kritik. Ich würde Dir recht geben, wenn Möllemann das privat dem Friedmann ins Gesicht gesagt hätte und der das an die Öffentlichkeit getragen hätte, anstatt es unter vier Augen zu klären. War aber nicht der Fall. Gesagt ist gesagt, da muss man auch als Angegriffener die Chance bekommen, gegenzuhalten.

Wer interessiert sich schon fuer das, was dieser Depp sagt -

Millionen.

es sei den es finden sich genuegend, die fuer die staendige Praesenz des Themas sorgen.

Sehe ich anders. "Das Thema" ist bei uns noch viel zu wenig präsent, oder wie lässt sich sonst erklären, dass sich in Umfragen 15-20% zum antisemitischen Ressentiments bis hin zu blankem Antisemitismus bekennen?

[...]

Du hast den Vergleich nicht verstanden. Vom Tragen eines roten T-Shirts auf die "linke Sau" zu schliessen, ist das selbe wie vom Jüdischsein auf "Arschloch" zu schliessen.

Das hab ich durchaus verstanden. Was du nicht verstanden hast ist, dass das vorher die Ansicht eines einzelnen war und diese jetzt vor eine Masse getragen wird und sich entsprechend auch andere finden, die diese Meinung uebernehmen - sie aber vielleicht vorher gar nicht hatten.

Daran glaubst Du doch nicht wirklich? Die Praxis ist doch die, dass die Menschen das schon immer glaubten und sich jetzt bestärkt fühlen da endlich mal "Ja, das finde ich aber auch!" zu rufen, weil einer damit anfängt. Zuvor hat man es nur mit vorgehaltener Hand dem Gleichgesinnten zugeflüstert. Eine zentrale politische Figur wie Möllemann macht den Scheiss hoffähig. "Wenn der das sagt, dann kann ich das auch laut sagen!"

[...]

Nein, es wurde durch Möllemanns Aussage öffentlich. Die hat er nicht in einem internen FDP-Kreis, von dem wir nichts mitbekommen, getan, sondern vor laufender Kamera. Von den Betroffenen nun zu fordern, sie dürften sich nicht dazu an gleicher Stelle äußern, ist nicht richtig.

Nun ich hab von Moellemann nichts gehoert, bevor die anderen es weitergetragen haben.

Das mag sein, aber auch dafür kann Friedmann nichts.

Ausserdem habe ich nicht gesagt, dass Spiegel etc. sich nicht auessern darf (mal unabhaengig von der Frage, ob dies sinnvoll war), sondern dass er durch sein schmolliges Verhalten die Sache selbst versaut hat.

Das mag sein, aber was ist die Alternative? Wenn man vorher schön wüsste, wie man sich am besten verhalten muss, wäre das fein.

Wenn du jetzt sagst, er war gar nicht so schmollig... das ist auf jeden Fall der Eindruck, den ich bekommen habe und offenbar nicht als einziger.

Macht nichts, er kam mir nicht so schmollig vor, aber das ist eben eine subjektive Wahrnehmung, die muss sich nicht mit der anderer decken.

Meiner Ansicht nach wurde ihnen eher gezeigt, dass ne Menge Unrat vorhanden ist und sie nicht alleine stehen.

Und dann? Einfach so stehen lassen, keinen Einspruch erheben?

[...]

Aber dennoch scheinst Du es für verständlich zu halten, dass der Antisemitismus durch Spiegel offener zutage kommt?

Ja.

Why?! Das kann doch nicht an Spiegel liegen, sondern an den Dummköpfen, die ihre antisemitischen Süppchen kochen!

Das liegt daran, dass die Welt so kompliziert ist, dass Menschen sie vereinfachen, ums sie zu verstehen.

Aber dann sind die Dummen die mit Verantwortlich, nicht Spiegel. Willst Du ihm die Dummheit der latent antisimitischen Arschköpfe auch noch vorwerfen?

[walser]

Das kritisch zu sehen passt ja auch toll in die aktuellen Debatten.
Und das nimmt einem auch nicht die eigene Meinung ab.

Die können wir uns erst bilden, wenn das Buch heraus ist. Bis dahin vertraue ich der Mehrzahl derer, die es gelesen haben.

Ist das Problem nicht eigentlich, dass Walser schon frueher des oefteren mit kontroversen Meinungen zum Umgang der Deutschen mit dem Holocaust angestossen ist?

Wenn Du damit vermutest, dass man sich seinem neuen Buch nur deshalb so kritisch stellt, weil er schon einmal aneckte, dann irrst Du Dich. Die Kritiker haben das Buch bereits gelesen und auch klar argumentiert, weshalb sie ihm Spiel mit antisemitischen Vorurteilen vorwerfen.

Haette Ranitzki oder Grass dieses Buch geschrieben, wuerden jetzt vielleicht alle jubeln und feiern wie meisterhaft und entbloessend hier einer mit der Sinnlosigkeit des Antisemitismuses jongliert?

Nein, nein, das Buch zeigt nicht die Lächerlichkeit von Antisemitismus, sondern es bedient die Vorurteile noch.

Grüße, Andreas.


_________________
Wir haben die Demokratie längst verschlafen, deshalb müssen wir
endlich wieder mehr-demokratie-wagen.de!

Aktionen:   Informationen zu Kunstguerilla   User-Website besuchen Kunstguerilla   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).