Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 31 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18846539 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Der Wahlkampf der Union
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Der Wahlkampf der Union >> Programm steht - und wird angefochten

Thread-View:
1. revolutionsound, 12.07, 11:47 (Start) 
  2. Bodo, 16.07, 22:00 (1) 
    3. revolutionsound, 17.07, 22:51 (2) 
      4. Bodo, 20.07, 00:38 (3)  *
        5. revolutionsound, 20.07, 22:10 (4)  *
          6. Bodo, 23.07, 19:23 (5) 
7. revolutionsound, 24.07, 00:07 (6) 
  8. Bodo, 29.07, 23:49 (7) 
    9. revolutionsound, 01.08, 12:05 (8) 
      10. Bodo, 02.08, 12:47 (9) 
        11. revolutionsound, 02.08, 23:45 (10) 
          12. Bodo, 08.08, 23:42 (11) 
13. revolutionsound, 09.08, 23:29 (12) 
  14. Bodo, 10.08, 11:24 (13) 
    15. revolutionsound, 11.08, 00:33 (14) 
      16. Bodo, 13.08, 15:50 (15) 
        17. revolutionsound, 13.08, 21:05 (16) 
          18. Bodo, 14.08, 16:32 (17) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Programm steht - und wird angefochten'
Beitrag Nummer 4 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 20.07.2005 um 00:38 (1211 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2005-07-17 22:51 hat revolutionsound geschrieben:


Die Gewerkschaften laufen Sturm. Okonomen schlagen die Senkung von Lohnnebenkosten vor und sind überzeugt, dass auf dem Wege zahlreiche neue Arbeitsplätze geschaffen werden könnten.

Was ich gehört habe sind zahlreiche aber auch davon überzeugt, dass die Pläne viel zu zaghaft sind.

Was schlagen sie ausserdem vor?

Den Neuanfang (-;

In unser Bürokraten-Politik muss alles berechenbar sein (auch wenn's dann am Ende nicht so kommt - siehe Eichels Haushalte). Und eine Berechnung ist einfacher, wenn man bestehendes variert als wenn man alles komplett aufsetzt.

Unternehmenssteuer 2% runter, Krankenkassenbeitrag 1% hoch, macht 1Mrd mehr Einnahmen. Das ist supereinfach.


Was haben die Leute rosarotes erwartet, das sie jetzt von der Union wieder abspringen?

Wohin wechseln sie - das ist auch eine Frage. Ist es die neue Linkspartei, die Anhänger gewinnt?

Hat die eigentlich ein Wahlprogramm das mehr enthält als die Rücknahme von Änderungen?


Wer soll als nächstes regieren und warum?

Das Volk, weil dann die, die leiden, es auch selbst verbockt haben (-;

Hast du keine Angst vor dem Faustrecht? :->

Es ging doch ums Regieren, nicht ums Einkesseln von Demonstranten (-;

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 20.07.2005 um 22:10 (1171 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2005-07-20 00:38 hat Bodo geschrieben:

Am 2005-07-17 22:51 hat revolutionsound geschrieben:


Die Gewerkschaften laufen Sturm. Okonomen schlagen die Senkung von Lohnnebenkosten vor und sind überzeugt, dass auf dem Wege zahlreiche neue Arbeitsplätze geschaffen werden könnten.

Was ich gehört habe sind zahlreiche aber auch davon überzeugt, dass die Pläne viel zu zaghaft sind.

Was schlagen sie ausserdem vor?

Den Neuanfang (-;

Ohne Reset. Altlasten müssen mitgenommen werden.

In unser Bürokraten-Politik muss alles berechenbar sein (auch wenn's dann am Ende nicht so kommt - siehe Eichels Haushalte). Und eine Berechnung ist einfacher, wenn man bestehendes variert als wenn man alles komplett aufsetzt.

Unternehmenssteuer 2% runter, Krankenkassenbeitrag 1% hoch, macht 1Mrd mehr Einnahmen. Das ist supereinfach.

Die Rechnungen sind zuverlässig wie in jeder Baumaßnahme.

Was haben die Leute rosarotes erwartet, das sie jetzt von der Union wieder abspringen?

Wohin wechseln sie - das ist auch eine Frage. Ist es die neue Linkspartei, die Anhänger gewinnt?

Hat die eigentlich ein Wahlprogramm das mehr enthält als die Rücknahme von Änderungen?

Man liest, dass sie relativ viel von der PDS übernimmt, die Wahlalternative ist 'äusserst selten' in einer Wahl angetreten. An Wohltaten hat sie viel vor, aber die Erklärungen fehlen.

Wer soll als nächstes regieren und warum?

Das Volk, weil dann die, die leiden, es auch selbst verbockt haben (-;

Hast du keine Angst vor dem Faustrecht? :->

Es ging doch ums Regieren, nicht ums Einkesseln von Demonstranten (-;

und einseitige Wasserschlachten .->

Na, aber wie bringt sich denn das Volk mehr an die Macht? Will das Volk regieren oder regiert werden?

PS.: Am 1. August ist Tag der Redefreiheit.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).