Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 11 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18838186 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Wahlkampf allgemein
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Wahlkampf allgemein >> Das vorläufige amtliche Endergebnis

Thread-View:
1. Kunstguerilla, 23.09, 06:42 (Start) 
  2. revolutionsound, 23.09, 13:08 (1) 
    3. Kunstguerilla, 23.09, 14:05 (2)  *
      4. revolutionsound, 24.09, 13:53 (3)  *
        5. Kunstguerilla, 27.09, 13:47 (4) 
6. regimekritiker, 23.09, 18:41 (1) 
  7. Kunstguerilla, 24.09, 10:49 (6) 
    8. Bodo, 24.09, 22:39 (7) 
      9. Kunstguerilla, 27.09, 14:02 (8) 
        10. Bodo, 27.09, 14:27 (9) 
11. Kunstguerilla, 27.09, 14:32 (10) 
  12. Bodo, 27.09, 15:04 (11) 
    13. Kunstguerilla, 27.09, 17:01 (12) 
      14. Bodo, 27.09, 17:23 (13) 
        15. Kunstguerilla, 01.10, 05:38 (14) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Das vorläufige amtliche Endergebnis'
Beitrag Nummer 3 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Kunstguerilla (Rang: Moderator)   Beiträge: 508
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 23.09.2002 um 14:05 (1360 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Hi Marc!

Am 2002-09-23 13:08 hat revolutionsound geschrieben:

Aha, Zahlen für unsere Statistiker.

Klar, das auch Aber wenn man sich an die erste Hochrechnung gegen 18:16 Uhr zurück erinnert, dann sind die nun vorläufig amtlichen Zahlen schon eine Genugtuung.

Gelbschwarz mit abstrusen Flirtereien mit rechtslastiger Symbolik und den damit verbundenen Spekulationen hat es also nicht geschafft.

In der Tat und da bin ich dem Wahlvolk dankbar.

[Bayern wählen Stoiber]

Hier wohn ich also. Das Ergebnis werde ich dann den Flüchtlingen präsentieren. Die waren mit mir wegen Stoiber schon im Gespräch.

Das war wirklich etwas, was mich geärgert hat. Gerade als Bayer - wie wir zwei beide - sollte man wissen, was man an Stoiber, Beckstein, Gais & Co. hat. Aber vielen Bayern geht es wohl zu gut, die bekommen das andere Gesicht Bayerns gar nicht mit

Sigmar Gabriel, SPD-Ministerpräsident von Niedersachsen, hat das gestern bei Christiansen erstaunlich deutlich analysiert: "Die Mehrheit wollte noch einmal einen Kanzler Schröder, will aber gleichzeitig eine andere Regierungspolitik."

Und wie schaut 'anders' aus?

Wie meinste? Hmmm, aus den Befragungen geht klar hervor, dass die große Mehrzahl Stoiber nicht als Kanzler wollten, gleichzeitig aber der Union mehr Wirtschaftskompetenz zutrauten.

Und Ströbele hat ein Direktmandat!

Ja, ein sehr freudiges Ergebnis. Die Rechnung der Berliner Grünen, die Ströbele für sein "Nein" zum Afghanistaneinsatz abstrafen wollten, ist nicht aufgegangen und einer der ehrlichsten Politiker, die ich kenne (wenn nicht der ehrlichste), ist wieder für 4 TAge im Bundestag vertreten.

Trend gegen Rechts. Aber Kritik an Scharons Politik ist weiterhin erlaubt.

Keine Frage, das halt selbst der Zentralrat im Möllemann-Streit immer wieder betont.

[PDS kackt ab]

Wie werden die Falken von drüben reagieren?

Ich denke, zuerst einmal wird man Gabi Zimmer in Rente schicken. Dann wird man Gysi beknien, sich wieder mehr einzubringen. Außerdem wird man fieberhaft analysieren, wie es passieren konnte, dass man die Bindung zu den Menschen im Osten so drastisch verlieren konnte.

Schill raus. Find' ich gut.

Ist genial!

Grüße, Andreas.

_________________
Wir haben die Demokratie längst verschlafen, deshalb müssen wir
endlich wieder mehr-demokratie-wagen.de!

Aktionen:   Informationen zu Kunstguerilla   User-Website besuchen Kunstguerilla   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 24.09.2002 um 13:53 (1310 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Hi Andreas!

Am 2002-09-23 14:05 hat Kunstguerilla geschrieben:

Hi Marc!

Am 2002-09-23 13:08 hat revolutionsound geschrieben:

Aha, Zahlen für unsere Statistiker.

Klar, das auch Aber wenn man sich an die erste Hochrechnung gegen 18:16 Uhr zurück erinnert, dann sind die nun vorläufig amtlichen Zahlen schon eine Genugtuung.

Die Zweieinhalbparteienpolitik ist mal wieder statistisch belegbar. <-:

Hier wohn ich also. Das Ergebnis werde ich dann den Flüchtlingen präsentieren. Die waren mit mir wegen Stoiber schon im Gespräch.

Das war wirklich etwas, was mich geärgert hat. Gerade als Bayer - wie wir zwei beide - sollte man wissen, was man an Stoiber, Beckstein, Gais & Co. hat. Aber vielen Bayern geht es wohl zu gut, die bekommen das andere Gesicht Bayerns gar nicht mit

Von einigen Flüchtlingen weiss ich, dass sie in ihrem Land sofort wieder verfolgt würden, da sie sich für Frauenrechte in durch Islamismus geprägten Ländern gekämpft haben.
Hätte man ein Wahlrecht ab 16 hier in der BRD, wäre Stoiber in Bayern einiges an Prozent schlechter abgeschnitten.
Im Hintergrund läuft schon wieder so ein Gemunkel über Finanzierung des SPD-Wahlkampfes aus Schwarzen Kassen ab. Als ob das eine neue Entdeckung wäre. Mal sehen, was kommt und wie damit in der hohen Politik noch rumgespielt wird. Stoiber ist immer noch ein mächtiger Mann - und hat übrigens die Gunst der US-Absolutive.

Sigmar Gabriel, SPD-Ministerpräsident von Niedersachsen, hat das gestern bei Christiansen erstaunlich deutlich analysiert: "Die Mehrheit wollte noch einmal einen Kanzler Schröder, will aber gleichzeitig eine andere Regierungspolitik."

Und wie schaut 'anders' aus?

Wie meinste? Hmmm, aus den Befragungen geht klar hervor, dass die große Mehrzahl Stoiber nicht als Kanzler wollten, gleichzeitig aber der Union mehr Wirtschaftskompetenz zutrauten.

Hätten sie ja auf den Wahlzettel schreiben können. <-:

Und Ströbele hat ein Direktmandat!

Ja, ein sehr freudiges Ergebnis. Die Rechnung der Berliner Grünen, die Ströbele für sein "Nein" zum Afghanistaneinsatz abstrafen wollten, ist nicht aufgegangen und einer der ehrlichsten Politiker, die ich kenne (wenn nicht der ehrlichste), ist wieder für 4 TAge im Bundestag vertreten.

Die Grünen gegen Ströbele. Das ist ja ein Bild. In Sachen Afghanistan waren sie sich alle einig - gleichzeitig haben sie indirekt doch die Entdemokratisierung der USA unterstützt.

Trend gegen Rechts. Aber Kritik an Scharons Politik ist weiterhin erlaubt.

Keine Frage, das halt selbst der Zentralrat im Möllemann-Streit immer wieder betont.

Und selbst einige Militärs in Israel selbst.

Wie werden die Falken von drüben reagieren?

Ich denke, zuerst einmal wird man Gabi Zimmer in Rente schicken. Dann wird man Gysi beknien, sich wieder mehr einzubringen. Außerdem wird man fieberhaft analysieren, wie es passieren konnte, dass man die Bindung zu den Menschen im Osten so drastisch verlieren konnte.

Im Osten war man dem Stoiber nicht sehr wohlgesonnen. Unter der Union war ja nicht sehr deutlich eine positive Entwicklung erkennbar (muss ich meine Ironie noch kennzeichnen?)
Und von USA kommt die kalte Schulter für Schröder.

Grüße, Andreas.


Gruß,
MarK

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).