Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 57 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18832942 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Wahlkampf allgemein
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Wahlkampf allgemein >> Die Affäre Däubler Gmelin oder: Wie man einen Skandal inszeniert.

Thread-View:
1. Bodo, 21.09, 00:32 (Start) 
  2. huflaikhan, 21.09, 10:52 (1) 
    3. Bodo, 21.09, 14:35 (2) 
  4. revolutionsound, 21.09, 12:42 (1) 
5. Bodo, 22.09, 01:46 (1)  *
  6. schwarzbart, 28.09, 08:51 (5)  *
    7. revolutionsound, 28.09, 11:47 (6) 
  8. Kai-Uwe, 16.10, 01:16 (5)  *
9. Bodo, 16.10, 01:35 (8) 
  10. Bodo, 16.10, 01:43 (9) 
11. Sozialist, 20.10, 20:00 (8) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Die Affäre Däubler Gmelin oder: Wie man einen Skandal inszeniert.'
Beitrag Nummer 5 plus 2 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 22.09.2002 um 01:46 (3548 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Man hört, jetzt wollen mehrere der bei der Äußerung anwesenden Gewerkschaftler schriftlich bezeugen, daß die Äußerungen so stattgefunden haben. (Dazu muß man wissen, dass es in der Politik viele Steigerungsformen von Wahrheit gibt. Man kann etwas einfach sagen und wenn das nicht gelaubt wird, kann es ausdrücklich sagen, langt das noch nicht, dann legt man ein Ehrenwort drauf usw. - wirklich kreativ eben).
Damit kann man, ob mit 51 prozentiger oder 63.1 prozentiger Wahrscheinlichkeit, davon ausgehen, daß die Sache so passiert ist.
Und es ist ungeheuer traurig anzusehen, wie die Regierung sich da ihr eigenes Grab schaufelt. Daß diese Idioten aber auch einfach nicht kapieren, wie das Spiel, das sie selbst erfunden haben, funktioniert: Man kommt mit sowas nicht durch! Es hilft nur ganz schnelles handeln um das Thema aus den Medien zu kriegen oder man muß damit leben sich selbst zu schaden - man macht es ja auch bei den anderen nicht anders.

Schröder hat wirklich ne Menge Scheisse gebaut. Da brauch ich nur an seine Protektionen gegenüber der Autoindustrie zu denken oder an diesen Nonsense mit der uneingeschränkten Solidarität und der anschließenden Kehrtwende. Mal ehrlich: Was soll man von diesem Kerl halten? Findet jemand, der taugt etwas?
Und hätte die Union nicht Stoiber auserwählt, dann gäbe es auch keinen Grund auf Schröder zu setzen. Was für ein trauriger Zustand. Und selbst diesen Bonus scheint er jetzt in den letzten drei Tagen noch kaputtmachen zu wollen.
Was für ein dummes Pack.

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: schwarzbart (Rang: Teilnehmer)   Beiträge: 35
Mitglied seit: 26.09.2002
Geschrieben am: 28.09.2002 um 08:51 (1276 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
jippieaie schweinebacken,

der wahlkrampf is vorbei, die wellen haben sich gelegt und die däubler is wech . war eh nie ihr fan (wg. patentrecht. die frau war -aus blödheit - eine echt gefahr für die OpenSourchCommunity ; mehr noch als microsoft...). aber ad posteriore : vergleicht sie (bush, saddam, stoiber, werauchimmer) nicht mit hitler. vergleicht sie mit stalin. der war im zweifel auch nicht besser, aber die rhetorischen reflexe sind nicht auf ihn , sondern auf a.h. geeicht...
nur so'n rhetorischer winkelzug (grins)

schwarzbart

_________________
Alles, was gesagt werden kann, kann klar gesagt werden Ludwig Wittgenstein

Aktionen:   Informationen zu schwarzbart   E-Mail schwarzbart   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: Kai-Uwe (Rang: Neuling)   Beiträge: 1
Mitglied seit: 27.09.2002
Geschrieben am: 16.10.2002 um 01:16 (1353 mal angezeigt)   ( 2. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Hallo allerseits!

Dieses ist mein erstes Posting hier im Forum. Irgendwie werde ich mit dem Forum hier noch nicht ganz warm. Da war mir das Forum von GGS (Hallo! Noch jemand von GGS hier? 2-3 habe ich schon entdeckt!) doch wesentlich "vertrauter". Aber gut.

Lieber Bodo! Auch wenn ich dito nicht zu 100% von Schröder überzeugt bin - dein hartes Urteil ist aber weit daneben!!

Immerhin hat es die Sozialdemoktarie das erste mal unter ihm geschafft, nach einer Legislaturperiode an der Macht wieder gewählt zu werden. Und das die sozialdemokratische Politik um Längen besser ist als die der Union, da sind wir uns doch wohl einig, oder?

So war es doch die SPD-geführte Regierung, die 1998 die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall wieder eingeführt hat. Und die die Zuzahlung für medizinische Sonerbehandlungen wieder prozentual an die tatsächlichen Kosten gekoppelt hat, anstatt diese mit fixen Zuschüssen mit einer maximalen Obergrenze nur noch den Reichen zugänglich zu machen. Und die 2000, wenn auch leider ein wenig halbherzig, aber immerhin in die richtige Richtung, die Steuerreform auf den Weg gebracht hat! Um eine Wahl zu gewinnen, braucht man die richtige Person an der Spitze. Und da ist Schröder der richtige. Und dadurch kann sozialdemokratische Politik überhaupt erst geschehen. Um aber nicht einen falschen Eindruck zu erwecken: Ich bin kein kritikloser SPD-Jünger! Es gibt auch für mich gewisse kritische Stellen. Aber für mich ist die SPD dennoch weit mehr, als nur das kleinere Übel!

Aber gut, auch hier erst mal soviel dazu. Jetzt noch mal ein Satz zu der Däubler-Gmelin-Affäre:

Jemand wie Bush, dessen US-regierung offen den Rücktritt von Schröder fordert, da dieses besser für Deutschland wäre (schon falsch: weil dieses besser für die USA wäre, müssten die USA sagen, wenn sie die Wahrheit sagen wollte), der ist doch in Wirklichkeit nicht politisch tragbar! Auch wenn man einen Vergleich, wie ihn die ehemalige Justizministerin getätigt haben soll, nicht tätigt - so abwägig ist dieser Vergleich nicht! Ein 1:1 Hitler-Bush wäre zwar weit überzogen - aber sein Nationalstolz ("We first!"), seine Arroganz (man erinnere sich an den Empfang von Schröder vor ein paar Jahren - das war keine Art wie man mit anderen Volkvertretern umgeht!), seine Kriegstreiberei ... da gibt es doch ein paar, zwar schiefe, aber dennoch erkennbare Parallelen. So einer sollte zurück treten! Weil es besser für die ganze Welt wäre!

So, dass war dann mal mein erstes Posting!

Grüsse

Kai Uwe



_________________
Meine Freiheit hört dort auf, wo die des Anderen anfängt!

Aktionen:   Informationen zu Kai-Uwe   User-Website besuchen Kai-Uwe   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).