Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 50 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18842872 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Gentechnik-Diskussion (Punkte: 50)
von Bodo (mdw2008@webkind.de) am Mittwoch, 29. April 2009 um 14:04
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de/
> Ich frage mich, ob Sie alle unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse
> und Errungenschaften mit so viel Skeptizismus verfolgen wie gerade
> die Gen-Technologie. Wenn ich an die Gefährlichkeit des schon aktiven
> HAARP und sonstige auf uns zukommende, bereits sich in der Entwicklung
> befindende zerstörende Waffentechniken denke...

Also handeln nach dem Motto: "Es gibt ohnehin schon viel schlechtes, also haut ruhig noch was drauf!"?


> ...scheint mir die Gen-Technik geradezu ein Segen. Alles kommt nämlich
> immer auf die Frage der Nutzung an. Wenn man etwas beherrscht, kann
> man es positiv oder negativ anwenden.

Beherrschbarkeit ist ein guter Stichpunkt: Die gibt es bei der Gentechnik
nämlich nicht. Was man erst mal rausgelassen hat, ist draussen. Und wenn
man 20 Jahre später erkennt, dass dieses Gen, dass damals die Tomaten
so schön rot gemalt hat und sich auch toll in das Erbgut anderer Pflanzen ausgebreitet hat und alles so farbig machte, als ungewünschten Nebeneffekt
Unfruchtbarkeit bei Säugetieren auslöst, dann ist Schluss mit den Säugetieren.
Zumindest mit denen, die sich nicht im Labor Reproduzieren können.

Und das alles um was erreicht zu haben? Mehr Pestizide verabreichen zu
können, ohne das die Nutzpflanze dadurch geschädigt wird? Mehr Essen
zu produzieren, das wie das jetzt bereits zuviel produzierte Essen auf
Deponieren entsorgt wird?

Wir haben, wie Du auch aufzählst, schon viel zu viel Dreck in unsere Umwelt
und unser Essen geworfen. Warum nun auch noch Gene dazumischen?


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden | aufwärts ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).