Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 58 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18804894 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Geplanter Massenmord
Verfasst am Donnerstag, 16. Januar 2003 um 03:29 von Anonymous
Freigegeben von Master

Weltpolitik Anonymous schreibt:

"Auch Blix hat kein Rezept:
Amerikanisch/Englische Verschwörung zum Zweck der Kontrolle über die Ölreserven des Iraks.

Vordergründig scheint es so, als bliebe der freien Welt keine Alternative zu einem Angriff auf den Irak. Nachgefragt und ermittelt ergibt sich allerdings ein völlig anderes Bild:
1. Die Weltvorräte an Öl werden voraussichtlich in etwa 40 Jahren erschöpft sein!
Amerika hat bereits angekündigt, den Irak nach erfolgtem Massenmord
prosekurisch verwalten zu wollen, Ende der Aktion nicht absehbar!
2. Korea hat trotz direkter und glaubhafter atomarer Bedrohung keine wie immer
gearteten Reaktionen der USA zu fürchten.
3. Amerika scheint offensichtlich keine Scheu vor einem Weltkrieg zu haben. "God
bless America" scheint sogar bei Nichtamerikanern(GB,F,D? usw.) zu wirken.
Fazit:
Dieses Amerika hat es nicht verdient, als Fahnenträger der Weltgeschichte gehandelt zu werden. Ihre Konzentrationslager in Guantanamo und die kommenden Menschenrechtsverletzungen werden meinen Enkeln jeden Raum lassen, die amerikanische Bevölkerung so zu behandeln, wie ich als Deutscher mein ganzes Leben behandelt worden bin(JG.1952).

Apropo:
Nach reiflicher Überlegung beabsichtige ich, auch ohne Rechtsbetreuung eine Klage gegen die Bundesregierung wegen Beihilfe zum Genozid und Beteiligung an einem Völkerrechtswidrigen Angriffskriegs zu erheben. Die Chancen sind eher schlecht, doch bin ich hier eindeutig gefordert, meine Kriegsangst genauso vorzutragen, wie es von den Amerikanern vorgemacht wird. (Demokratie "as usual", notfalls auch mit Gewalt unter der Prämisse"Wehret den Anfängen").

Für alle interessierten Geheimdienste(die NSA kann diesen Artikel gegen Entgelt auch gerne übersetzt haben) meine persönlichen Daten:

Viktor Zemljak
Klostering 13
87660 Irsee
vize@online.de
"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Weltpolitik
· Artikel von Anonymous


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Weltpolitik":
Das letzte Kapitel - Ein Gedicht von Erich Kästner


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

2 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Geplanter Massenmord (Punkte: 50)
von HeldenUndDiebe (steffen_post@hotmail.com) am Sonntag, 19. Januar 2003 um 20:49
(Userinfo | Dem Autor schreiben)
sie haben recht, auch wenn es keinen sinn haben mag, eine klage wäre fällig!!! Das was da im grosspolitischem format abläuft hat längst die grenzen des sinnvollem verlasen...
wenn die usa den irak angreifen, wird dieser seine gesamten ölreserven zerstören und der ölpreis wird von $33 auf $80 pro barrel steigen, das wird die nächste weltwirtschaftskriese, man schaue nur mal nach venezuela...
ausserdem wird saddam im falle eines angriss erst recht seine bestehenden waffen einsetzen bzw. weitergeben


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


Re: Geplanter Massenmord (Punkte: 50)
von Bodo (BodoKaelberer@webkind.de) am Dienstag, 21. Januar 2003 um 01:21
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de
> wenn die usa den irak angreifen, wird dieser seine gesamten ölreserven
> zerstören und der ölpreis wird von $33 auf $80 pro barrel steigen, das wird
> die nächste weltwirtschaftskriese, man schaue nur mal nach venezuela...

Dieses Argument hab ich schon mehrmals gehört. Wie soll so etwas gehen, mit dem zerstören?

Vielleicht waere das aber auch genau der heilsame Schock, den die Menschheit braucht, um sich endlich vom Klimakiller und Kriegsverursacher Erdöl loszusagen.
Der Irak mag zwar enorme Ölvorhaben besitzen, aber daß sie nicht akut gebraucht werden, ist daran zu sehen, daß es seit 10 Jahren ohne irakisches Öl funktioniert.
Wirklich gebraucht wird es vielleicht in 30 Jahren. Und wenn man so früher gezwungen wird, etwas anderes als Energieträger hinzuziziehen, wäre das ne gute Sache.
Sogesehen müßten die Grünen für den Krieg sein (-;


]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).