Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 46 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18842939 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Zum Europäischen Rettungsschirm ESM und den EZB Staatsanleihen
Verfasst am Donnerstag, 15. November 2012 um 09:42 von Achim
Freigegeben von Master

Weltpolitik Achim schreibt:

"Der Wahnsinn der EU - Rettungschirm, Euro usw.

Es scheint, dass momentan alles einem weltweiten finanziellen und wirtschaftlichen Zusammenbruch entgegensteuert, wenn nicht endlich Verstand und Vernunft einkehren und dem hirnlosen Euro-Rettungswahn ein Ende bereitet wird. Und das liegt an den Unfähigen in den EU-Regierungen, die offenbar in bezug auf Finanzwirtschaft und Regieren weder Sachverstand noch Verantwortungsbewusstsein haben. All die grossmäuligen Bankenbosse, Bankenmanager und Wirtschaftsbosse sowie die staatlichen Finanzminister/innen sollten durch wirklich fachkundige Fachkräfte ersetzt werden, die nicht für ihre eigene Machtgier, ihr eigenes Image und nicht nur für den eigenen Gewinn wirtschaften, sondern für den Staat und damit für das Volk. Der Gipfel des Wahnsinns ist dabei die Idiotie, dass Schulden in unbegrenzter Form gemacht werden sollen. Wenn man bedenkt, dass in der EU die grössten Schuldenmacher in der deutschen Regierung stecken und das eigene Land in einen ungeheuren Schuldenberg getrieben haben, ausgerechnet dort, wo die Grossmäuligsten sind, dann kann es dem nachdenklichen Bürger vor Wut und Verzweiflung den Hut hochjagen. Allein der verantwortungslose Schwachsinn der EURO-Einführung hätte von der deutschen Regierung und von den EU-Köpfen in Brüssel verhindert werden müssen; zuerst hätten sämtliche EU-Staaten schuldenfrei sein müssen und jeder Staat über ein respektables Finanzpolster verfügen müssen. Kommt aber einmal eine Person, die sparen und die Staatsfinanzen richtig handhaben kann, dann kommen jene Verantwortungslosen, welche das Gesparte wieder für unsinnige Dinge verpulvern, und zwar ohne Rücksicht auf Verluste und einen möglichen staatlichen Zusammenbruch. Und das andere Schlimme dabei ist noch das, dass die Bevölkerung jedes Staates, in dem so gehandelt wird, das Ganze als Vorbild nimmt und gleichermassen handelt. Folglich sind nicht nur die Staaten rettungslos verschuldet und können ihren Schuldenberg niemals mehr abbauen, sondern es ist auch die Bevölkerung, die gesamte Wirtschaft und die Banken, die in gleicher Art und Weise handeln. Letztendlich muss durch die ganze Misswirtschaft in jedem Land die Bevölkerung für die Schulden aufkommen, die durch die Regierenden, die Wirtschaft und die Banken gemacht werden. Bezüglich der EZB, die Staatsanleihen von maroden Staaten aufkaufen will: Das entspringt einer totalen Unvernunft, denn ein solches Handeln kann erst recht zu einem völligen finanziellen Zusammenbruch führen, und zwar nicht nur in der EU."

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Weltpolitik
· Artikel von Achim


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Weltpolitik":
Das letzte Kapitel - Ein Gedicht von Erich Kästner


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

2 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Zum Europäischen Rettungsschirm ESM und den EZB Staatsanleihen (Punkte: 50)
von pabstha am Montag, 19. November 2012 um 11:16
(Userinfo | Dem Autor schreiben)
Lieber Achim, ich bin froh, dass Sie sich wieder einmal melden! Ich kann Ihnen nur voll zustimmen.
Übrigens hörte ich kürzlich eine interessante Zahl. Die Schweiz, die ja nicht nur für Gauner das Geld in der ganzen Welt gewinnbringend anlegt, verwaltet z.Z. 700 Billionen €. = 700.000.000.000 €. Vergleich: die deutschen Staatsschulden sind ca. 2 Billionen.
Die Schweiz könnte, wenn sie wollte, die ganze Bundesrepublik kaufen!
Ich würde allerdings vorher Berlin mit Inhalt und die ehem. DDR an Polen verschenken.

Hanjörg


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


Re: Zum Europäischen Rettungsschirm ESM und den EZB Staatsanleihen (Punkte: 50)
von Achim (info@freundderwahrheit.de) am Montag, 19. November 2012 um 14:51
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.freundderwahrheit.de
Danke für Ihren Kommentar! Mehr von mir finden Sie übrigens bei http://www.freundderwahrheit.de

Viele Grüße, Achim Wolf


]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).