Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 65 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18826573 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Umfrage: Nur jeder 20. weiß, wieviel Schulden wir haben
Verfasst am Samstag, 13. Dezember 2003 um 13:50 von yoppy
Freigegeben von Master

Deutschland-Politik yoppy schreibt:

"Gütersloh (rpo). Sich solch' lange Zahlen zu merken, ist auch nicht einfach: Nur rund fünf Prozent der Bundesbürger können nach einer neuen Umfrage die aktuelle Gesamtschuldenlast Deutschlands annähernd richtig einschätzen.



Gut fünf Prozent der 1016 Befragten nannten eine Summe zwischen 1 und 1,5 Billionen Euro und kamen damit dem richtigen Wert von 1,3 Billionen Euro nahe, teilte die Bertelsmann Stiftung am Montag in Gütersloh mit. 55 Prozent hätten im Spektrum unter einer Billion gelegen, davon jeder Vierte mit einem Schätzwert unter 50 Milliarden. 15 Prozent lagen zu hoch. 24 Prozent wollten bei der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Bertelsmann Stiftung keine Schätzung abgeben.

90 Prozent der Befragten sprachen sich für eine Abschätzung der finanzpolitischen Folgen im Vorfeld eines großen Gesetzesvorhabens aus, berichtete die Stiftung weiter. 54 Prozent würden Volksentscheide zur Kontrolle der Verschuldung begrüßen.

"Angesichts des demographischen Wandels müssen wir dringender denn je unsere Staatsfinanzen in Ordnung bringen", sagte Andreas Esche, Leiter des Stiftungsprojektes "Aktion Demographischer Wandel" mit Blick auf die anstehenden Beratungen zu Steuern und Finanzen im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat. "Wir können nur hoffen, dass der Vermittlungsausschuss abseits parteipolitscher Taktik seiner Verantwortung für unsere Zukunft gerecht wird."

Quelle: http://www.rp-online.de"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Deutschland-Politik
· Artikel von yoppy


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Deutschland-Politik":
Todesstrafe in der Hessischen Verfassung?


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

3 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Umfrage: Nur jeder 20. weiß, wieviel Schulden wir haben (Punkte: 50)
von Bodo (BodoKaelberer@webkind.de) am Samstag, 13. Dezember 2003 um 13:55
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de
> davon jeder Vierte mit einem Schätzwert unter 50 Milliarden

Wenn 25% der Deutschen glaube, daß man jedes Jahr bis zu 30 Mrd Schulden machen kann und dann nach 50 Jahren noch unter 50 Mrd liegt, dann ist es kein Wunder, daß viele Leute im Alltag nicht mit ihrem Geld zurechtkommen.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


Re: Umfrage: Nur jeder 20. weiß, wieviel Schulden wir haben (Punkte: 50)
von yoppy (kuddl-dudd@hamburg.de) am Samstag, 13. Dezember 2003 um 15:22
(Userinfo | Dem Autor schreiben)
Diese Zahlen sind erdrückend.
Selbst unsere Politiker haben zum grössten Teil von diesem Summen keine Kenntniss. Diese Zahlen werden verdrängt. Sonst würden sicher viele Beamte in den Kommunen nicht so sorglos mit dem Geld umgehen, so sorglos, als wenn´s nicht das Eigene ist.
Ich gehöre zu der Sorte Menschen, die Armut und Hunger kennen, die sich über den kleinsten Erfolg gefreut haben, es war mir immer ein Bedürfnis mich mitzuteilen und mit Anderen meine Freude über den Erfolg zu teilen.
Sicher kann ich nicht erwarten, dass dieser Erfolg keinen Neid weckte. Wenn ich bemerkte, dass Neid aufkam, war es mir ein Bedürfnis, weiter zu helfen.
Jetzt muss ich feststellen, dass ich als Rentner um meine Rente betrogen werde.
Warum eigentlich? Warum werden diejenigen, die nie etwas in meine Rentenkasse einbezahlt haben, mit mehr Rente bedacht, als ich als Beitragszahler bekomme?
Durch die Wiedervereinigung sind doch für das gesammte Deutsche Volk Verpflichtungen entstanden, und nicht nur für die Rentner.
Warum wird die Jugend auf uns Alten in Bezug auf die Altersrente aufgehetzt?
Die Schulden der BRD sind nicht von den Alten verursacht worden.
Die Schulden sind nur durch die Unfähigkeit der Politiker entstanden!


]


Re: Umfrage: Nur jeder 20. weiß, wieviel Schulden wir haben (Punkte: 50)
von Bodo (BodoKaelberer@webkind.de) am Donnerstag, 18. Dezember 2003 um 01:10
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de
> Warum eigentlich? Warum werden diejenigen, die nie etwas in meine
> Rentenkasse einbezahlt haben, mit mehr Rente bedacht, als ich als
> Beitragszahler bekomme?

Wen meinst Du damit?


> Durch die Wiedervereinigung sind doch für das gesammte Deutsche Volk
> Verpflichtungen entstanden, und nicht nur für die Rentner.

Na es zahlen doch auch alle. Jeder Steuerzahler zahlt den Solidaritätszuschlag
und dann bekommt die Rentenkasse noch ständig Zuschüsse vom Staat, die
aus irgendwelchen Steuereinnahmen stammen.

Also es ist wahrlich nicht so, als würde nur bei den Rentenempfängern gespart
werden. Wichtiger ist eine faire Verteilung. Es muss bei denen mehr gekürzt
werden, die es sich leisten können. Bei reichen Rentnern wie bei reichen
Managern wie bei reichen Arbeitslosen.


> Warum wird die Jugend auf uns Alten in Bezug auf die Altersrente aufgehetzt?
> Die Schulden der BRD sind nicht von den Alten verursacht worden.
> Die Schulden sind nur durch die Unfähigkeit der Politiker entstanden!

Naja. Sie haben dafür etwas gekauft, Strassen gebaut, Arbeitsplätze subventioniert
etc. Sie haben es nicht in die eigene Tasche gesteckt - zumindest nicht den grossen
Teil (-;

Ein Aufhetzen kann ich nicht sehen.
Und das die, die heute und in den kommenden Jahrzehnten einzahlen nicht
so glücklich darüber sind, ist verständlich. Den die zahlen mehr ein als Du und
bekommen höchstwahrscheinlich weniger raus. Das ist nicht unbedingt ein Grund
vor Freude auszurasten.

Der Hauptgrund für diese Situation ist, daß man irgendwann bei 0 angefangen
hat. Du hast eigentlich nicht Deine eigene Rente finanziert, sondern Du hast die
Rente derer finanziert, die Rentner waren, als Du gearbeitet hast. Und Deine
Rente heute wird von denen finanziert, die heute arbeiten.

Das eigentlich Problem sind also unsere Väter bzw. Grossväter oder Gross-
Grossväter. Diese haben Rente bekommen, für die sie nicht eingezahlt haben.
Weil das Geld, das sie vor dem Neubeginn 1945/49 eingezahlt haben, hat
der große Führer für seine wahnwitzigen Feldzüge verpulvert - im wahrsten
Sinn des Wortes.


]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).