Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 38 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18807606 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Kopftuch vs. Kreuz - Oder: Wozu haben wir Gerichte
Verfasst am Samstag, 27. September 2003 um 02:25 von Bodo
Freigegeben von Master

Probleme & Lösungen der Gesellschaft Bodo schreibt:

"Vor ein paar Tagen hat das Bundesverfassungsgericht im sogenannten Kopftuchstreit das negative Urteil diverser untergeordneter Gerichte aufgehoben. Ein Kopftuch sei nicht per se ein Verstoß gegen die staatliche Neutralitätspflicht in Punkto Religion im Schulwesen.
Für mich zeigt das mal wieder ein Problem auf, daß in einem fairen Rechtswesen eigentlich gar nicht auftreten darf.

Die Beantwortung dieses Problems sehe ich ganz einfach: Wenn eine Muslimin kein Kopftuch tragen darf, weil es ein Verstoß gegen die relegiöse Neutralität ist, dann darf auch kein im Schuldienst tätiger Pfarrer einen weissen Kragen haben und kein Kreuz baumeln. Gleiches Recht für alle - Diskussion überflüssig.

Viel mehr Diskussionsbedarf sehe ich da bezüglich unseres wankelmütigen Rechtssystems. Es kann doch nicht angehen, daß zuerst mehrere Gericht in einem Fall so sich entscheiden, und dann das nächste wieder andersherum.

Wenn Recht davon abhängig ist, vor welchem Gericht man steht, welchen Richter man bekommt oder welchen Anwalt man hat, dann kann man gleich den Würfel nehmen. Dann zieht wenigstens jeder mal den Kürzeren und nicht der, der den falschen Wohnort oder zuwenig Geld für einen teuren Anwalt hat.

Wie kann es sein, daß wir regaleweise Gesetzestexte haben und trotzdem jeder Richter etwas anderes daraus herausliesst? Auch beim jetztigen Urteilsspruch vor dem BVG war es so, daß fünf der acht Richter das Kopftuch gesetzteskonform einstuften und 3 nicht. Wie kann so etwas sein? Gibt es nun nachvollziehbare Gesetze, nach denen gerichtliche Entscheidungen gefällt werden, oder entscheidet hier die Stimmungslage des Robenträgers?"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Probleme & Lösungen der Gesellschaft
· Artikel von Bodo


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Probleme & Lösungen der Gesellschaft":
Deutscher Einheits-Familien-Stammbaum


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

4 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Kopftuch vs. Kreuz - Oder: Wozu haben wir Gerichte (Punkte: 50)
von revolutionsound am Sonntag, 28. September 2003 um 17:12
(Userinfo | Dem Autor schreiben)
Will ich direkte Antworten auf deine zahlreichen Fragen geben? Will ich eigentlich nicht. Oh, wenn ich es nur könnte! Acht Richter sassen auf dem Hohen Stuhl und jeder der Neinsager wird seine Begründung vielleicht unterschiedlich hergeleitet haben, wie auch die Jasager. Absprechen dürfen sie sich ja nicht. Jeder entscheidet für sich, denke ich mal. Oder soll ich jetzt mal laut loslachen? Das sind doch alles nur Individualisten.

Aber noch was. Wie lange dauert dieser Kopftuchstreit schon? Ich meinte, etwas von fünf Jahren gelesen zu haben. Soetwas gab es vor zweitausend Jahren schon in der frühchristlichen Kirche (und übrigens bis heute): "Kopftuchstreit" - "Sollen die Frauen Kopftücher im Gottesdienst tragen oder nicht?", war die Debatte. Es wird einfach über Einsen und Nullen diskutiert, dass sich die Bäume biegen, auf das blos nicht zu schnell der Fortschritt komme. Und manche sind eben der Meinung, dass viel Harmonie für den Staat auch nicht gut ist.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]

Re: Kopftuch vs. Kreuz - Oder: Wozu haben wir Gerichte (Punkte: 50)
von revolutionsound am Montag, 29. September 2003 um 22:03
(Userinfo | Dem Autor schreiben)
Och, manchmal sehen die Jüngeren mit ihren Tüchern wie Piraten aus. :->


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).