Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 62 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18839735 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Impfstoff zu verschenken
Verfasst am Donnerstag, 20. Februar 2003 um 19:42 von Bodo
Freigegeben von Master

Skandale & Bananen Bodo schreibt:

"Wie Ihr vielleicht wißt, hat die Regierung keine Kosten gescheut, um uns vor einem möglichen Angriff mit Pocken zu beschützen. Sollte es tatsächlich zu einem solchen Angriff kommen, werden wir alle zwangsgeimpft - zum Wohl des Volkes.

Und dann? Tja - dann werden viele von uns sterben. Erstens, weil der verwendete Impfstoff 30 Jahre alt ist und diverse üble Nebenwirkungen hat und zweitens, weil es, ebenfalls wegen seiner Altehrwürdigkeit, höchst zweifelhaft ist, ob der Impfstoff überhaupt gegen ein waffentechnisch weiterentwickeltes Virus wirksam ist. Diese Frage können uns wahrscheinlich nur die militärischen Forschungslabors der USA beantworten.

Von diesen Einwänden unbeeindruckt hat die Regierung 120 Millionen Dosen des Stoffes angeschafft. Hab ich eigentlich schon erwähnt, daß dieser an große Teile der Bevölkerung gar nicht verteilt werden darf? Schwangeren ist er verboten und bei Infektionskrankheiten darf er nicht genommen werden. Ebenfalls nicht von Menschen mit einer Immunschwäche oder die gerade eine Krebstherapie machen und von älteren Menschen ebenfalls nicht. Wieviele bleiben da eigentlich noch übrig? Wieviel muß man von 80 Mio. Einwohnern abziehen, damit 120 Mio. rauskommen? Hae?

Wollen wir hoffen, daß es wenigstens die Psyche der verängstigten Bürger beruhigt? Die haben gar keine Angst? Na dann hatte wenigstens das Pharmaunternehmen, das den Stoff für Deutschland herstellt, etwas davon."

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Skandale & Bananen
· Artikel von Bodo


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Skandale & Bananen":
Was läuft mit unserem Gesundheitssystem schief ?


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

1 Kommentar
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Impfstoff zu verschenken (Punkte: 50)
von revolutionsound am Montag, 24. Februar 2003 um 21:56
(Userinfo | Dem Autor schreiben)
120 Millionen Dosen. Auf die Zahl kommt man nicht einmal, wenn keiner schon geimpft ist. Aber die Lösung ist ganz einfach: jeder Bürger braucht anderthalb Dosen. Oder: vielleicht wurde für Polen mitgedacht. Dann haut es hin.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).