Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 88 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
32402195 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Wer hilft Deutschland ?
Verfasst am Montag, 13. Dezember 2021 um 19:02 von pabstha
Freigegeben von Master

Herausforderung: Globalisierung pabstha schreibt:

"Wir sind dank S.H.A.E.F nur ein Schoßhündchen der USA und unsere BRD-Regierung ist nur eine GmbH.

Jeder zu wählende Politiker muß sich vorher von den Amerikanern beschnüffeln lassen, gerade von Scholz praktiziert und vorher bekannt vom Turnschuhminister J. Fischer.
Die westlichen Staaten begrüßen das, stellen Reparationsforderungen von 800 Billionen Euro in den Raum. Für die Forderungen Polens auf Wiedergutmachung habe ich Verständnis wenn sie alle ehemaligen Deutschen Gebiete zurückgegeben haben.
Wie sieht es mit Russland aus? Der amerikanische Wissenschaftler und Uniprofessor George Friedman postuliert: wenn Deutschland und Russland sich wirtschaftlich und kulturell zusammenschließen wären sie das stärkste und wohlhabendste Land der Erde! -wow-
Diese Erkenntnis könnte uns doch näher bringen. (Was waren Hitler und Stalin für Deppen)
Welcher Politiker wagt mit Putin, der schon die Hand ausgestreckt hatte, einen Neuanfang?
Übrigens: was trauen sich die US-Weltverbesserer alles zu? Sie pfuschen in der ganzen Welt herum und lassen ihr eigenes Land verkommen. Keiner braucht sie:
Im Südchinesischen Meer
Im Mittelmeer
In den arabischen Ölländern
In Europa
In Lateinamerika
In Afrika
In Asien
„Ami go home“ und kümmere dich um dein eigenes, unterentwickeltes Land.
Der „amirican way of life“ ist das letzte was die Welt braucht.
"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Herausforderung: Globalisierung
· Artikel von pabstha


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Herausforderung: Globalisierung":
Hungersnot, muss das sein?


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).