Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 47 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18798221 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Wie naiv darf ein Mensch sein ?
Verfasst am Freitag, 07. Oktober 2016 um 21:18 von pabstha
Freigegeben von Master

Probleme & Lösungen der Gesellschaft pabstha schreibt:

"Unsere Scheingebildeten in den Medien, aber auch in den Gewerkschaften, der Politik und der eingelullten Schicht der Führungskräfte scheinen nur noch ihren Verstand im Alltagsgeschäft zu ermüden. Zu einem Blick über den Telleerrand reicht die Kraft der heutigen „Dichter und Denker” nicht mehr hinaus.

Große Aufregung nach der letzten Betriebsversammlung. AUDI will die Nachtschicht in Ingolstadt einstellen. Erstens ist eine Nachtschicht etwas ganz „Beschissenes”. Haben Sie es ´mal ausprobiert? Die Zahl der Führungskräfte wird reduziert, gefährlicher Unfug hat freien Raum. Die Mitarbeiter kommen im Tag / Nachtrythmus kaum zurecht. Tagsüber dösen sie, schleppen sich höchstens bis zum Einkaufsmarkt und nachts haben sie keine Zeit für kulturelle Veranstaltungen oder nur mit Freunden sich zu unterhalten.
Seit Jahren ist bekannt, dass AUDI die Produktion auf dem Nordamerikanischen Kontinent aufbauen will, wie VW, BMW, Mercedes, Toyota...Zum Glück sind sie dem Ruf der USA nicht gefolgt und haben so das Risiko von amerikanischen Juristen und Medien zerfleischt zu werden minimiert.
Nun läuft die Produktion des Q5 mit jährlich 150.000 Fahrzeugen in Mexiko an. Kann ein Mensch verstehen, dass das keine Auswirkungen auf die Produktionszahlen in Deutschland haben wird? Man kann doch nicht die Verkaufszahlen aus dem Stand heraus verdoppeln. Der Abbau der Produktion in den europäischen Fabriken ist doch ganz logisch.
Nun regt sich die angekickte Öffentlichkeit auf. Es wird noch viel schlimmer kommen. Deutschland kann nur wettbewerbsfähig bleiben, wen es mit den Kosten der Billigländer mithalten kann. Der einzige Weg für uns Qualität und Effizienz zu steigern ist die weitestgehend Vollautomatisierung der Produktion. Dazu braucht es intelligente Roboter (Kuka haben wir Idioten gerade an China verkauft) und Konstruktionen die für eine Automatisierung taugen. Wir könnten viel von Philips lernen, die vollautomatisch DVD-Laufwerke für die ganze Welt produzieren
Selbstverständlich werden dadurch ungelernt Bandarbeiter überflüssig! Was machen wir mit den nicht lernwilligen und nicht lernfähigen Gästen aus fernen und eigenen Ländern? Werden sie das Schicksal der meist farbigen, amerikanischen Unterschicht teilen? Die Amerikaner entsorgen sie weitgehend durch Heldentod in fernen Ländern, Frau Merkel denkt wohl ähnlich.
Zu unseren „Führungskräften” in der Industrie. Die meisten sind Fachidioten ohne Interesse an Kultur und freien Denken. Sie bringen es nicht einmal fertig ihre eigenen Interessen gegenüber den Kapitalgebern zu behaupten. Ab „außertariflichen Positionen” sollten sie eine Art Gewerkschaft gründen die sie als „Vogelfreie” absichert. Seit Jahrzehnten ist nichts Effektives entstanden!
Muß die Autoindustrie als letztes Standbein auch noch verrecken, oder bleiben unsere Abiturienten immer noch so doof wie die in Langemark.
"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Probleme & Lösungen der Gesellschaft
· Artikel von pabstha


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Probleme & Lösungen der Gesellschaft":
Deutscher Einheits-Familien-Stammbaum


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).