Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 45 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18803311 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Abgasentgiftung:
Verfasst am Dienstag, 05. Januar 2016 um 22:19 von pabstha
Freigegeben von Master

Skandale & Bananen pabstha schreibt:

"Unsere Medien geilen sich an Themen auf, von denen sie keine Ahnung haben. Ein Journalist ist ein sprachbegabter Mensch der Physik, Mathe und Chemie schon weit vor dem Abitur abgelegt hat.

Komme gerade aus Ecuador. Dort fahren vorwiegend große US-Trucks (18-wheeler). Beim Beschleunigen und am Berg raucht so ein Ungetüm wie vormals eine Dampflok. Nur im bescheidenen Teillastbereich kann man durch die Rauchwolke hindurch gucken. Das gleiche machen die Sattelzüge von Mercedes und im Stadtverkehr die Omnibusse dieser Nobelmarke. Unser gemieteter Hyunday Tucson hatte ein riesiges Turbolader-Loch, dann qualmte er wie ein Truck und hatte kein Drehmoment. Ab 2000 Touren setzte der Lader ein und der Wagen beschleunigte rasant bis zur Endgeschwindigkeit und ließ fast alle anderen Fahrzeuge stehen.
Große Überraschung: man sah auch Kleinbusse von VW mit DTI-Motoren. Diese von den Medien verteufelten Fahrzeuge qualmten überhaupt nicht! Sie beschleunigten noch besser als der Tuscon.
Zum NOX: der wird von Bauern und Gärtnern als Stickstoffdünger verwendet. Längs der starken Steigungen bläst ein Verbrennugsmotor besonders viel NOX aus (vielfach höher als der Testbereich). Deswegen sind die Strassenränder so saftig grün. Bauern, Kühe, Schafe und Pferde in Ecuador wissen das. Die Tiere weiden am liebsten direkt am Strassenrand, oft stehen sie mit dem Hinterteil noch auf der Strasse!
„Was sagst jetzt da?”
Müssen vielleicht unsere Zulassungsbehörden einmal auf den Prüfstand? Wissen sie denn welchen Quatsch sie regeln?
"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Skandale & Bananen
· Artikel von pabstha


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Skandale & Bananen":
Was läuft mit unserem Gesundheitssystem schief ?


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).