Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 46 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18835482 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Zum Neuen Jahr
Verfasst am Donnerstag, 01. Januar 2015 um 20:27 von pabstha
Freigegeben von Master

Deutschland-Politik pabstha schreibt:

"Was unsere NSA und FDJ-Sprecherin so am deutschen Bürgertum vorbeidenkt.

1. Zuwanderung nach Deutschland: Deutschland hat in der Stahl und Kohle-epoche Hilfskräfte geholt, die Rüstung auf Britisches Niveau gefahren und fürchterliche Menschenanhäufungen geschaffen. Folge war Expansion für das „Volk ohne Raum”. Nach dem Krieg haben deutsche Familien gesagt „wir wollen keine Soldatinnen und Soldaten” für Führer, Verführerin und Vaterland mehr großziehen sondern in einem schönen, schwach besiedelten, friedlichen und grünen Land ohne wüste Agglomerationen leben. Was hat unsere von den Alliierten geschaffene BRD (Bananen Republik Deutschland) beschlossen: Wir brauchen Überkapazitäten an Menschen um ordentlich Lohndumping zu treiben. Wir brauchen Soldaten um das Fußvolk für ehemalige Kolonialvölker und Neokolonialisten zu stellen. Wir schaffen die Wehrpflicht ab um den ungebildeten Bodensatz der Bevölkerung durch Heldentod entsorgen zu können.
2. Es ist so schön sich vom amerikanischen Präsidenten die Rückseite streicheln zu lassen. Vorauseilend möchte sie das amerikanische Rassenproblem nach Deutschland importieren damit unsere Nichtfreunde uns vielleicht doch einmal mögen. In diesem „Kulturland” erschießen jetzt schon 2-Jährige ihre Mutter.
3. Die kapitalistische, hemmungslose Globalisierung könnte auch noch die letzte florierend Exportindustrie nach DDR-Erfahrung platt machen. Übrig blieb nach einst florierender Foto, Video, Phono, TV, Werft, Möbel, Porzellan-Industrie nur noch die Autoindustrie mit ihren Satrapen (Chemie, Zulieferer, Ing.-Büros, Blech, Fabrikbau und Roboter-Industrie). Die Deutsche Industrie zu schützen und zu fördern (Japaner haben Miti geschaffen) kam ihr nie in den Sinn.
4. Von der Mafia lässt sich unausgegorene Experimente zur erneuerbaren Energie aufschwätzen. Ja, ja, was hat der italienische Präsident gesagt: „wes Brot ich ess, dess´ Lied ich sing”.

Was brauchen wir für Alternativen um die Zukunft zu sichern? Andere Parteien ohne Partei- und Koalisationszwang sowie ohne Listenwahl (Reihenfolge wird von den Betonköpfen gesetzt). Lobby-Verbot. Endlich einen souveränen Staat dessen Vertrag nicht allein auf der „Bedingungslose Kapitulation” ruht. Wir müssen die Intelligenz und Aktivität bei den Bürgern wachrufen. Hier ruhen viel klügere Leute als die, die sich als Parteisoldaten vor einem naturwissenschaftlichen Studium gedrückt haben und sich durch Schleimen, Ellenbogen und Plakatekleben hochgearbeitet haben. Wir brauchen aktive Bürgerbewegungen wie in Dresden.

Zum Neuen Jahr: wir brauchen die Schweizer Verfassung!
"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Deutschland-Politik
· Artikel von pabstha


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Deutschland-Politik":
Todesstrafe in der Hessischen Verfassung?


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).