Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 50 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18835046 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Wohin treibt die Bundesregierung?
Verfasst am Montag, 24. März 2014 um 10:03 von pabstha
Freigegeben von Master

Politische Systeme im Vergleich pabstha schreibt:

"Abwandlung des immer noch lesenswerten Buchs von Karl Jaspers ( Wohin treibt die Bundesrepublik?)
Unsere nicht gewählten, sondern Listen-gesetzten Parteibonzen werden immer unerträglicher. Sie offenbaren sich als blinde Marionetten der USraels.

Neben Merkel, Steinmeier, Gauck präsentierte die Verteidigungsministerin bei Jauch, dass in ihrem Köpfchen keine verknüpften Gedanken reifen sondern in nicht endenden Geschwätz gefährliche Halbwahrheiten unters Volk gebracht werden sollen. Hitler verdächtigte man zu recht er hätte den Überblick über die Kräfteverhältnisse auf der Welt verloren. Von der Leyen ist auf dem selben Pfad. Wir und auch die Unterschicht der Amerikaner sind keine ernst zu nehmende Landstreitmacht gegenüber den Russen oder auch den Chinesen. Unsere Sanktionen können nur den Ärger der Russen über NATO- und westliche Vertragsbrüche verstärken. Leidtragende sind immer die Menschen, also Russen und Deutsche. Unsere deutschen, thermischen Großraftwerke wurden überwiegend auf Gas umgestellt. Bei Lieferstopp kann im Handumdrehen bei uns das Licht ausgehen. Den selten berufstätigen Grünen reicht das Licht, wenn zufällig einmal der Wind weht oder nachts die Solarzellen den Strom liefern.
Den deutsch, amerikanisch euphorischen Innovationsfreaks sei gesagt: Russland ist nicht nur sehr reich an Rohstoffen:
die ISS wird mit zuverlässigen russischen Raketen versorgt,
die größte Wasserstoffbombe, die je gezündet wurde hat Russland,
die russischen Kampfflugzeuge sind seit Jahren den westlichen überlegen,
die größten Atomunterseeboote fahren die Russen mit Sprint- und strategischen Raketen an Bord,
russische LKW wurden vor 50 Jahren schon mit schichtgeladenen Ottomotoren ausgerüstet,
mein MAC wurde seit Jahrzehnten von einem russischen Diplomingenieur bestens betreut,
die Russen verfügen über Leichtmetall-Legierungen mit überlegenen Eigenschaften (Lithium-Magnesium-Aluminium)
die Russen haben dank ihrer Exporte alle Staatsschulden zurückgezahlt und können sich mit westlichen Devise vieles kaufen. (Wie die Chinesen)
russische Universitäten geniessen einen ausgezeichneten Ruf,
die Schulen sind nur mit denen in Bayern vergleichbar,
russische Kultur, noch im Zarenreich geprägt, ist unserer viel näher als der way of life (ex and hop), made in USA.
Wenn ich den feisten John Christian Kornblum mit den adretten, witzigen Russinnen beim Schifahren vergleiche wird mir richtig übel.
"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Politische Systeme im Vergleich
· Artikel von pabstha


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Politische Systeme im Vergleich":
Frauenwahlrecht in der Schweiz


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).