Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 62 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18839747 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Markus Lanz: Keine Schweigeminute für toten Fernseh-Pudel
Verfasst am Donnerstag, 11. Oktober 2012 um 19:55 von newsdesk
Freigegeben von Master

Skandale & Bananen newsdesk schreibt:

"Warum das arme Tier sterben musste

In der ZDF-Sendung "Wetten dass...?" kam es am Wochenende zu einem tragischen Unfall, in dessen Folge ein als Bühnendeko drapiertes Tier starb. Medienberichten zu Folge hat der Rassehund "Monarch" beim Versuch von einem Bühnen-Podest zu springen sich den Kopf so schwer verletzt, dass er noch während der Sendung verstarb.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/medien/tragische-hundewette-bei-lanz-premiere-pudel-stuerzt-toedlich-bei-wetten-dass-1.1492030

(TNN) Dabei ist es noch gar nicht so lange her, dass ein Mensch in eben dieser Sendung mit Stelzen über fahrende Autos sprang und sich dabei ebenfalls schwer verletzte. Samuel Koch ist seitdem querschnittsgelähmt und sitzt im Rollstuhl, weshalb die Frage erlaubt sein muss, wer in solchen Fällen die Verantwortung trägt.

Wer hat Schuld?

Wer also hat Schuld am nun auch wiederholten Desaster? War es der Hund selbst, der unglücklich vom Podest sprang oder waren es die Macher der Sendung, die den Hund erst auf diesen Podest platzierten und ihn gewissermaßen dazu auch zwangen, dort Platz zu nehmen? Liegt es nicht in der Natur der Sache, dass man einen Hund nicht um Einverständnis bitten kann? Er kann ja nicht mal sprechen und somit auch nicht kundtun, ob der Schemel ihm genehm war, auf dem die Requisiteure ihn sehen wollten.

Im Zweifel also ist die Schuld sehr wohl bei den Verantwortlichen der Sendung zu suchen, denn die hatten sich entschieden, lebende Tiere als Bühnendeko zu benutzen, mit bekannt tragischem Ausgang.

Tierschutz empört

"Die Wette hätte auch ohne lebende Tiere funktioniert", sagt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes und vielleicht hat er Recht, denn Plüschtiere hätten es auch getan. Schröder fügt hinzu: "Massenpublikum, das grelle Licht und ein extrem hoher Geräuschpegel seien grundsätzlich keine Umgebung für Tiere und das Tierschutzgesetz gelte auch für das ZDF", so der Sprecher im Interview.

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/hund-stirbt-bei-wetten-dass-pudel-stuerzt-in-den-tod-tierschuetzer-aechten-markus-lanz-und-das-zdf_aid_835519.html

"Loddar" wichtiger als toter Pudel?

In der am Mittwoch ausgestrahlten Talk-Sendung "Markus Lanz" gab´s dann nicht mal eine Schweigeminute für das tote Tier und man sollte sich auch hier fragen warum. Vielleicht, weil es nur ein Tier ist? Oder reichte die Sendezeit nicht aus, um das Thema wenigstens kurz einmal anzusprechen? Wir merken an, dass ein gewisser Lothar Matthäus zum - gefühlten - zehnten Mal zu Gast in dieser Sendung ist und ein "Loddar" - er macht jetzt auch "Trash" für Vox - offenbar ungeniert Präsenz zeigen darf, während ein toter Pudel scheinbar kein Thema für die Sendung ist.

Eigentlich schade, man hätte sich mehr erwartet.

Der Pudel wird nun obduziert.

Sean Quentin Dexter

http://www.telenewsnet.com/tvdesk/index.html

ZDF, Wetten dass, Pudel, tot, Verantwortung, Tierschutz, Fernsehen, Bühne, Deko, Schuld, Thema, Markus Lanz, Kondolenz

Foto: Screenshot / Youtube

"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Skandale & Bananen
· Artikel von newsdesk


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Skandale & Bananen":
Was läuft mit unserem Gesundheitssystem schief ?


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

1 Kommentar
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Markus Lanz: Keine Schweigeminute für toten Fernseh-Pudel (Punkte: 50)
von Bodo (mdw2008@webkind.de) am Donnerstag, 11. Oktober 2012 um 19:57
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de/
Schweigeminute für einen Pudel? Dann aber auch für die Schweine und Rinder die im ZDF in der Kantine gegessen werden! Am besten einen eigenen Fernseh-Kanale für Schweigeminuten.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).