Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 56 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18810525 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Denken, Zweifeln ist des Bürgers erste Pflicht
Verfasst am Dienstag, 31. Mai 2011 um 09:52 von pabstha
Freigegeben von Master

Deutschland-Politik pabstha schreibt:

"Deutschland ist nicht souverän, wir sind nicht einmal der 51. Stern auf der US-Flagge



Wir sind kein Nationalstaat, wir sind ein Scherbenhaufen.
Deutschland ist nicht souverän, wir sind nicht einmal der 51. Stern auf der US-Flagge, der einzig gültige „Friedensvertrag” ist die „bedingungslose Kapitulation” von Dönitz, Keitel und Jodl.
Die Alliierten können auch heute jederzeit nach Deutschland einmarschieren und nach „dem Rechten sehen”.
Kein Wunder, dass unsere Toppolitiker sich erst in den USA vorstellen müssen bevor sie von uns gewählt werden dürfen.
Ich glaube es ist auch gut so! Nach unserer Vergangenheit habe auch ich Angst vor Deutschem Establishment.
Nach unserer Verfassung dient die Bundeswehr ausschließlich zur Verteidigung des Territoriums Deutschlands. Kein „Schwein” hält sich daran. Unter dem Kolonialmantel der Amerikaner dienen wir als deren Söldner für ihre schmutzigen Geschäfte.
Warum sind wir Deutsche so gerne Sklaven? Ich habe von meinen Vorfahren gelernt, dass Gehorsam gegenüber den „Höheren” des Bürgers erste Pflicht sei.
Also blind sein gegenüber Kaiser, Hitler, unserer Ossi und den religionsgeschürten Göttern.
Woher kommt das?
Die Kirchen predigen an erster Stelle diesen bedingungslosen Gehorsam. Lehrer fallen bequemlichkeitshalber in den Chor ein. Aufgeweckten Kindern geben sie sogar „Beruhigungspillen“ damit sie vor sich hindösen! Firmen werden vollkommen autoritär und mit wahnsinnigem Risiko geführt.
Ein neuer, zarter Keim der Dichter und Denker ist Reinhard Mey „Nein meine Söhne geb ich nicht“.
... ich habe ihnen den Ungehorsam gelehrt --- wunderbar, wenn Skepsis und Zweifel, was den Menschen auszeichnet (René Descartes) und wesentlicher Bestandteil des Denkens ist, wieder in uns keimt.

Hanjörg
"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Deutschland-Politik
· Artikel von pabstha


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Deutschland-Politik":
Todesstrafe in der Hessischen Verfassung?


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

1 Kommentar
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Denken, Zweifeln ist des Bürgers erste Pflicht (Punkte: 50)
von Bodo (mdw2008@webkind.de) am Dienstag, 31. Mai 2011 um 09:55
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de/
Ist es nicht widersprüchlich einerseits zu sagen, dass es gut ist, dass die Deutsche Politik von den USA kontrolliert wird und andererseits zu kritisieren, dass wir im Auftrag der USA in den Krieg ziehen? Wobei der Vorwurf auch nicht wirklich trifft. Denn den letzten zwei Kriegsaufrufen der USA, dem Irak und Libyen, hat sich Deutschland verweigert.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).