Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 62 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18839738 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Deutsche kommt doch ´mal zur Besinnung
Verfasst am Sonntag, 20. Juni 2010 um 19:10 von pabstha
Freigegeben von Master

Deutschland-Politik pabstha schreibt:

"Die Medien vernebeln Euch die Sinne mit monetärer Unterstützung der Wirtschaft und
„bevorzugter Information von der Politik“, beides ist Einflussnahme oder Korruption.

Bestellt die Zeitungs-Abos ab egal ob Spiegel, Stern, Zeit, Bild, Bunte, SZ, Heimatblättchen oder wie sie auch die Lügen von UP, AP, Reutters, DPA.. und eigenen Möchtegern-Emporkömmlingen verbreiten. (Der Name „Der Spiegel“ ist so ehrlich weil er zugibt, dass die Informationen die er bekommt spiegelverkehrt wieder herauskommen).
Sie bringen keine wahren politischen Hintergründe, verherrlichen Kriege, Blutbäder, doofes Autorennerles, noch dooferen Fußball und was die edlen Adligen so treiben, nur um die Auflagen zu steigern. (is e Gschäft Moisele).
Das Gleiche gilt für die beeinflußten Radio- und FS-Anstalten. Schaltet die Kisten ab, zahlt keine GEZ mehr und lest lieber Bücher, denkt und diskutiert mit Euren Freunden.

Wir Deutschen sind und bleiben wohl in einer ungünstigen Ausgangslage. Wir haben geographisch keinerlei Schutz und Rückendeckung. Über die Jahrhunderte hinweg haben immer wieder unsere lieben 9 Nachbarn versucht einen Teil des Wohlstands abzuknapsen. Wenn unsere Vorfahren glaubten sie wären stärker haben sie es umgekehrt gemacht. Folge: ständig Krieg und Vernichtung.
Der liebe Gott hat uns jedoch ein Geschenk gemacht: zwar gibt es nicht viele Rohstoffe aber unser Wetter ist so, dass wir gut und gerne arbeiten und denken können. Auch vor Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüchen hat er uns weitgehend verschont. Den Amis kam er gerade noch zuvor und hat Deutschland kapitulieren lassen bevor die für unser Zivilbevölkerung bestimmten Atombomben fertig waren.

Ansatz wie wir künftig besser über die Runden kämen:

Mit den 9 Nachbarn, aber mindestens mit den westlichen, nördlichen und südlichen einen fairen, dauerhaften Staatenbund gründen.
Expansionsgelüste zähmen.
Kleine Verwaltungseinheiten schaffen ( nicht mehr als 50 Mio. Menschen), lasst die DDR ruhig wieder eine Einheit bilden ähnlich Österreich.
Big is bad!
Der uferlosen Globalisierung abschwören.
Regeln für Kapitalgesellschaften vernünftig gestalten.
Führerdiktaturen in den Firmen abschaffen.
Gemeinsame Armee nur für Verteidigung auslegen (keine Intervention in fremden Staaten und Kontinenten)
Export von Waffen zwecks Ankurbelung der Wirtschaft strikt verhindern.
Realwirtschaft auf die Entwicklung und Produktion von höchsten technisch, wissenschaftlichen Standard konzentrieren. Auf dem Gebiet der Energieversorgung gibt es noch sehr viel zu tun!
Förderung des Menschlichen ist wichtiger als Unterwerfung vor der Wirtschaft.
Bildung, Kunst, Philosophie, Denken in den Mittelpunkt stellen.
Erziehungsmethoden an den heutigen Stand der Kultur und Technik anpassen.
Staat- und Beamtenapparat extrem schrumpfen lassen, Vergütungen nach Leistung; den Staat mit Hilfe von McKinsey und Co. schlank machen.
Gemeinsame, abendländische Kultur durch mehr Schüler-, Studenten-, „in der Wirtschaft tätigen“- Austausch, mehr Fremdsprachenausbildung und mehr persönliche Freundschaften mit den Nachbarn pflegen.
Unabhängige Justiz schaffen.
Keinen Lobbyismus dulden.
Keine Parteispenden möglich machen.
Keine Parteidisziplin erlauben
Koalisationszwang untersagen
Listenwahl für ungesetzlich erklären
Parteien müssen wie auch Gewerkschaften intern demokratisch funktionieren
Finanzierung der Kirchen nach Nazi-Recht aufkündigen und alle Direktbezahlungen (z.B. Bischofs-Einnahmen) aus Steuern abschaffen. Wir haben bald 50% Nichtchristen in Deutschland; wieso sollen diejenigen für die christlichen Kirchen zahlen (aus denen schon lt. Biermösel Blosn der Liebe Gott ausgetreten ist)
Privilegien der Großfirmen abschaffen.

Wichtige Entscheidungen nur durch Plebiszit treffen.
Ein Volksentscheid muss jederzeit eine Regierungsentscheidung rückgängig machen können, ebenso eine entgleisende Regierung sofort entmachten.

Mit freundlichen Grüßen

Hanjörg Pabst
"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Deutschland-Politik
· Artikel von pabstha


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Deutschland-Politik":
Todesstrafe in der Hessischen Verfassung?


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).