Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 43 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18836666 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Sollte Spanien nicht aus der EU ausgeschlossen werden?
Verfasst am Montag, 11. Januar 2010 um 09:33 von pabstha
Freigegeben von Master

Skandale & Bananen pabstha schreibt:

"Spanien sollte als Wiedergutmachung für seinen Holocaust in S-Amerika das geklaute Edelmetall aus Kirchen, Burgen, Museen, Monstranzen an die Ureinwohner zahlen um dort die fehlenden Infrastrukturen und Bildungsmöglichkeiten zu schaffen!


Wir sind häufig in das wunderschöne Land gereist und haben viele einsame Winkel erkundet.

Diesmal kehrten wir nach einem mehrwöchigen Aufenthalt in Peru mit Zwischenstopp in Madrid-Barajas nach München zurück.

Meine Eindrücke über das Land Spanien verschlimmern sich zunehmend!
Ihre Zollbehörden verkörpern den Menschentyp aus feudalen, absolutistischen, arroganten Zeiten.
Ihre Selbstherrlichkeit, Bequemlichkeit und Unfreundlichkeit ist nicht zu überbieten.

Anlass: wir hatten 2 kleine Flaschen (0,5 l) Pisco als Mitbringsel in Peru duty-free gekauft und versiegelt mit Rechnung der ”Sicherheitsbehörde“ vorgelegt.
Wir wurden aufgehalten von einem Zollbeamten.
Wir sollten erst zum Büro der IBERIA im nächsten Stockwerk zurückgehen und den Duty-free-Kauf bestätigen lassen.
Meine Frau machte sich auf den Weg. Dort sagte die Dame sie könne 5 Minuten nach Ablauf des Boarding die Arbeit nicht mehr erledigen! In Wirklichkeit hatte das Boarding noch gar nicht begonnen. Der Abflug hatte zusätzlich eine 3/4 Stunde Verspätung, es war also ausreichend Zeit. Diskussion und Weg dauerten rund eine halbe Stunde!
Inzwischen rückte die Boarding-time bedrohlich näher. Meine Frau fragte nach den nächsten Flug: ”der könne erst gesucht werden, wenn diese Maschine abgeflogen ist, und ob Sie mitkämen ist die 2. Frage“.
Weinend und außer Atem kämpfte sich meine Frau bis zum Gate K 82 am Ende des Flughafens, sie erreichte gerade noch den Einstieg.
Der Pisco blieb bei der IBERIA-Dame stehen. Ich versichere Ihnen, wenn mir das passiert wäre hätte ich die Flaschen auf dem Boden fallen lassen!

Das ganze ist ein abgekartetes Spiel. Der Zollbeamte wusste ganz genau, dass die Zeit für diese lächerliche Bestätigung nicht reichen würde.
Als ich eine junge Beamtin an den Sicherheits-Detektoren bat mir zu helfen um meine Frau zu informieren, dass sie sofort zum Gate eilen muß, hat diese Flirt-bereite, gut aussehende Dame in grüner Uniform und Englisch sprechend jede Hilfe verweigert; sie empfahl mir mich beim Chef, auch in einem anderen Stockwerk, zu beschweren!

Ich nehme an, dass sich die IBERIA-Leute mit den Zollbeamten den Pisco haben schmecken lassen.

Nachträglich vergewisserte ich mich beim Zoll in München: duty-free Einfuhr von Spirituosen in die EU ”ohne Formalitäten 1li / Person”. Was die Spanischen Zollbehörden machten war glatter Betrug!

Im Übrigen sollte man vor allem nicht vergessen, was Spanien in Lateinamerika verbrochen hat.
Man hat dort mit Hilfe der katholischen Kirche ein Holocaust angerichtet, der die Untaten der Nazis noch weit in den Schatten stellt!

Sie plünderten deren sakralen Edelmetallschätze, schmolzen sie ein und fertigten in Ihrem Land überbordenden Prunk auf Altären und lächerlichen Monstranzen.
Die Bodenschätze haben sie gemeinsam mit Briten und US-Amerkanern den Einheimischen abgeluchst. ( Guggenheim in Chile)
Ganze Volksgruppen haben sie betrogen, ausgeraubt und umgebracht (Quilmes).
Dank der kriminellen Behauptungen der Kirche wurden die einheimischen Menschen als ”tierähnliche Heiden” verfolgt, versklavt und ihrer Hoffnung auf eigenes Glück und Chance beraubt. Von Wohlstand wurden sie bis heute abgehalten; ihre Bildung wurde systematisch verhindert. Dabei kann man z.B. die Kultur der Inkas und ihre wissenschaftliche Leistung auf dem Agrar-Sektor eigentlich nur mit der römischen gleichsetzen.

Für diesen spanischen Holocaust wird es endlich Zeit Wiedergutmachung zu zahlen und zwar nicht aus EU-Mitteln, sondern durch Rückgabe der in oben erwähnten ”sakralen Metallwerten“ aus Kirchen, Burgen, Palästen und Klöstern.
Wenn man das hochrechnet kommt man sicher auf mehrere tausend Millarden Euro!

Was den Umgang mit Minderheiten im eigenen Land angeht könnte Spanien sehr viel von Italien lernen! (Basken / Südtirol)

Ich bin auch der Meinung, dass Spanien genau so wenig wie die Türkei reif ist für die EU!
Spanien sollte aus der EU wieder ausgeschlossen werden, solange weder Reparation gezahlt wurde, die Tierquälerei wie Stierkampf verboten ist, die Ideale der Französischen Revolution nicht mehr mit Füßen getrampelt werden und eine Regierung bzw. Verwaltung geschaffen ist, wie sie Lincoln in seiner Gettysburg Address treffend formuliert hat.

”that government of the people, by the people, for the people“

ABRAHAM LINCOLN.
19. November, 1863


Zum IBERIA-Flug nach München ist noch folgendes zu sagen:

Der Pilot startete eine 3/4 Stunde zu spät, in dieser Zeit turnten noch Handwerker mit Kabelbindern durch die Maschine. Auf dem Flug nach Deutschland konnte weder der Captain seine Durchsagen auf Deutsch formulieren noch die Stuardessen. Dafür waren die Damen ausgesprochen unfreundlich um nicht zu sagen pampig.
Für Getränke wie Coca-Cola wollten sie noch Geld kassieren, obwohl wir der Gesellschaft einen Flug von München nach Lima und zurück abgekauft hatten.
Der Pilot machte seine Ansagen in schnoddrigem Spanisch und fehlerhaften und unverständlichem Englisch.
Ich frage mich wie er sich mit den Flugleitstellen und dem Tower verständigen will.
Eigentlich ein Skandal!


H. Pabst
"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Skandale & Bananen
· Artikel von pabstha


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Skandale & Bananen":
Was läuft mit unserem Gesundheitssystem schief ?


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

1 Kommentar
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Sollte Spanien nicht aus der EU ausgeschlossen werden? (Punkte: 50)
von Bodo (mdw2008@webkind.de) am Montag, 11. Januar 2010 um 09:34
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de/
Der Schwarzwald ist auch ne schöne Urlaubsregion (-;


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).