Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 39 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18797073 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Die Dummerchen aus der DDR haben sich über die ganze BRD ausgebreitet.
Verfasst am Dienstag, 06. Mai 2008 um 21:32 von pabstha
Freigegeben von Master

Herausforderung: Globalisierung pabstha schreibt:

"Die Bonzen des Sozialismus haben die Bürger so lange ausgebeutet, bespitzelt, eingekerkert, gequält bis das Volk durch die Füße abgestimmt hat und viele das Arbeiterparadies verliessen.
Ähnliches passiert heute bei uns, wen wunderts, denn nicht nur die Bundeskanzlerin wurde ja auch drüben geschult.


Da wir in der BRD leider keine Resourcen haben, die wir weltweit verkaufen könnten (Öl, Kohle, Eisen, Uran, Holz, Produkte der Landwirtschaft...) und damit unsere notwendigen Importe finanzieren, leben wir von der geistigen Arbeit, der qualitativ hochwertigen Veredelung und der planerisch zuverlässigen Auslieferung von Produkten, die weltweit gefragt sind und wofür die Käufer gerne einen hohen Preis bezahlen, weil sie mit Gebrauchstüchtigkeit, Zuverlässigkeit, logische Bedienbarkeit und lange Lebensdauer rechnen können. ( Was ´mal Zeiss, die IG Farben oder Mercedes war oder der Begriff „Made in Germany“ symbolisiert)
Für solche Waren braucht man überlegen ausgebildete und motivierte Wissenschaftler und vor allem Ingenieure. (gegenseitig Haare schneiden, Windrädchen in windarmen Gegenden bauen, Bio-Lebensmittel in Jutekleidern feilbieten, Solarzellen mit 6% Wirkungsgrad und einer lächerlichen Sonneneinstrahlung in Deutschland hilft nichts. Ihr Grünen kauft euch endlich einmal Taschenrechner für die Grundrechnungsarten)
Den naturwissenschaftlichen Akademikern macht man das Leben besonders schwer. Es beginnt mit15 Jahren, wenn die Hauptschulabgänger eine Lehre beginnen und mit ca. € 500, monatlich sich viele schöne Dinge kaufen können, während die Gymnasiasten noch lange in den Abend hinein lernen und die (Entschuldigung) Faulpelze sich in den Discos herumdrücken. Auch das Ingenieurstudium wird einem nicht im Schlaf eingehaucht und erfordert fleißiges Lernern, ein Praktikum mit Hungertarif und das alles ohne Bezahlung. Nein, in der Regel müssen sich das die Eltern absparen und die Kinder haben dafür ein schlechtes Gewissen. Der Lehrling zahlt von Anfang an in die Altersvorsorge, der Akademiker bekommt aus der deutschen BfA gerade die Hälfte des Kollegen in Dänemark!
Nach dem Studium ist der ausgebildete Ingenieur in den Klauen des deutschen Triumvierats aus Wirtschaft, Politik und Medien (ihre Bindung funktioniert nach dem Siemens-Lichtenstein-System).
Es hat sich inzwischen herumgesprochen, dass Ingenieure in den USA etwa das doppelte Gehalt wie in Deutschland erhalten. Aus kulturellen Gründen, verbunden mit sehr gutem Einkommen wird zunehmend die Schweiz und Österreich vorgezogen.
Zurück zu den Dummerchen: die Deutschen gebildeten Leute fliehen in Scharen über die Grenze. Die aufnehmenden Länder reiben sich vor Freude die Hände, weil dadurch ihre Wirtschaft boomt.
Wie können wir dieses Triumvierat aus ungebildeten, durch „Listenwahl“ platzierten Machthabern loswerden?
Ich wiederhole mich, meiner Meinung nach nur durch eine „Schweizer Verfassung“ mit Volksabstimmung für jede politische Entscheidung.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Pabst

"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Herausforderung: Globalisierung
· Artikel von pabstha


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Herausforderung: Globalisierung":
Hungersnot, muss das sein?


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

2 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Die Dummerchen aus der DDR haben sich über die ganze BRD ausgebreitet. (Punkte: 50)
von Bodo (mdw2008@webkind.de) am Dienstag, 06. Mai 2008 um 21:34
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de/
Wie erklärst Du, dass wo es hier doch schon seit 60 Jahren so passiert, Deutschland nicht schon längst zum Entwicklungsland verfallen ist?


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).