Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 41 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18801467 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Köhler geißelt Maßlosigkeit der Manager
Verfasst am Freitag, 30. November 2007 um 09:17 von Achim
Freigegeben von Master

Probleme & Lösungen der Gesellschaft Achim schreibt:

"Aufgrund der unersättlichen Profitgier der politischen und wirtschaftlichen Kräfte des Landes erleben wir einen gesellschaftlichen Zerfall, der mit dem bisherigen Märchen von ewigem Wachstum und endlosem Profit nicht aufzuhalten ist.

Aufgrund der unersättlichen Profitgier der politischen und wirtschaftlichen Kräfte des Landes erleben wir einen gesellschaftlichen Zerfall, der mit dem bisherigen Märchen von ewigem Wachstum und endlosem Profit nicht aufzuhalten ist. Die Verweichlichung der Sprache, das Schönreden schlimmster Zustände durch Politiker sowie das Tun Wirtschaftskrimineller haben den Blick der Menschen für das Wesentliche und für die Realität verschleiert. Sehr schlimm sind die Machenschaften jener Geschäftsführer und Unternehmensverantwortlichen, die sich vor ihrer eigenen Führungsverantwortung drücken. Verweichlichung, Inkompetenz, persönliche Profitsucht und Bereicherung durch Firmengelder sowie mangelndes Verantwortungsbewusstsein zeichnen mittlerweile die meisten Führungskräfte aus. Was sie dadurch an Schaden anrichten, und zwar sowohl für das Unternehmen wie auch für die Belegschaft, das vermögen sie in ihrem persönlichen Image- und Profitwahn und in ihrer verkommenen Unehrlichkeit nicht zu erfassen. Um diesem Zerfall Einhalt gebieten zu können, müssen wir alle umdenken. Es ist daher höchste Zeit, dass der Mensch und alle ihm gebührenden Werte wieder in den Mittelpunkt unserer Wertvorstellungen und gesellschaftlichen Bestrebungen gestellt werden."

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Probleme & Lösungen der Gesellschaft
· Artikel von Achim


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Probleme & Lösungen der Gesellschaft":
Deutscher Einheits-Familien-Stammbaum


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

2 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Köhler geißelt Maßlosigkeit der Manager (Punkte: 50)
von Bodo (mdw2006@webkind.de) am Freitag, 30. November 2007 um 09:38
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de/
Mich ärgert's auch sehr, dass Manager dafür, dass sie Unternehmen durch Entlassungen "fit" machen, Millionengehälter kriegen und selbst wenn sie richtig
Scheisse bauen noch dicke Abfindungen erhalten.

Trotzdem finde ich Deinen Beitrag sehr undifferenziert. Ich denke, dass der
Mehrheit der Unternehmensführer (es gibt in diesem Land nicht nur Siemens
und Mannesmann, sondern zehntausende Unternehmen) duchaus das Wohl
des Unternehmens inklusive der Beschäftigten und nicht nur persönliche
Bereicherung im Sinn hat.
Pauschalisierungen helfen letztendlich auch den schwarzen Schafen, weil sie
in der Menge unterschlüpfen können.

Auch ist zu bedenken, dass nicht nur die Arbeitsplätze und Gehälter der
Vorstände vom Erfolg eines Unternehmens abhängen, sondern die aller
Beschäftigten.


Und so schlimm kann der gesellschaftliche Zerfall auch nicht sein, wenn es so
einfach ist den Blick darauf zu verschleiern.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).