Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 53 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18797838 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Deutschland versteht sich endlich wieder mit dem großen Kriegstreiber
Verfasst am Samstag, 28. Februar 2004 um 12:57 von Bodo
Freigegeben von Master

Weltpolitik Bodo schreibt:

"Auf seinem Ausflug in die USA hat der gewählte Kanzler dieses Landes gestern nun auch den nicht gewählten Präsidenten Bush getroffen. Wie zu erwarten verstand man sich prächtig.

Und warum auch nicht? Der eine treibt den Sozialstaat eines Landes in den Exitus, der andere überfällt regelmäßig fremde Länder um dort ein paar tausend Menschen umzubringen und Chaos zu hinterlassen. Da ist doch nichts bei, was verhindern könnte, daß man sich nicht gegenseitig ganz doll mag und respektiert.
Wahrscheinlich war auch Hitler ein netter Kerl - besoffen in der Badewanne.

Über den Irak-Krieg spricht man nicht mehr - das war einmal (ist der wirklich schon vorbei?). Wir Deutschen sind ja für das Gedenken an den Holocaust zuständig. Da kann man sich nicht auch noch um so läppische Verfehlungen anderer kümmern. Jetzt heißt es, voranzublicken, gemeinsam Geld zu verdienen.
Man ist sich nicht mal zu gut, gemeinsam die UN zu loben.

Besonders am Kanzler zu schätzen weiss der (nicht gewählte) Präsident dessen Humor, der ihn sehr zum Lachen bringt. Über Schröder gelacht habe ich auch schon - aber mit Humor hatte das nichts zu tun. Darüber hinaus bleibt fraglich, ob es überhaupt ein Kompliment ist, einen Humor zu haben, der von einem Bush intellektuell erfaßbar ist.

Vielleicht ist aber auch alles halb so schlimm. Vielleicht muss man sich manchmal mit dem Bösen gut stellen - sei es um mit den dabei gewonnenen Vorteilen etwas Gutes anzustellen oder auch um den anderen eine Hand zum Ausweg in ein besseres Leben zu helfen. Da Bush sich allerdings augenscheinlich in seiner Roller sehr wohl fühlt, ist Letzteres wohl nicht der Fall. Wollen wir hoffen, daß wenigstens ersteres eintritt."

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Weltpolitik
· Artikel von Bodo


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Weltpolitik":
Das letzte Kapitel - Ein Gedicht von Erich Kästner


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

1 Kommentar
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Deutschland versteht sich endlich wieder mit dem großen Kriegstreiber (Punkte: 50)
von revolutionsound am Montag, 01. März 2004 um 11:32
(Userinfo | Dem Autor schreiben)
Das, was von den Gesprächen der beiden Spitzenpolitiker der Öffentlichkeit präsentiert wurde, war inhaltslos wie jedoch richtungsbestimmend. Am klarsten war wohl noch, dass man lesen musste, dass man nicht die Vergangenheit aufarbeiten wollen sondern nach vorne blicken. Die Aufarbeitung überlässt man den Journalisten, Historikern und Bücherschreibern. Sonst verfolgt man als Spitzenpolitiker seine Interessen, seien sie noch so parolisch durchgesetzt. Kein Wörtchen über Bespitzelung der UN, kein Wörtchen über Waffenlieferung vor den Schlag gegen den Irak, kein Wort über Hanau, kein Wörtchen über Guantanamo und den Weltsicherheitsrat. Für die Geschichte ist das schädlich. Wie schnell vermögen es Personen in hohen Personen (leider noch) ganze Nationen in Verruf und in die Unglaubwürdigkeit zu bringen.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).