Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 32 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18802304 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Tödlich-naive Illusion
Verfasst am Dienstag, 06. Januar 2004 um 12:47 von Anonymous
Freigegeben von Master

Weltpolitik Anonymous schreibt:

"Es geht nicht an, die blutige Staatsherrschaft einer Diktatur - unter Rechtfertigungszwang - mit der Staatsleugnung, Staatssprengung des Terrorismus zu verwechseln.



>>Der Irak-Krieg hat erst einmal ein Land ohne Terror in ein Land täglichen Terrors verwandelt. Bush-/Cheney-/Rumsfelds Glaube, durch Angriffe auf "Verbrecherstaaten" den Terrorismus abzuwürgen, ist eine tödlich-naive Illusion. Nicht weil man auch Al Capone keineswegs durch Bombardierung von Chicago überwand. Sondern weil die Demonstration amerikanischer Weltherrschaft niemals eine Bewegung beenden kann, deren Anlass und Zielscheibe eben Amerikas Weltherrschaft ist.

Ivan Nagel am 5. August 2003 in der "FAZ"<<

Wie wird die US-Regierung in Zukunft verfahren.

Kann die Welt noch auf Demokratie vertrauen, die von den Amerikanern kommt?

Kommt es zu einer präventiven Zwangsherrschaft unter Vorherrschaft der USA und seinen Verbündeten?

Der Wirtschaftskrieg mit den USA ist in vollem Gange, die einseitigen Boykotte der USA sind doch immer fadenscheiniger und dienen nur dazu, die Vorherrschaft der Amerikanischen Wirtschaft auszubauen. Das zeigt uns der Irak-Krieg und seine Nachwehen."

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Weltpolitik
· Artikel von Anonymous
· GNU Project


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Weltpolitik":
Das letzte Kapitel - Ein Gedicht von Erich Kästner


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

2 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Tödlich-naive Illusion (Punkte: 50)
von Bodo (BodoKaelberer@webkind.de) am Dienstag, 06. Januar 2004 um 12:57
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de
> "Der Irak-Krieg hat erst einmal ein Land ohne Terror in ein Land täglichen
> Terrors verwandelt."

"Ein Land ohne Terroristen" meinetwegen. Aber ein Land ohne Terror war der Irak in den letzten 25 Jahren zu keinem Tag.


> Der Wirtschaftskrieg mit den USA ist in vollem Gange, die einseitigen
> Boykotte der USA sind doch immer fadenscheiniger und dienen nur
> dazu, die Vorherrschaft der Amerikanischen Wirtschaft auszubauen.

Für die USA als Gesellschaft und deren Bürger könnte das ein Pyrrhus-Sieg
werden. In den USA gibt es immer mehr Reiche und die Regierung tut ihr
Möglichstes, diesen noch mehr Geld zukommen zu lassen. Und die breite
Masse verarmt stetig, lebt in Unbildung, verliert ihre Arbeitsstellen. Und
damit geht auch die Kunsumentenbasis in den USA verloren und das schadet
den US-Firmen.
Eines Tages wird die USA ein Land sein, in dem die größten und reichsten
Firmen der Welt ihren Sitz haben und sie allen lassen außerhalb der USA
produzieren und verkaufen die Produkte nach Außerhalb. US inc. wird sich
dieses Land dann nennen.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).